Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.08.2020  |  08:00 Uhr

Neue Serie: Anpfiff im Amateurfußball – Autengruber: "Ohne Fußball geht nichts"

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 22 / 28
  • Pfeil
  • Pfeil




Zu Beginn der Zwangspause hat Philip Autengruber den Fußball kaum vermisst – trotzdem fehlte etwas. −Foto: Kaiser

Zu Beginn der Zwangspause hat Philip Autengruber den Fußball kaum vermisst – trotzdem fehlte etwas. −Foto: Kaiser

Zu Beginn der Zwangspause hat Philip Autengruber den Fußball kaum vermisst – trotzdem fehlte etwas. −Foto: Kaiser


Der bayerische Amateurfußball steuert auf den Re-Start zu. Eine mehrmonatige Corona-Zwangspause geht (voraussichtlich) bald zu Ende. Die Heimatzeitung will in den kommenden Wochen bis zum Pflichtspielstart in einer Interview-Serie erfahren, wie niederbayerische Kicker die Auszeit und die Rückkehr auf den Platz erleb(t)en.

Im ersten Teil hat die PNP Philip Autengruber vom Landesligisten TSV Waldkirchen befragt. Der 20-Jährige (Kaufmann im eCommerce) erzählt von Laufeinheiten mit seinem Papa und Trainer – und erklärt, warum seine Mannschaft nun besser aufgestellt ist.

Philip, mehr als vier Monate lang war in Bayern Fußball spielen im Wettkampf verboten. Wie erlebst Du diese Zwangspause?
Philip Autengruber: Ungewohnt, wie vieles andere auch in dieser Situation. Anfangs hat man den Fußball weniger vermisst, aber dass doch etwas gefehlt hat, merkt man, wenn man dann das erste Mal wieder auf dem Rasen steht. Wir waren alle froh, als wir wieder trainieren durften.

Wie hast Du Dich sportlich fit gehalten?
Autengruber: Seit Training wieder erlaubt ist, haben wir einmal pro Woche trainiert. Diese Woche hat die richtige Vorbereitung begonnen. Davor bin ich gerne mal eine Runde laufen gegangen, wie ich es auch sonst als Ausgleich zum Arbeitsalltag mache. Aber da hat jeder Spieler andere Sportarten für sich: der eine hat angefangen zu klettern, der andere ist viel Rad gefahren.

Zu Zeiten des Lockdown war aber auch mal Zeit für ein Einzeltraining mit Deinem Papa Anton im Garten, oder?
Autengruber: Das nicht, aber gemeinsame Laufeinheiten machen wir schon. Er ist ja noch relativ fit für sein Alter (lacht).

Bis zum geplanten Re-Start sind es noch fünf Wochen. Der TSV Waldkirchen steht abgeschlagen auf dem letzten Platz in der Landesliga Südost – ist es angesichts dessen schwierig, sich für Fußball zu begeistern?
Autengruber: Nein. Ohne Fußball geht es bei mir sowieso nicht. In der Phase des Lockdown hab ich mir sogar große Spiele der Geschichte im Fernseher angeschaut. Jetzt wollen wir die Situation positiv angehen. Natürlich hat man den Tabellenplatz im Hinterkopf, aber mit Start der Vorbereitung ist man mit hundert Prozent Einsatz und Ernst dabei.

Über den Ligapokal habt Ihr eine zusätzliche Chance auf den Klassenerhalt. Ist es realistisch, dass ein vermeintlicher Absteiger so einen Zusatzwettbewerb gewinnt?
Autengruber: Das lässt sich schwer beantworten. Wir wissen, dass uns auch im Ligapokal die gleichen und damit schwere Gegner erwarten. Aber ich bin mir sicher: Wir sind als Team weiter zusammengewachsen, und mit der Rückkehr von Martin Krieg und einer guten Vorbereitung werden wir ab September ein anderes Gesicht zeigen.

Interview: Michael Duschl.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Karlsfeld
25
45:30
46
2.
Hallbergmoos
24
47:29
43
3.
Erlbach
22
44:28
41
4.
Traunstein
23
39:43
40
5.
Grünwald
24
39:36
38
6.
Freising
24
35:23
38
7.
Unterföhring
24
41:34
38
8.
1.FC Passau
25
36:31
37
9.
Töging
23
41:36
36
10.
Kirchheim
25
42:39
34
11.
SB-DJK Rosenheim
23
48:56
32
12.
Hauzenberg
24
38:39
30
13.
Holzkirchen
24
46:41
29
14.
Kastl
24
41:52
29
15.
Spvgg Landshut
24
32:40
29
16.
Ampfing
24
30:51
22
17.
Dachau
23
30:38
19
18.
Waldkirchen
23
19:47
15




Ausgelassen feierten die Schaldinger ihren Premierensieg in der Bayernliga. −Foto: Mike Sigl

Das ist ein echter Knaller! Die A-Jugend des SV Schalding hat am Samstag ihren ersten Sieg in der...



−Symbolfoto: M. Duschl

Das Wochenende rückt näher und die ersten Absagen im Amateurfußball werden wieder öffentlich...



So sieht Erleichterung aus: Martin Krieg (rechts) und Mario Strahberger feiern das Waldkirchner Tor zum 1:0. −Foto: Mike Duschl

Was für eine Erleichterung: Erstmals seit über einem Jahr durften die Landeligafußballer des TSV...



Traditionelle Taufe für den neuen Single-Handicapper Mario Tanzer, der von Thomas Veit mit Wasser übergossen wurde. −F.: Verein

Zwei Turniere haben am vergangenen Wochenende auf den Anlagen des Golf- und Landclub Bayerwald in...



Walter Geiring wird in Erinnerung bleiben – nicht nur als Kultfotograf. Seine Person und seine Bilder sind jetzt auch ein Teil Simbacher Geschichte. −Foto: privat

Unfassbar für alle und völlig überraschend verstarb am Freitag der beliebte PNP-Fotograf Walter...





Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Eine regelrechte "Kartenflut" gab es am Re-Start-Wochenende. In dieser Szene zeigt Schiedsrichter Maximilian Prechtl (Haus i. Wald) Julian Trautwein (FC Vilshofen) die Rote Karte. −Foto: Michael Sigl

Beleidigungen, Notbremsen, überhartes Einsteigen – die Schiedsrichter hatten am ersten...



Die Spieler des SV Erlbach müssen sich noch gedulden. −Foto: Butzhammer

Erster Spielabsage in der Landesliga Südost. Das für Freitag geplante Match zwischen Freising und...



−Grafik: Lippert

Ein monatelanges Ringen um Maßnahmen, Antworten und Lösungen neigt sich dem Ende: Der Re-Start des...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver