RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Großes Unverständnis  |  25.11.2021  |  10:00 Uhr

"Hört’s auf mit dem blöden Fußball": Töging-Chef teilt nach Antritts-Zwang aus – auch gegen Koch

Lesenswert (21) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 29
  • Pfeil
  • Pfeil




"Hört’s doch auf mit dem blöden Fußball – es ist lebensgefährlich": Klaus Maier, Sportlicher Leiter des FC Töging, wurde jüngst vom Gesundheitsamt Altötting abgewiesen. Sein Verein erhielt trotz Corona-Fällen kein Empfehlungsschreiben, eine Landesliga-Partie nicht auszutragen. −Foto: Butzhammer

"Hört’s doch auf mit dem blöden Fußball – es ist lebensgefährlich": Klaus Maier, Sportlicher Leiter des FC Töging, wurde jüngst vom Gesundheitsamt Altötting abgewiesen. Sein Verein erhielt trotz Corona-Fällen kein Empfehlungsschreiben, eine Landesliga-Partie nicht auszutragen. −Foto: Butzhammer

"Hört’s doch auf mit dem blöden Fußball – es ist lebensgefährlich": Klaus Maier, Sportlicher Leiter des FC Töging, wurde jüngst vom Gesundheitsamt Altötting abgewiesen. Sein Verein erhielt trotz Corona-Fällen kein Empfehlungsschreiben, eine Landesliga-Partie nicht auszutragen. −Foto: Butzhammer


Der FC Töging überwintert in der Fußball-Landesliga Südost auf dem letzten Platz, die Chance auf drei mögliche Zähler hat den Innstädtern jedoch quasi das Gesundheitsamt Altötting vorenthalten. Sagt jedenfalls Tögings Sportlicher Leiter Klaus Maier.

Und das deshalb, weil die Partie zwischen Holzkirchen und Töging im Nachhinein mit 2:0 für den Verein aus dem Landkreis Miesbach gewertet wurde, da der FC Töging wegen etlicher Corona-Fälle nicht antrat. Allerdings sahen sich weder das Gesundheitsamt Altötting noch der Amtsarzt nach den Worten von Maier in der Lage, dem Verein zu dokumentieren, angesichts der Corona-Fälle in den Reihen des FC Töging auf ein Landesligaspiel zu verzichten.

"Ich habe zweimal nachgefragt und versucht, ein Empfehlungsschreiben zu bekommen – doch der Amtsarzt hat sich geweigert", sagt Maier, der das alles nicht verstehen kann. Auch Spielleiter Christian Bernkopf informierte er über die missliche Lage – "das interessiert aber niemanden". So kam’s wie’s kommen musste: Das Sportgericht urteilte und entschied auf drei Punkte für den TuS Holzkirchen. "Das ist für mich Wettbewerbsverzerrung hoch 10", schimpft der FCT-Verantwortliche. Auch für die Landesliga-Partie Erlbach gegen Freising fällte das Sportgericht analog dazu dasselbe Urteil: Freising trat wegen Corona-Fällen und Verdachtsfällen nicht an, Erlbach erhielt die Punkte, oder anders ausgedrückt: kein Schreiben vom Amt, keine Punkte.

Anders liegt der Fall aber nun in Sachen Holzkirchen: Der TuS konnte ebenfalls wegen Corona nicht beim SSV Eggenfelden antreten, hätte aber laut § 94 der Spielordnung des Bayerischen Fußball-Verbandes ("Corona-Paragraph") dort antreten müssen. Doch es existiert ein Schreiben des Miesbacher Gesundheitsamtes, in dem Holzkirchen ausdrücklich empfohlen worden sei, in Eggenfelden nicht zu spielen. Und dieses Papier war Grundlage dafür, dass die Partie vom Sportgericht nicht mit 2:0 für den Aufsteiger aus Niederbayern gewertet wird, sondern im Frühjahr neu ausgetragen wird. Der SSV kann sich indes noch bis heute entscheiden, ob er dagegen Einspruch erhebt.

Auch wenn der BFV nun für fast allen Ligen die Winterpause ausgerufen hat, ist Tögings Sportlicher Leiter immer noch erzürnt über die jüngste Verantwortungslosigkeit des Fußball-Verbandes: "Bei uns sind die Intensivstationen voll, die Menschen liegen im Bett auf den Gängen, aber der Verband sagt ,Wir spielen‘." Maier habe BFV-Präsident Rainer Koch angerufen und ihm nach eigener Aussage die Meinung gesagt: "Hört’s doch auf mit dem blöden Fußball – es ist lebensgefährlich." − mis












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Erlbach
34
84:18
88
2.
Unterföhring
34
90:42
71
3.
Schwaig
34
71:50
68
4.
Karlsfeld
34
61:47
59
5.
Freising
34
61:49
51
6.
Holzkirchen
34
60:54
50
7.
Spvgg Landshut
34
59:64
49
8.
Eggenfelden
34
52:55
45
9.
Grünwald
34
61:66
44
10.
Bruckmühl
34
51:65
44
11.
Brunnthal
34
50:58
44
12.
Kirchheim
34
55:74
42
13.
Ampfing
34
51:59
42
14.
Traunstein
34
52:66
42
15.
Aiglsbach
34
50:66
35
16.
SB-DJK Rosenheim
34
46:66
33
17.
Töging
34
43:62
33
18.
Kastl
34
46:82
30




Frisch verpflichtet, gleich im Einsatz: Aboubacar Cisse am Mittwochabend im Wacker-Trikot. Gegen die Dortmunder Borussen-Zweite gibt der Österreicher die Vorlage zum 1:0. −Foto: Butzhammer

Der SV Wacker hat im ersten Testspiel vor eigenem Publikum eine überzeugende Leistung geboten...



Seit dem Winter ist Valdrin Blakaj Trainer der TuS Walburgskirchen. Für den Klassenerhalt setzt er auf Fleiß und Disziplin. −Foto: Franz Nagl

Die TuS Walburgskirchen steht vor der größten Herausforderung der Vereinsgeschichte: das Abenteuer...



Mit Bayern wird’s wohl nix werden: Ronaldo muss sich weiter nach einem neuen Klub umschauen. −Foto: dpa

Bayern Münchens Vorstandschef Oliver Kahn hat allen Spekulationen um einen Transfer von Superstar...



Vor der Frankfurter Skyline läuft Mathias Burgstaller auf dem Mainkai seinem größten Triumph entgegen – der Qualifikation für Hawaii. −Fotos: Privat

Auch ein paar Tage danach kann Mathias Burgstaller (44) es immer noch nicht fassen...



Das nimmt ihr keiner mehr: Annika Just läuft in Jerusalem das EM-Finale der U18 über 100 Meter – und wird Siebte. −Foto: Screenshot

Ein Traum war an diesem Dienstagabend in Erfüllung gegangen für Annika Just...





Für die deutschen Frauen geht das Turnier am Freitag los. −Foto: dpa

Der Zuschauerrekord ist schon geknackt, bevor überhaupt der erste Ball rollt...



Trägt künftig das Wacker-Trikot: Stürmer Aboubacar Cisse. −Foto: Verein

Neuer Angreifer für den SV Wacker Burghausen: Aboubacar Cisse wechselt vom FC Wacker Innsbruck II...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver