Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





24.11.2020  |  06:00 Uhr

Youngster mit "Riesenpotenzial": Waldkirchen glaubt an Klassenerhalt – Trainer-Frage noch nicht geklärt

von Michael Duschl

Lesenswert (9) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 6 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




Für das gemeinsame Ziel (Klassenerhalt) wollen die Landesliga-Kicker des TSV Waldkirchen um Philip Autengruber (rechts) und Dominik Schmöller im Frühjahr kämpfen. −Foto: Sven Kaiser

Für das gemeinsame Ziel (Klassenerhalt) wollen die Landesliga-Kicker des TSV Waldkirchen um Philip Autengruber (rechts) und Dominik Schmöller im Frühjahr kämpfen. −Foto: Sven Kaiser

Für das gemeinsame Ziel (Klassenerhalt) wollen die Landesliga-Kicker des TSV Waldkirchen um Philip Autengruber (rechts) und Dominik Schmöller im Frühjahr kämpfen. −Foto: Sven Kaiser


Der 10. April wird für den TSV Waldkirchen ein Schicksalstag im kommenden Jahr. An diesem Samstagnachmittag wird sich im Heimspiel gegen den TSV Ampfing wahrscheinlich in 90 Minuten entscheiden, ob der TSV weiter für den Verbleib in der Fußball-Landesliga kämpfen kann oder Plan B (Bezirksliga) intensivieren muss. Bis dahin wird vieles ungewiss bleiben.

"Wir sind nicht blauäugig, was wir planen, planen wir ligenunabhängig", sagt der 52-Jährige. Realistisch ist einzig und allein das Erreichen des 16. Tabellenplatzes. "Das ist unser Ziel, dann hätten wir den Klassenerhalt wieder selber in der Hand", merkt Autengruber an. Neun Meisterschaftsspiele (maximal 27 Punkte) bleiben um die sieben Zähler Rückstand aufzuholen. "Von mir aus müssen wir nur einmal auf dem Relegationsplatz stehen – am letzten Spieltag", so der A-Lizenz-Inhaber, der seit 2017 seine zweite Amtszeit beim TSV Waldkirchen bestreitet.

Wie lange er noch im Knaus-Tabbert-Stadion an der Seitenlinie steht, weiß der Jandelsbrunner nicht. Das liegt nicht daran, dass er im Falle eines Abstiegs die Entlassung zu befürchten hätte. Die Planungen ruhen schlichtweg derzeit. Wie bereits berichtet, ist der TSV auf der Suche nach einem Nachfolger für Teammanager Fabian Bauer, der nach der Saison kürzer treten wird. Der 41-Jährige war seit seinem frühen, verletzungsbedingten Karriereende unermüdlicher und leidenschaftlicher Strippenzieher der 1. Mannschaft. Seine vielfältigen Aufgaben werden voraussichtlich auf mehrere Schultern verteilt. Erst wenn die Führungsregie steht, wird die Trainer-Frage geklärt. Die Signale sind jedoch eindeutig: "Von meiner Seite sind die Weichen gestellt", sagt Autengruber. Auch der Verein dürfte am Status quo festhalten.

Im Hintergrund laufen natürlich schon Gespräche. Ein personeller Umbruch auf Spieler-Seite ist nicht zu erwarten, egal, ob der TSV ab Sommer in der Landes- oder erstmals seit 2004 wieder Bezirksliga spielt. Fest steht, dass Alexander Galle (Spielertrainer FC Obernzell-Erlau) und Dominik Schmöller (Ziel unbekannt) nach der Saison das Waldkirchner Trikot ausziehen und mit Pascal Herold (DJK Eberhardsberg) ein Abwehrspieler verpflichtet wurde. 30 Spieler kamen in der Saison Juli 2019 andauernden Saison (bisher 25 Spiele) zum Einsatz, darunter etliche Talente aus dem eigenen Nachwuchs. Youngster "mit Riesenpotenzial", sagt Autengruber. Für die Zukunft sei ihm deshalb nicht bang, betont der 52-Jährige. Für die Frühjahrsrunde konnte ein weiterer junger Spieler verpflichtet werden: Angreifer Niklas Strohmaier (18), den die DJK Fürsteneck formte und der vor einer Kreuzband-OP für die U19 des SV Schalding-Heining auflief, arbeitet in Waldkirchen am Comeback. Sowohl qualitativ als auch quantitativ sei der Kader über die Saison 19/21 hinaus gut aufgestellt, ist Anton Autengruber überzeugt.

Mehr zum Thema lesen Sie am Dienstag, 24. November, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben, Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Karlsfeld
28
56:35
52
2.
Hallbergmoos
27
54:30
52
3.
Erlbach
25
52:32
47
4.
Grünwald
28
46:41
45
5.
Traunstein
27
44:50
44
6.
Freising
27
41:27
43
7.
1.FC Passau
28
40:38
40
8.
Töging
26
46:43
39
9.
Unterföhring
27
45:46
38
10.
Kirchheim
28
46:45
37
11.
Kastl
28
51:61
35
12.
Hauzenberg
26
43:42
34
13.
Holzkirchen
25
49:43
32
14.
Spvgg Landshut
26
35:43
32
15.
SB-DJK Rosenheim
26
50:66
32
16.
Ampfing
27
35:56
26
17.
Dachau
26
35:45
23
18.
Waldkirchen
25
23:48
19




Einmal mehr Unterschieds-Spieler: Sascha Mölders jubelt nach seinem Siegtreffer gegen den FC Ingolstadt am Montagabend. −Foto: imago images

Es war mal wieder einer dieser Abende, an dem Sascha Mölders bewies, wieso er unter Löwen-Fans kurz...



Ab Sommer in Vilzing an der Linie: Josef Eibl. −Foto: Lakota

Jetzt ist es raus: Nur zwei Tage nachdem Josef Eibl (34) seinen Abschied vom Fußball-Landesligisten...



Plötzlich wieder Feuer und Flamme: Türkgücü-Präsident Hasan Kivran feiert den Sieg gegen Viktoria Köln – vor Weihnachten wollte er noch aussteigen. −Foto: imagoimages

Sportlich könnte es für den Drittligisten Türkgücü München kaum besser laufen...



−Foto: dpa

David Alaba wird einem Bericht zufolge im Sommer vom FC Bayern München zu Real Madrid wechseln...



Sie geben weiter die Kommandos hinter der Black-Hawks-Bande: Trainer Ales Kreuzer (links) und der Sportliche Leiter Christian Zessack (rechts). −Foto: Mike Sigl

Der Eishockey-Oberligist EHF Passau Black Hawks verlängert die Verträge mit Sportchef Christian...





BFV-Präsident Dr. Rainer Koch. −Foto: dpa

Der Bayerische Fußball-Verband sieht sich nach einer repräsentativen Umfrage...



Türkgücü-Präsident und bisheriger Geldgeber: Hasan Kivran (54). −Foto: Imago Images

Alles anders? Präsident und Geldgeber Hasan Kivran (54) bleibt Türkgücü München doch erhalten...



Stuttgarts Nicolas Gonzalez war am Samstag in der Partie gegen Augsburg gut gestylt. −Foto: dpa

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks hat in einem offenen Brief an den Deutschen...



Jubelt künftig wieder für die grün-weißen Schaldinger: Chris Seidl kehrt an den Reuthinger Weg zurück. −Foto: Lakota

Dieses Mal hat er auf den Kopf gehört – und nicht wie schon so oft auf sein Herz: Christian...



TV-Experte Marcel Reif (71). −Foto: Uwe Anspach/dpa

Der langjährige Bundesliga-Experte und Sportkommentator Marcel Reif (71) hat am Sonntag mit...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver