1:1-Überraschung in Würzburg

Dampf, Kampf und dann der Lermer-Kracher: Hankofen bringt Premiere auf den Punkt

15.07.2022 | Stand 18.07.2022, 8:47 Uhr

Hankofener Premieren-Glück: Tobias Lermer (links) feiert seinen 25-m-Kracher zum 1:1, David Vogl und Spielertrainer Tobias Beck (von rechts) können gar nicht schnell genug mitjubeln. −Foto: Imago Images

Diese Premiere haben sie auf den Punkt gebracht: Aufsteiger Spvgg Hankofen-Hailing nimmt einen dicken, dicken Überraschungspunkt vom Regionalliga-Start am Freitagabend bei den Würzburger Kickers mit nach Hause ins Dorf.

Tobias Lermer schoss die „Roten“ mit einem fulminanten 25-m-Kracher zum 1:1 (70.) – und machte sich damit an seinem 27. Geburtstag selbst ein denkwürdiges Geschenk. Anschließend hielten die „Dorfbuam“ auch der wütenden Schlussoffensive des Drittliga-Absteigers stand.

Schon in der ersten Spielhälfte hatten die „Roten“ vor 2043 Zuschauern im Stadion am Dallenberg den mächtig unter Dampf stehenden Profis einen großen Kampf geliefert und ein 0:0 gehalten. Als Benyas Solomon Junge-Abiol einen feinen Spielzug der Kickers nach der Pause aus kurzer Distanz zum 1:0 verwandelte (52.), schien alles für den Favoriten zu laufen. Doch dann kam Tobi Lermer. SR Patrick Hanslbauer (Fürth).

− mjf