Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Transfercoup des Landesligisten  |  07.04.2021  |  11:16 Uhr

Daniel Hofstetter wechselt nach Töging – Ex-Wackerianer kommt vom Liga-Rivalen Ampfing

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 23
  • Pfeil
  • Pfeil




Der sechste Spieler mit Regionalliga-Erfahrung im Kader des Landesligisten FC Töging ist Daniel Hofstetter (rechts), hier im Ampfinger Dress im Kopfball-Duell mit dem Ex-Töginger Christoph Steinleitner (jetzt TSV Buchbach). −Foto: Butzhammer

Der sechste Spieler mit Regionalliga-Erfahrung im Kader des Landesligisten FC Töging ist Daniel Hofstetter (rechts), hier im Ampfinger Dress im Kopfball-Duell mit dem Ex-Töginger Christoph Steinleitner (jetzt TSV Buchbach). −Foto: Butzhammer

Der sechste Spieler mit Regionalliga-Erfahrung im Kader des Landesligisten FC Töging ist Daniel Hofstetter (rechts), hier im Ampfinger Dress im Kopfball-Duell mit dem Ex-Töginger Christoph Steinleitner (jetzt TSV Buchbach). −Foto: Butzhammer


Töging. Der FC Töging, Tabellenachter der Fußball-Landesliga Südost, rüstet seinen Kader weiter auf und holt für die kommende Saison mit Daniel Hofstetter den nächsten Hochkaräter ins Team.

Der 28-Jährige war nach einer längeren Verletzungspause wegen Rückenproblemen seit August 2019 beim Ligarivalen TSV Ampfing unter Vertrag, für den er zwölf Partien absolviert hat. Zuvor hatte er beim Regionalligisten SV Wacker Burghausen die Kapitänsbinde getragen, nun soll er bei den Innstädtern die ohnehin schon gut besetzte Defensive weiter stärken. Der gebürtige Ebersberger wird wohl mit Christoph Buchner die Innenverteidigung bilden, vermutlich flankiert von Daniel Ziegler und Andreas Bobenstetter.

"Ich wollte den Daniel schon 2019 zu uns holen, doch da hat er sich noch für Ampfing entschieden. Der Kontakt ist aber nie abgerissen und ich bin froh, dass es jetzt doch noch geklappt hat", lacht Tögings Abteilungsleiter Klaus Maier nach dem gelungenen Transfer. Hofstetter bringt reichlich Erfahrung mit, nicht nur aus 110 Regionalliga-Spielen für den SV Wacker. Er war auch schon beim TSV 1860 München und bei Eintracht Bamberg auf dieser Ebene am Ball und stand darüber hinaus 49 Mal im Kader des Drittligisten Spvgg Unterhaching. Der 21-fache Nachwuchs-Nationalspieler ist beim FC nach Christoph Buchner, Thomas Breu, Stefan Denk, Patrick Walleth und Christopher Scott bereits der sechste Kicker, der mindestens über Regionalliga-Erfahrung verfügt. Bei Hofstetters Entscheidung "pro Töging" soll es auch eine entscheidende Rolle gespielt haben, dass Buchner dort vor kurzem seinen Vertrag verlängert hat. Beide sind eng befreundet. − cze












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Karlsfeld
3
8:0
9
2.
Holzkirchen
3
5:1
9
3.
Erlbach
3
4:1
7
4.
Töging
3
6:1
6
4.
Bruckmühl
2
6:1
6
6.
Kastl
3
6:4
6
7.
Spvgg Landshut
3
4:5
6
8.
Unterföhring
3
4:2
4
9.
Grünwald
3
5:5
4
9.
Schwaig
3
5:5
4
11.
Brunnthal
3
6:6
3
12.
Eggenfelden
2
1:2
3
13.
Freising
3
5:9
3
14.
Kirchheim
3
1:2
2
15.
Ampfing
2
1:3
0
16.
Aiglsbach
2
0:3
0
17.
Traunstein
3
1:9
0
18.
SB-DJK Rosenheim
3
3:12
0




Bei ihrem Comeback im Trikot des TSV Brannenburg: Lars (rechts) und Sven Bender. −Foto: Ziegler

Über viele Jahren waren ihre Derbys in München, im Ruhrpott oder im Rheinland: 1860 gegen Bayern...



Läuft noch nicht nach Plan: Julian Nagelsmann. −Foto: afp

2:3 gegen Köln, 2:2 gegen Ajax, 0:2 gegen Gladbach, 0:3 gegen Neapel: Julian Nagelsmann hat in den...



Der erst 18-jährige Nemanja Motika führt mit fünf Treffern die Torjägerliste der Regionalliga an – zusammen mit Burghausens Robin Ungerath. −Foto: imago

Kann der FC Bayern II nach dem Abstieg aus der 3. Liga mit seiner blutjungen Mannschaft den...



Die Vorentscheidung im Derby in Jandelsbrunn: Florian Stögbauer schiebt den Ball zum 0:2 ein, Torwart Marco Blab kommt nicht mehr an den Ball und kann das 0:2 in der 18. Minute nicht verhindern. −Foto: Sven Kaiser

Mit der SG Neudorf/Neuschönau und dem SV Röhrnbach sind in der Kreisklasse Freyung noch zwei...



Aus sportlicher Sicht gibt’s derzeit nur Gründe zum Lachen in Seebach: Christoph Beck (links, mit Teammanager Max Wandinger) schoss den TSV zum Last-Minute-Sieg gegen Ettmannsdorf. Personell ist die Lage allerdings dramatisch. −Foto: Archiv Helmut Müller

Im Fußball heißt es ja immer, Erfolge seien das Verdienst der ganzen Mannschaft...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver