Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





18.06.2020  |  08:00 Uhr

Stadt Passau sperrt die Fußballplätze wegen der "Hauptpflege" bis August

Lesenswert (10) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 15 / 20
  • Pfeil
  • Pfeil




Auch in Grubweg dürfen die Kicker noch nicht auf den Platz – die Rasenplätze der Stadt sind noch bis zum 31. Juli gesperrt. −Foto: Andreas Lakota

Auch in Grubweg dürfen die Kicker noch nicht auf den Platz – die Rasenplätze der Stadt sind noch bis zum 31. Juli gesperrt. −Foto: Andreas Lakota

Auch in Grubweg dürfen die Kicker noch nicht auf den Platz – die Rasenplätze der Stadt sind noch bis zum 31. Juli gesperrt. −Foto: Andreas Lakota


Die Landesliga-Kicker des 1.FC Passau trainieren wieder – Trainer Günther Himpsl lässt seine Spieler gemäß den Hygiene-Vorgaben in Vierer-Gruppen auf den Platz. Genauer gesagt: auf den Kunstrasen-Platz am Döbl Dobl. Denn: Die städtischen Rasenplätze sind derzeit gesperrt. Aber warum eigentlich? Die PNP hat nachgefragt.

OB-Sprecherin Maria Proske verweist in ihrem ausführlichen Statement darauf, dass trotz der Sperrung "genug Kapazitäten für den aktuell eingeschränkten Trainingsbetrieb" bestünden. Diese Meinung teilt FCP-Trainer Himpsl nicht unbedingt, denn die FCP-Kicker nutzen für ihr Training auch den angrenzenden, neuen Kunstasen-Platz des Kreisligisten DJK Passau-West. "Da hat uns West-Jugendleiterin Hannelore Schneider geholfen, das klappt hervorragend", bedankt sich der Landesliga-Coach für die konstruktive Zusammenarbeit mit dem "Nachbarn".

Und diese wird der Traditionsverein noch etwas in Anspruch nehmen, denn die Rasenplätze werden erst ab dem 1. August wieder bespielbar sein. "Die Rasenplätze erhalten alljährlich zusätzlich zu den gängigen kleineren Platzpflegemaßnahmen unter dem Jahr eine Hauptpflege. In der Regel ist das mit einer ca. sechswöchigen Sperre in der Spielpause zwischen der alten und der neuen Saison verbunden", teilt dazu OB-Sprecherin Maria Proske mit. Und: "Die Hauptpflege umfasst die Grundpflege (Mähen, Düngen), die Erhaltungspflege (Vertikutieren, Aerifizieren, Besanden), die Regenerationspflege (Nachsaat) und sonstige Ausbesserungsarbeiten (Rollrasen für die Torräume etc.)."

Und das verändert sich auch in der Corona-Zeit nicht wirklich, obschon: "Nachdem der BFV (Bayerische Fußball-Verband, Anmerkung der Redaktion) festgelegt hat, dass vor dem 1. September 2020 kein Spielbetrieb mehr stattfindet, wurde die Hauptpflege in diesem Jahr vorgezogen. Unter Berücksichtigung des Zeitpunkts der Wiederaufnahme des Ligaspielbetriebs erfahren die Plätze so eine möglichst lange Regenerationsphase", informiert Maria Proske. − misMehr zum Thema lesen Sie am Donnerstag, 18. Juni, im Heimatsport Passau (Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent bei PNP Plus.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Karlsfeld
23
43:26
45
2.
Hallbergmoos
22
43:26
39
3.
Freising
23
35:21
38
4.
Erlbach
21
41:28
38
5.
Grünwald
23
38:34
38
6.
Traunstein
21
35:40
36
7.
Unterföhring
23
38:32
35
8.
Töging
21
37:32
33
9.
Kirchheim
23
40:36
33
10.
1.FC Passau
23
33:30
33
11.
SB-DJK Rosenheim
22
46:53
32
12.
Hauzenberg
23
38:36
30
13.
Holzkirchen
22
44:36
29
14.
Spvgg Landshut
23
29:38
26
15.
Kastl
23
38:51
26
16.
Ampfing
23
28:48
22
17.
Dachau
22
28:37
16
18.
Waldkirchen
21
16:46
11




−Symbolfoto: M. Duschl

Drei Wochen vor dem geplanten Re-Start hat das Coronavirus den niederbayerischen Amateurfußball...



Damit der Schädel bei hochsommerlichen Temperaturen nicht brummt, muss auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme geachtet werden. Und auch bei Gewittern gilt es einiges zu beachten. −Foto: M. Duschl

Die Sonne brennt auf den Kopf, der Mund ist trocken wie eine Wüste und auf dem Rasen herrschen...



−Symbolfoto: dpa

An diesem Wochenende startet im österreichischen Amateurfußball die neue Saison...



Seit 2018 meist an der Seitenlinie: Michael Hellauer coachte den FC Hauzenberg, war aber einige Male als Keeper und sogar Feldspieler im Einsatz. Ab sofort steht er im Kasten der DJK Eberhardsberg. −Foto: Sven Kaiser

Fußball-Kreisligist DJK Eberhardsberg hat seinen Kader noch einmal aufgewertet...



Kehrt in verantwortungsvoller Position zurück: Stefan Loher (r.) ist nach überstandener Verletzung neuer spielender Co-Trainer der TuS Pfarrkirchen. −Foto: Walter Geiring

"Das war ein lockerer Aufgalopp", sagt Alexander Ronczka, Sportlicher Leiter des...





Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Über Umwege zum Spiel: Eine Zuschauerin beobachtet ein Testspiel auf einem niederbayerischen Fußballplatz. Der Zutritt zum Vereinsgelände wurde ihr gemäß der aktuellen Rechtslage verwehrt. −Foto: hm

So groß die Freude auch war, noch größer war die Verwunderung: Vergangene Woche erlaubte die...



Neuer Krach zwischen den Bundesliga-Schwergewichten: Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß (links) kritisierte Dortmunds Transferpolitik. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss umgehend verbal zurück. −Fotos: Hoppe, Meyer, dpa

Das erste Teamtraining des BVB interessierte nur am Rande. Vielmehr sorgte die Kritik von...



Mit Zuschauern (im Hintergrund) oder nicht? Diese Frage wird ab September nach lokalen Gesichtspunkten zu entscheiden sein. Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Bezirksliga Ost-Duell zwischen Salzweg (links Martin Allmansberger) und Künzing (rechts Kapitän Stefan Zitzelsberger) aus dem Jahr 2019. −Foto: Michael Sigl

"Der Amateurfußball und seine Vereine leben auf ganz unterschiedliche Art und Weise von Zuschauern"...



Leere Stadien auch zum Saisonstart? Dieses Szenario wird immer wahrscheinlicher, nachdem die Zweifel an der Fan-Rückkehr wachsen. −Foto: Hoppe, dpa

Die Fußball-Bundesliga hat bei ihren Bemühungen für eine Rückkehr der Fußball-Fans in die Stadien...





Wehrt sich vehement gegen den drohenden Abstieg in die Kreisklasse: Kößlarns Spielertrainer Alexander Delpy (links, im Duell mit Manuel Frisch-Kehrein von der DJK Passau-West). −Foto: Mike Sigl

"Es wird schwierig, es ist aber nicht aussichtslos." Alexander Delpy, der Spielertrainer des TSV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver