Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





02.07.2018  |  17:56 Uhr

Totopokal-Quali: Erlbach schlägt Kirchanschöring 2:1 – Eimannsberger schießt gegen Ex-Verein das Siegtor

Lesenswert (4) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Auf Anhieb ein Tor für den SVE: Bernd Eimannsberger. − F.: Butzhammer

Auf Anhieb ein Tor für den SVE: Bernd Eimannsberger. − F.: Butzhammer

Auf Anhieb ein Tor für den SVE: Bernd Eimannsberger. − F.: Butzhammer


Erfolgreicher Start für die Landesliga-Fußballer des SV Erlbach: Im ersten Pflichtspiel der Saison 2018/19 haben sie sich am frühen Sonntagabend in der Totopokal-Quali gegen Bayernligist SV Kirchanschöring mit 2:1 behauptet – und das war nicht einmal unverdient.

Die Erlbacher, die mit den Neuzugängen Matthias Galler und Bernd Eimannsberger sowie im Tor mit Jakob Leibel begannen, erwischten einen sehr guten Einstieg: Schon nach vier Minuten gingen sie durch Marc Bruche in Führung. Timm Schwedes hatte seinen Platz im Mittelfeld zu einem schönen Pass in den Lauf des Torjägers genutzt, dieser überwand dann SVK-Keeper Stefan Schönberger (Neuzugang vom ESV Freilassing) mit einem Flachschuss.

Der Ausgleich für das klassenhöhere Team, das am Freitag ein Testspiel beim VfL Waldkraiburg bestritten hatte (4:1), fiel in der 71.Minute. Nach einer vergebenen Erlbacher Großchance durch Thomas Deißenböck setzten die Gäste zum Gegenangriff an, Maximilian Vogl flankte von der rechten Seite nach innen, Routinier Özgür Kart nahm den Ball im Strafraum an und vollstreckte aus wenigen Metern. Das Siegtor für die Hausherren erzielte ausgerechnet der aus Kirchanschöring geholte Eimannsberger. Nach einer Flanke von Sebastian Hager wurde der Ball von der SVK-Defensive zu kurz abgewehrt, die Kugel landete bei Eimannsberger und der drosch sie in die Maschen – 2:1 (77.).

Für Kirchanschöring ist die Qualifikation für den Totopokal auf Bayernebene schon nach der ersten Runde wieder beendet, für Erlbach geht es nun gegen den Sieger der Partie zwischen Ligarivale VfB Hallbergmoos und Südwest-Landesligist BCF Wolfratshausen. Die Zweitrunden-Partien sind bereits für diesen Donnerstag angesetzt, SVE-Abteilungsleiter Ralf Peiß will den genauen Spieltermin am Dienstag mit dem Gegner absprechen.

Der ursprünglich für Mittwoch geplante Test bei Kreisligist SG Tüßling/Teising ist derweil abgesagt worden. Bei der für Samstag (18 Uhr) avisierten Generalprobe gegen den Bezirksligisten VfL Waldkraiburg soll es nach Auskunft von Peiß aber bleiben. − te/ow/mwStimmen zur Überraschung in Erlbach siehe Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger und Trostberger Tagblatt (Dienstagsausgabe)












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





"An Stellenwert hat der Fußball nicht verloren", sagt Jonas Moser (SG Preming). −Foto: Sigl

Der bayerische Amateurfußball steuert auf den Re-Start zu. Eine mehrmonatige Corona-Zwangspause geht...



Jetzt wird wieder notiert: Die Trainer des TSV Seebach, Josef Eibl (rechts) und sein Assistent Christian Wloch, arbeiten mit den Spielern nun an den Grundlagen des Fußballs: Kraft und Kondition. Das Foto stammt aus unserem Archiv und wurde noch vor der Coronakrise aufgenommen. −Foto: Helmut Müller

Vielleicht hat er sich an seine Zeit als aktiver Fußballer erinnert. Vor gut zwei Wochen rief Beppo...



Der FC Bayern München steht unter Druck: Gegen einen langjährigen Mitarbeiter werden schwere Vorwürfe erhoben. Der Jugendtrainer soll sich unter anderem mehrfach rassistisch geäußert haben. −Foto: Andreas Gebert (dpa)

"Rassismus ist mit die schlimmste Form der Diskriminierung und hat in unserer Welt keinen Platz"...



Wehrt sich vehement gegen den drohenden Abstieg in die Kreisklasse: Kößlarns Spielertrainer Alexander Delpy (links, im Duell mit Manuel Frisch-Kehrein von der DJK Passau-West). −Foto: Mike Sigl

"Es wird schwierig, es ist aber nicht aussichtslos." Alexander Delpy, der Spielertrainer des TSV...



−Foto: 123rf.com

Ein Mann soll versucht haben, den FC Bayern München um 250000 Euro zu erpressen...





Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Ohne Zuschauer: Vorerst dürfen Zuschauer die Sportanlage bei Testspielen nicht betreten. −Symbolfoto: Imago Images

So viel Aufwand für Testspiele hat es im bayerischen Amateurfußball noch nie gegeben...



Über Umwege zum Spiel: Eine Zuschauerin beobachtet ein Testspiel auf einem niederbayerischen Fußballplatz. Der Zutritt zum Vereinsgelände wurde ihr gemäß der aktuellen Rechtslage verwehrt. −Foto: hm

So groß die Freude auch war, noch größer war die Verwunderung: Vergangene Woche erlaubte die...



Neuer Krach zwischen den Bundesliga-Schwergewichten: Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß (links) kritisierte Dortmunds Transferpolitik. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss umgehend verbal zurück. −Fotos: Hoppe, Meyer, dpa

Das erste Teamtraining des BVB interessierte nur am Rande. Vielmehr sorgte die Kritik von...



Mit Zuschauern (im Hintergrund) oder nicht? Diese Frage wird ab September nach lokalen Gesichtspunkten zu entscheiden sein. Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Bezirksliga Ost-Duell zwischen Salzweg (links Martin Allmansberger) und Künzing (rechts Kapitän Stefan Zitzelsberger) aus dem Jahr 2019. −Foto: Michael Sigl

"Der Amateurfußball und seine Vereine leben auf ganz unterschiedliche Art und Weise von Zuschauern"...





Wehrt sich vehement gegen den drohenden Abstieg in die Kreisklasse: Kößlarns Spielertrainer Alexander Delpy (links, im Duell mit Manuel Frisch-Kehrein von der DJK Passau-West). −Foto: Mike Sigl

"Es wird schwierig, es ist aber nicht aussichtslos." Alexander Delpy, der Spielertrainer des TSV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver