Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.08.2021  |  11:09 Uhr

465 Zuschauer aber keine Tore – Töging und Kastl neutralisieren sich im Derby bei starkem Dauerregen

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 60
  • Pfeil
  • Pfeil




Zu einer Regenschlacht entwickelte sich das Derby in Töging. In dieser Szene mühen sich vom Gastgeber Simon Hefter (rechts) und Manuel Schweighofer gegen Kastls Kapitän Martin Göppinger (Mitte), während dessen Kollege Philipp Grothe den Kampf beobachtet. −Foto: Butzhammer

Zu einer Regenschlacht entwickelte sich das Derby in Töging. In dieser Szene mühen sich vom Gastgeber Simon Hefter (rechts) und Manuel Schweighofer gegen Kastls Kapitän Martin Göppinger (Mitte), während dessen Kollege Philipp Grothe den Kampf beobachtet. −Foto: Butzhammer

Zu einer Regenschlacht entwickelte sich das Derby in Töging. In dieser Szene mühen sich vom Gastgeber Simon Hefter (rechts) und Manuel Schweighofer gegen Kastls Kapitän Martin Göppinger (Mitte), während dessen Kollege Philipp Grothe den Kampf beobachtet. −Foto: Butzhammer


Das Derby der Fußball-Landesliga Südost am Dienstagabend zwischen dem FC Töging und dem TSV Kastl endete mit einem 0:0. Vor 465 Zuschauern entwickelte sich das Duell zu einer regelrechten Wasserschlacht, denn nach einer Viertelstunde begann es in Strömen zu regnen. Am Ende war der Platz teilweise nicht mehr wirklich bespielbar und Schiedsrichter Felix Brandstätter hätte sogar über einen Abbruch nachdenken können.

Bei der Heimelf begannen Daniel Hofstetter und Manuel Schwaighofer für Simon Hefter und Armin Mesic, während auf Seiten des TSV der ein oder andere im Vorfeld verletzte bzw. angeschlagene Spieler doch auf dem Platz stand. Den etwas besseren Beginn erwischten die Töginger. Daniel Ziegler schickte Thomas Breu steil, aber der Routinier scheiterte aus spitzem Winkel an Torwart Jonas Reichl (2.). In der 15. Minute folgte dann der Schock für die Mannschaft von FC-Trainer Mario Reichenberger: Torjäger Breu musste verletzt ausgewechselt werden, für ihn kam Hefter. Gleichzeitig begann es nun heftig zu regnen und das Spiel erlebte einen Einbruch. Beide Seiten kamen mit den widrigen Bedingungen nur schwer zurecht. So verschätzte sich Reichl bei einer abgefälschten Flanke von Andreas Bobenstetter und die Kugel flog nur knapp über die Latte (18.). Die beste Gästechance im ersten Durchgang vergab Timo Pagler, der über die rechte Seite frei durchgebrochen war, aber neben das Tor zielte (27.).

Der zweite Durchgang startete furios mit jeweils einer Großchance für beide Rivalen. Alois Straßer schickte Sebastian Spinner steil, der ließ mit einer guten Ballmitnahme einen Verteidiger aussteigen, aber Tögings Keeper Manuel Glasl parierte stark zur Ecke (47.). Nach dem Eckstoß folgte im Gegenzug dann die Riesenmöglichkeit für die Innstädter: Mesic, der zur Pause für den angeschlagenen Hofstetter eingewechselt worden war, legte auf Hefter, aber der junge Außenspieler scheiterte freistehend am überragenden parierenden Reichl (48.). Danach verflachte die Partie wieder etwas und der Regen wurde erneut stärker. Beide Mannschaften versuchten auf dem schwer zu bespielenden Untergrund Fehler zu vermeiden und Offensivaktionen beschränkten sich auf lange Bälle. An ein normales Fußballspiel war mittlerweile nicht mehr zu denken. Die einzig nennenswerte Gelegenheit konnte Kastl für sich verbuchen. Nach einem zumindest diskutablen Zweikampf zwischen Straßer und Patrick Walleth war Spinner frei durch, verzog allerdings seinen Schuss über das Gehäuse (74.). Gegen Ende bildeten sich größere Pfützen auf dem Feld, die das Spiel nochmal erschwerten und beide Kontrahenten hatten sich mit der Nulldiät angefreundet. − Christoph Huber












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Erlbach
21
55:11
54
2.
Unterföhring
21
57:20
47
3.
Schwaig
21
47:27
46
4.
Karlsfeld
21
40:25
44
5.
Spvgg Landshut
21
42:36
37
6.
Holzkirchen
20
35:21
37
7.
Freising
20
34:30
29
8.
Bruckmühl
21
35:48
27
9.
Ampfing
21
32:36
26
10.
Grünwald
21
35:42
26
11.
Eggenfelden
20
30:32
25
12.
SB-DJK Rosenheim
21
28:40
23
13.
Kastl
20
32:49
23
14.
Aiglsbach
21
32:40
23
15.
Traunstein
21
30:43
21
16.
Kirchheim
21
23:51
19
17.
Brunnthal
21
25:44
16
18.
Töging
21
20:37
12




Ein packendes Duell lieferten sich die Passau Black Hawks um Doppeltorschütze Jeff Smith (2. von links) mit den Memmingen Indians und Linus Svendlund sowie Torwart Marco Eisenhut. Die Gäste aus dem Allgäu setzten sich nach Verlängerung mit 4:3 durch. −Foto: Michael Sigl

Der Deggendorfer SC hat in der Eishockey-Oberliga Süd den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter...



Remiskönige: Zehnmal spielte Plattling um Artem Schneider (v.r.) und Lukas und Moritz Obergrußberger Unentschieden. −Foto: Franz Nagl

Nach langem Zögern hat der Bayerische Fußball-Verband die niederbayerischen Bezirksligen vorzeitig...



Erling Haaland steht beim BVB vor einem überraschend schnellen Comeback. −Foto: dpa

Diese Nachricht zu Topstürmer Erling Haaland tut der zuletzt arg malträtierten BVB-Seele richtig gut...



Die Löwen durften in Havelse jubeln. −Foto: imagoimages

Dieser Sieg war ganz wichtig! Mit dem zweiten Dreier in Folge hat sich der TSV 1860 München in der 3...



Erik Lesser beim Weltcup-Rennen im März 2021 im schwedischen Östersund. −Foto: Wiklund, dpa-Archiv

Corona bestimmt auch die neue Saison der Biathleten, Hochfilzen und Oberhof finden ohne Fans statt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver