Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





02.07.2018  |  17:56 Uhr

Totopokal-Quali: Erlbach schlägt Kirchanschöring 2:1 – Eimannsberger schießt gegen Ex-Verein das Siegtor

Lesenswert (4) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Auf Anhieb ein Tor für den SVE: Bernd Eimannsberger. − F.: Butzhammer

Auf Anhieb ein Tor für den SVE: Bernd Eimannsberger. − F.: Butzhammer

Auf Anhieb ein Tor für den SVE: Bernd Eimannsberger. − F.: Butzhammer


Erfolgreicher Start für die Landesliga-Fußballer des SV Erlbach: Im ersten Pflichtspiel der Saison 2018/19 haben sie sich am frühen Sonntagabend in der Totopokal-Quali gegen Bayernligist SV Kirchanschöring mit 2:1 behauptet – und das war nicht einmal unverdient.

Die Erlbacher, die mit den Neuzugängen Matthias Galler und Bernd Eimannsberger sowie im Tor mit Jakob Leibel begannen, erwischten einen sehr guten Einstieg: Schon nach vier Minuten gingen sie durch Marc Bruche in Führung. Timm Schwedes hatte seinen Platz im Mittelfeld zu einem schönen Pass in den Lauf des Torjägers genutzt, dieser überwand dann SVK-Keeper Stefan Schönberger (Neuzugang vom ESV Freilassing) mit einem Flachschuss.

Der Ausgleich für das klassenhöhere Team, das am Freitag ein Testspiel beim VfL Waldkraiburg bestritten hatte (4:1), fiel in der 71.Minute. Nach einer vergebenen Erlbacher Großchance durch Thomas Deißenböck setzten die Gäste zum Gegenangriff an, Maximilian Vogl flankte von der rechten Seite nach innen, Routinier Özgür Kart nahm den Ball im Strafraum an und vollstreckte aus wenigen Metern. Das Siegtor für die Hausherren erzielte ausgerechnet der aus Kirchanschöring geholte Eimannsberger. Nach einer Flanke von Sebastian Hager wurde der Ball von der SVK-Defensive zu kurz abgewehrt, die Kugel landete bei Eimannsberger und der drosch sie in die Maschen – 2:1 (77.).

Für Kirchanschöring ist die Qualifikation für den Totopokal auf Bayernebene schon nach der ersten Runde wieder beendet, für Erlbach geht es nun gegen den Sieger der Partie zwischen Ligarivale VfB Hallbergmoos und Südwest-Landesligist BCF Wolfratshausen. Die Zweitrunden-Partien sind bereits für diesen Donnerstag angesetzt, SVE-Abteilungsleiter Ralf Peiß will den genauen Spieltermin am Dienstag mit dem Gegner absprechen.

Der ursprünglich für Mittwoch geplante Test bei Kreisligist SG Tüßling/Teising ist derweil abgesagt worden. Bei der für Samstag (18 Uhr) avisierten Generalprobe gegen den Bezirksligisten VfL Waldkraiburg soll es nach Auskunft von Peiß aber bleiben. − te/ow/mwStimmen zur Überraschung in Erlbach siehe Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger und Trostberger Tagblatt (Dienstagsausgabe)












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Deutlich zu lesen: auf einem der eingesetzten Spielbälle beim Topspiel des TSV Grafenau gegen Spvgg Osterhofen ist "TSV Mauth" zu lesen. −Foto: Helmut Weiderer

Manchmal landet ein Fußball eben, wo er eigentlich nicht hin sollte... Einen speziellen Irrweg hat...



Die Erleichterung ist ihnen ins Gesicht geschrieben. Nach zuvor neun Spielen ohne Sieg feiern die Schaldinger Spieler den 3:2-Siegtreffer von Manuel Mörtlbauer (Nummer 3) in Aubstadt ausgelassen. −Foto: Michael Horlin

Wenn er ein Drehbuch für dieses Spiel schreiben hätte müssen, er hätte wohl genau diese Handlung...



Spricht von einer "Herzensangelegenheit": Uwe Wolf. −Foto: Gabi Zucker

"Hallo liebe SVW Fans!" Mit diesen Worten beginnt ein Kommentar zum SV Wacker Burghausen...



Torschützen unter sich: Kyle Osterberg (r.) glich zwischenzeitlich zum 3:3 aus, Andrew Schembri traf in der Overtime zum 6:5 für den DSC. −Foto: Archiv Rappel

Auf Heimsieg folgt Auswärtssieg: Der Deggendorfer SC gewinnt am Sonntagabend bei den Starbulls...



Zusammenarbeit sofort beendet: Tobias Wagner muss beim DJK-SV Kirchberg v.W. schon in der Winterpause gehen. −Foto: Mike Sigl

Die DJK-SV Kirchberg v.W. hat mit sofortiger Wirkung die Zusammenarbeit mit Trainer Tobias Wagner...





In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver