Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





02.07.2018  |  17:56 Uhr

Totopokal-Quali: Erlbach schlägt Kirchanschöring 2:1 – Eimannsberger schießt gegen Ex-Verein das Siegtor

Lesenswert (5) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Auf Anhieb ein Tor für den SVE: Bernd Eimannsberger. − F.: Butzhammer

Auf Anhieb ein Tor für den SVE: Bernd Eimannsberger. − F.: Butzhammer

Auf Anhieb ein Tor für den SVE: Bernd Eimannsberger. − F.: Butzhammer


Erfolgreicher Start für die Landesliga-Fußballer des SV Erlbach: Im ersten Pflichtspiel der Saison 2018/19 haben sie sich am frühen Sonntagabend in der Totopokal-Quali gegen Bayernligist SV Kirchanschöring mit 2:1 behauptet – und das war nicht einmal unverdient.

Die Erlbacher, die mit den Neuzugängen Matthias Galler und Bernd Eimannsberger sowie im Tor mit Jakob Leibel begannen, erwischten einen sehr guten Einstieg: Schon nach vier Minuten gingen sie durch Marc Bruche in Führung. Timm Schwedes hatte seinen Platz im Mittelfeld zu einem schönen Pass in den Lauf des Torjägers genutzt, dieser überwand dann SVK-Keeper Stefan Schönberger (Neuzugang vom ESV Freilassing) mit einem Flachschuss.

Der Ausgleich für das klassenhöhere Team, das am Freitag ein Testspiel beim VfL Waldkraiburg bestritten hatte (4:1), fiel in der 71.Minute. Nach einer vergebenen Erlbacher Großchance durch Thomas Deißenböck setzten die Gäste zum Gegenangriff an, Maximilian Vogl flankte von der rechten Seite nach innen, Routinier Özgür Kart nahm den Ball im Strafraum an und vollstreckte aus wenigen Metern. Das Siegtor für die Hausherren erzielte ausgerechnet der aus Kirchanschöring geholte Eimannsberger. Nach einer Flanke von Sebastian Hager wurde der Ball von der SVK-Defensive zu kurz abgewehrt, die Kugel landete bei Eimannsberger und der drosch sie in die Maschen – 2:1 (77.).

Für Kirchanschöring ist die Qualifikation für den Totopokal auf Bayernebene schon nach der ersten Runde wieder beendet, für Erlbach geht es nun gegen den Sieger der Partie zwischen Ligarivale VfB Hallbergmoos und Südwest-Landesligist BCF Wolfratshausen. Die Zweitrunden-Partien sind bereits für diesen Donnerstag angesetzt, SVE-Abteilungsleiter Ralf Peiß will den genauen Spieltermin am Dienstag mit dem Gegner absprechen.

Der ursprünglich für Mittwoch geplante Test bei Kreisligist SG Tüßling/Teising ist derweil abgesagt worden. Bei der für Samstag (18 Uhr) avisierten Generalprobe gegen den Bezirksligisten VfL Waldkraiburg soll es nach Auskunft von Peiß aber bleiben. − te/ow/mwStimmen zur Überraschung in Erlbach siehe Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger und Trostberger Tagblatt (Dienstagsausgabe)












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am





−Symbolbild: dpa

Der Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch wird offenbar auch dem Breiten- und Amateursport Lockerungen des...



Der erste positiv Getestete: Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic. −Foto: dpa

Fußball-Zweitligist Jahn Regensburg beklagt mindestens acht Coronafälle, darunter vier mit der...



Soll demnächst als neuer Coach des FC Schalke 04 vorgestellt werden: Dimitrios Grammozis. −Foto: dpa

Trainer Nummer fünf darf länger bleiben - auch wenn Schalke 04 weiter verliert: Dimitrios Grammozis...



Vor allem für den Nachwuchs wird eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs gefordert. −Foto: dpa

Einen ersten Schritt in Richtung sportlicher Normalität hat am Montagabend Österreich gemacht...



20 Drittligisten und 28 Clubs aus der Regionalliga haben beim Deutschen Fußball-Bund ihre Unterlagen...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...



Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat keine Erklärung für die vielen Coronafälle...



Die Vorentscheidung: Leverkusens Torwart Niklas Lomb warf Jordan Siebatscheu (links) den Ball nach einer Flanke vor die Füße. Der 24-Jährige nutzte den Torwartfehler zum 0:1. −Foto: Martin Meissner/dpa

Das Achtelfinale in der Europa League wird ohne deutsche Beteiligung gespielt...



−Symbolbild: dpa

Der Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch wird offenbar auch dem Breiten- und Amateursport Lockerungen des...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver