Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Landesliga Südost  |  06.08.2021  |  21:51 Uhr

Simon Zaunseder schießt Eggenfelden ins Glück! Aufsteiger setzt Ausrufezeichen in Traunstein

von Michael Scherer

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 60
  • Pfeil
  • Pfeil




Freut sich über drei Punkte in Traunstein: Eggenfeldens Trainer Johannes Viehbeck. −Foto: Michael Scherer

Freut sich über drei Punkte in Traunstein: Eggenfeldens Trainer Johannes Viehbeck. −Foto: Michael Scherer

Freut sich über drei Punkte in Traunstein: Eggenfeldens Trainer Johannes Viehbeck. −Foto: Michael Scherer


Starke Leistung des Aufsteigers in der Fremde: Der SSV Eggenfelden hat sich am Freitag für einen bärenstarken Auftritt belohnt, die Rottaler gewannen gestern Abend 1:0 beim SBC Traunstein. Das Tor des Abends schoss Simon Zaunseder in der 45. Minute. Im zweiten Abschnitt machten die Hausherren war mehr Druck, die Gäste kontrollierten aber zumeist das Geschehen und fuhren verdient die drei Punkte ein. Eine Schrecksekunde musste die Rottaler noch in der 90. Minute überstehen, als der eingewechselte Daniel Larisch aus 15 Metern frei vor Torwart Pirschender auftauchte, doch der Goalie reagierte glänzend und hielt seinen Mannen den Sieg fest.

Nach dem Rücktritt von Trainer Elfinger am Donnerstag wurden die Traunsteiner übergangsweise von SBC-Abteilungsleiter Uli Hab und Sportlichem Leiter Stefan Hafner betreut. Den Oberbayern merkte man die Verunsicherung an, sie setzen vor allem vor der Pause vornehmlich auf eine stabile. Defensive, nach vorne wurden sie nur selten wirklich gefährlich.

Der Gast aus dem Rottal begann hingegen bärenstark. Schon in der ersten Minute hätte die Mannschaft von Trainer Johannes Viehbeck in Führung gehen können, als Simon Zaunseder nach einem Pass von Daniel Kerscher über links in den Strafraum eindrang, sein Schuss aber nicht scharf genug aufs Tor kam. Apropos Kerscher: Der lange Linksfüßler ersetzte in der Innenverteidigung den verletzten Thomas Wohlmannstetter. Doch schon in Minute sieben musste Coach Viehbeck erneut seine Defensive neu justieren, weil Innenverteidiger Raphael Schmidhuber mit einer Oberschenkelverletzung raus musste, für ihn kam Valdrin Blakaj ins Match. Und er fügte sich hervorragend ein, der SSV diktierte weiter das Geschehen. Von der Heimelf war lange nichts zu sehen, sie operierte zumeist mit langen Bällen.

Dagegen versuchten die Gäste, die Probleme spielerisch zu lösen. Und sie hatten beste Chancen, sogar zwei 100-Prozentige. Zunächst bediente Simon Schie Manuel Schmidhuber, doch dessen Schuss aus 14 Metern links im Strafraum konnte Torwart Unterhuber per Fuß klären (15.). Und Schie brachte gar das Kunststück fertig, die Kugel aus vier Meter in den Traunsteiner Abendhimmel zu dreschen (24.). Doch die Gäste ließen sich davon nicht entmutigen, spielten weiter mutig nach vorne. Und belohnten sich kurz vor dem Halbzeitpfiff: Maxi Grötzinger stürmte über links durch, bediente den am Sechzehner wartenden Zaunseder, der sich den Ball auf links legte und nüchtern und trocken links unten einnetzte.

Im zweiten Abschnitt hätten die Eggenfeldener alles klar machen können, doch Schie verfehlte nach einem großen Abwehrpatzer erneut den Schuss ins Glück, freistehend schoss er übers Tor. So musste die Viehbeck-Elf noch etwas zittern, doch bis auf die Larisch-Chance servierte das Schlusslicht zumeist Hausmannskost. Der SSV hingegen feierte den Dreier wie die Meisterschaft.

SB Chiemgau Traunstein: T. Unterhuber - Angerer (62. Wallisch), M. Unterhuber, Gorzel, Probst (62. Weixler), Opara (46. Warweg), Schiller (46. Petzka), Daniel, Knauer, Heile, Smajlovic (74. Larisch) .

SSV Eggenfelden: Pitscheneder - Bräuhauser, Kerscher, R. Schmidhuber (9. Blakaj), M. Schmidhuber (69. Francisco), Schie, Huber, Von Sommoggy, Grötzinger (90. Schäffler), Daffner, Zaunseder (82. Kücükkaya).

Tor: 0:1 Simon Zausender (45.). SR Vinzenz Pfister (Oberbergkirchen); 430 Zuschauer.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Erlbach
21
55:11
54
2.
Unterföhring
21
57:20
47
3.
Schwaig
21
47:27
46
4.
Karlsfeld
21
40:25
44
5.
Spvgg Landshut
21
42:36
37
6.
Holzkirchen
20
35:21
37
7.
Freising
20
34:30
29
8.
Bruckmühl
21
35:48
27
9.
Ampfing
21
32:36
26
10.
Grünwald
21
35:42
26
11.
Eggenfelden
20
30:32
25
12.
SB-DJK Rosenheim
21
28:40
23
13.
Kastl
20
32:49
23
14.
Aiglsbach
21
32:40
23
15.
Traunstein
21
30:43
21
16.
Kirchheim
21
23:51
19
17.
Brunnthal
21
25:44
16
18.
Töging
21
20:37
12




Ein packendes Duell lieferten sich die Passau Black Hawks um Doppeltorschütze Jeff Smith (2. von links) mit den Memmingen Indians und Linus Svendlund sowie Torwart Marco Eisenhut. Die Gäste aus dem Allgäu setzten sich nach Verlängerung mit 4:3 durch. −Foto: Michael Sigl

Der Deggendorfer SC hat in der Eishockey-Oberliga Süd den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter...



Remiskönige: Zehnmal spielte Plattling um Artem Schneider (v.r.) und Lukas und Moritz Obergrußberger Unentschieden. −Foto: Franz Nagl

Nach langem Zögern hat der Bayerische Fußball-Verband die niederbayerischen Bezirksligen vorzeitig...



Erling Haaland steht beim BVB vor einem überraschend schnellen Comeback. −Foto: dpa

Diese Nachricht zu Topstürmer Erling Haaland tut der zuletzt arg malträtierten BVB-Seele richtig gut...



Die Löwen durften in Havelse jubeln. −Foto: imagoimages

Dieser Sieg war ganz wichtig! Mit dem zweiten Dreier in Folge hat sich der TSV 1860 München in der 3...



Erik Lesser beim Weltcup-Rennen im März 2021 im schwedischen Östersund. −Foto: Wiklund, dpa-Archiv

Corona bestimmt auch die neue Saison der Biathleten, Hochfilzen und Oberhof finden ohne Fans statt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver