Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





19.04.2018  |  06:00 Uhr

Löwen fix im DFB-Pokal – weil sie schon bayerischer Amateurmeister sind!

Lesenswert (4) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Volle Hütte im Grünwalder – das wird auch in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde im Spätsommer der Fall sein. − Foto: dpa

Volle Hütte im Grünwalder – das wird auch in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde im Spätsommer der Fall sein. − Foto: dpa

Volle Hütte im Grünwalder – das wird auch in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde im Spätsommer der Fall sein. − Foto: dpa


Alle reden vom Aufstieg, alle reden vom Regionalliga-Titel – dabei sind die Münchner Löwen bereits Meister, nämlich offizieller bayerischer Fußball-Amateurmeister! Und damit hat der TSV 1860 München bereits einen Startplatz in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals 2018/19 sicher. Damit verbunden sind garantierte Einnahmen von weit über 100 000 Euro – und vor allen Dingen die Chance auf ein Heimspiel gegen einen Top-Bundesligisten.

Nach dem jüngsten 4:1-Erfolg bei der Reserve des FC Ingolstadt kann das Team von Trainer Daniel Bierofka bei noch fünf ausstehenden Spielen und 18 Punkten Vorsprung auf das zweitbeste Amateurteam, 1. FC Schweinfurt 05, nicht mehr eingeholt werden. Unter den Top-5 der Regionalliga stehen aktuell mit Bayern München II (Rang 2), 1. FC Nürnberg II (Rang 4) und Ingolstadt II (Rang 5) drei Profi-Reserven – direkt gefolgt vom Rangsechsten SV Schalding-Heining. Der niederbayerische "Dorf"-Klub ist damit derzeit die drittbeste Amateur-Mannschaft im Freistaat.

"Ich gratuliere dem TSV 1860 München ganz herzlich zur vorzeitigen bayerischen Amateurmeisterschaft und dem damit verbundenen Einzug in den DFB-Pokal. Das ist sicherlich noch einmal eine weitere Motivationsspritze für den Saisonendspurt und das große Ziel Rückkehr in den Profifußball", erklärte Verbands-Spielleiter Josef Janker auf der Homepage des Bayerischen Fußball-Verbandes (bfv.de).

Der zweite DFB-Pokal-Startplatz für ein bayerisches Amateurteam wird am Pfingstmontag, 21. Mai, beim großen Toto-Pokal-Finale ausgespielt. Dort stehen sich die Spvgg Oberfranken Bayreuth und Titelverteidiger 1. FC Schweinfurt 05 gegenüber (Anstoßzeit noch offen). Das Spiel wird von der ARD im Rahmen des "Finaltags der Amateure" in einer großen Livekonferenz übertragen und ist zudem in voller Länge im BR-Livestream zu sehen. − ws/bfv
Die Bayerischen Amateurmeister seit Gründung der Regionalliga Bayern 2012/13:

2013: FV Illertissen (Regionalliga-Meister: TSV 1860 München II)
2014: FV Illertissen (Regionalliga-Meister: FC Bayern München II)
2015: FC Kickers Würzburg (auch Regionalliga-Meister)
2016: SSV Jahn Regensburg (auch Regionalliga-Meister)
2017: Spvgg Unterhaching (auch Regionalliga-Meister)
2018: TSV 1860 München












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Ein Wochenende der Freude für Straubing: Travis Turnbull (Mitte) feiert seinen Treffer gegen Krefeld. −Foto: Ritzinger

Iserlohn. Ohne Dramatik können es die Straubing Tigers wohl nicht. Nach ihrem Sieg in der Overtime...



Erzielte das 3:1 beim Derbysieg des TV Freyung in Perlesreut: Markus Heinzl. −Foto: Sven Kaiser

Der TV Freyung ist der Gewinner des 11. Spieltags der Bezirksliga Elf. Die Mannschaft um...



Spielertrainer Dominique Fisch (rechts) legte mit zwei Treffern den Grundstein zum klaren Erfolg seiner SG Preying. Georg Zechmann kommt als erster Gratulant. −Foto: Alex Escher

Die Serie der SG Thyrnau/Kellberg in der Kreisklasse Passau hat weiterhin Bestand...



Hellwach und effektiv präsentierte sich Spitzenreiter TSV Mauth in Tiefenbach. Hier zieht Andreas Baar (von links) ab, daneben Tobias Ortmeier, Nicolas Herzig, Korbinian Tolksdorf und Severin Schötz. −Foto: Mike Sigl

Der TSV Mauth ist in der Kreisliga Passau weiter eine Klasse für sich. Der Tabellenführer behauptete...



Alles gegeben: Die Neuhausener Fans trieben ihre Mannschaft zum Sieg. −Fotos: Thomas Gierl

Einen furiosen 4:1-Sieg feierte der SV Neuhausen/Offenberg in Frauenau. Der Aufsteiger konnte sich...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Ihre Wege trennen sich: Robert Obermeier (links) darf beim SV Auerbach nicht mehr weitermachen, der Chef dort ist nun Obermeiers bisheriger "Co" Johannes Wittenzellner. −Foto: Stefan Ritzinger

Der SV Auerbach hat Trainer Robert Obermeier entlassen. Nach nur dreieinhalb Monaten gehen der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver