Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.08.2021  |  18:09 Uhr

Aufopferungsvoller Kampf von Kastl nicht belohnt – 0:2 beim Landesliga-Spitzenreiter Karlsfeld

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 52
  • Pfeil
  • Pfeil




Nach zwei Auftaktsiegen in der Fußball-Landesliga Südost kassierte der TSV Kastl am Freitagabend die erste Niederlage. Beim Spitzenreiter TSV Eintracht Karlsfeld gab es ein 0:2.

Beim Gast fielen gleich acht Akteure aus den unterschiedlichsten Gründen aus: Marius Duhnke, Sebastian Spinner, Yunus Karayün, Andreas Lahner, Leonhard Thiel, Tobias Urban, Sebastian Pietsch und Michael Langenecker. Zudem war Martin Göppinger angeschlagen, der Kapitän spielte aber durch.

Zunächst stand vor 60 Zuschauern Kastls Keeper Jonas Reichl im Blickpunkt. In der 8. Minute rettete er mit einer starken Parade im Eins-gegen-Eins gegen Tim Duchale. Dann war er nach einer Ecke von Karlsfeld bei einem Kopfball aus 7m von Michael Dietl zur Stelle (13.). Drei Minuten später tauchte erstmals die Truppe von Kastls Trainer Jürgen Gal gefährlich in des Gegners Hälfte auf. Sebastian Handle zeigte eine starke Einzelaktion über die linke Seite. Sein Steilpass geriet jedoch etwas zu lang, so dass ihn Alois Straßer nicht mehr erreichen konnte. Dann blieb ein Freistoß der Gäste in der Mauer hängen. Der Nachschuss von Göppinger wurde abgefälscht und so kam Timo Pagler nicht mehr ran (25.).

Nach einer guten Kombination über die rechte Seite wehrte die Eintracht die Hereingabe von Dominik Grothe gerade noch zur Ecke ab (28.). Nach einem Einwurf von Dominik Grothe setzte sich Sebastian Handle sehenswert gegen zwei Gegenspieler durch, sein Versuch flog jedoch am Kasten vorbei (38.). Dann wurde ein Freistoß von Dominik Grothe zur Ecke geklärt. Diese landete bei Handle, der setzte sich erneut im Zweikampf durch und donnerte den Ball ans Außennetz (40.). Auf der Gegenseite kratzte Philipp Grothe die Kugel von der Linie und rettete damit seinem Team das 0:0 in die Pause (43.).

Zur zweiten Halbzeit kam bei der Gal-Elf Jonas Berreiter für den angeschlagenen Michael Aigner. In der 48. Minute fiel das 0:1: Nach einem Diagonalball legte Dietl auf Pascal Sattelberger ab und der ließ mit seinem Flachschuss ins Eck Reichl keine Abwehrchance. Das 0:2 verhinderte Andreas Bart mit einem Tackling in letzter Sekunde (65.). Dann machte bei Kastl Ivan Pete, der ein gutes Debüt zeigte, für den angeschlagenen Thiel Platz (70.). Eine Minute später hatte sein Team Glück, als nach einem langen Ball Dietl völlig frei vor dem Kasten stand, jedoch den Lupfer zu hoch ansetzte. Schließlich hieß es doch 0:2 (75.): Wieder behauptete sich Dietl und legte auf Sattelberger ab, der vollendete. Den Anschluss verhinderte Torhüter Dominik Krüger gegen Handle (78.). Auch Dominik Grothe verpasste mit zwei Freistößen das 1:2 (80. und 83.).

Die angeschlagenen Kastler zeigten zum Abschluss der ersten Englischen Woche, die sehr intensiv war, großes Engagement. Ihre aufopferungsvolle Spielweise wurde aber nicht belohnt. − Michael Endlmaier












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Erlbach
21
55:11
54
2.
Unterföhring
21
57:20
47
3.
Schwaig
21
47:27
46
4.
Karlsfeld
21
40:25
44
5.
Spvgg Landshut
21
42:36
37
6.
Holzkirchen
20
35:21
37
7.
Freising
20
34:30
29
8.
Bruckmühl
21
35:48
27
9.
Ampfing
21
32:36
26
10.
Grünwald
21
35:42
26
11.
Eggenfelden
20
30:32
25
12.
SB-DJK Rosenheim
21
28:40
23
13.
Kastl
20
32:49
23
14.
Aiglsbach
21
32:40
23
15.
Traunstein
21
30:43
21
16.
Kirchheim
21
23:51
19
17.
Brunnthal
21
25:44
16
18.
Töging
21
20:37
12




Im Abseits: Sascha Mölders ist bei 1860 München bis auf Weiteres nicht Teil der Mannschaft. −F.: imago images

Der TSV 1860 München hat seinen Star-Stürmer Sascha Mölders vor die Tür gesetzt...



Mit seinem 50. Tor in der Champions League brachte Thomas Müller (hinten) die Bayern gegen Barcelona in Führung. Am Ende hieß es 3:0. −Foto: Hoppe, dpa

Angetrieben von Jubiläumstorschütze Thomas Müller hat der FC Bayern seine Sechs-Siege-Gruppenphase...



Frontmann des SV Winzer: Andreas Stadler bleibt über die laufende Saison hinaus Trainer.

Der Spitzenreiter der Kreisklasse Deggendorf, der SV Winzer, steht weiter für Kontinuität auf der...



Der Dirigent: Spielertrainer Florian Kasberger hat beim FC Unteriglbach Begeisterung entfacht. Hohe Trainingsbeteiligung, topmotivierte Spieler sind wichtige Zutaten für sein Erfolgsrezept. −Fotos: Mike Sigl

Erfolg kann auch Nachteile haben. "Die Mannschaft hat mich einen Haufen Geld gekostet"...



Sitzt den gesamten Dezember allein: Straubing-Tigers-Maskottchen Tigo wird niemanden im Stadion animieren können – weil in der DEL anders als beispielsweise in der Oberliga Süd keine Zuschauer zugelassen sind. −Foto: Stefan Ritzinger

Bayern macht die Schotten dicht, zumindest im Sport: Nur noch innerbayerische Duelle dürfen in...





Sitzt den gesamten Dezember allein: Straubing-Tigers-Maskottchen Tigo wird niemanden im Stadion animieren können – weil in der DEL anders als beispielsweise in der Oberliga Süd keine Zuschauer zugelassen sind. −Foto: Stefan Ritzinger

Bayern macht die Schotten dicht, zumindest im Sport: Nur noch innerbayerische Duelle dürfen in...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver