Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





18.06.2020  |  08:00 Uhr

Stadt Passau sperrt die Fußballplätze wegen der "Hauptpflege" bis August

Lesenswert (10) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 7 / 15
  • Pfeil
  • Pfeil




Auch in Grubweg dürfen die Kicker noch nicht auf den Platz – die Rasenplätze der Stadt sind noch bis zum 31. Juli gesperrt. −Foto: Andreas Lakota

Auch in Grubweg dürfen die Kicker noch nicht auf den Platz – die Rasenplätze der Stadt sind noch bis zum 31. Juli gesperrt. −Foto: Andreas Lakota

Auch in Grubweg dürfen die Kicker noch nicht auf den Platz – die Rasenplätze der Stadt sind noch bis zum 31. Juli gesperrt. −Foto: Andreas Lakota


Die Landesliga-Kicker des 1.FC Passau trainieren wieder – Trainer Günther Himpsl lässt seine Spieler gemäß den Hygiene-Vorgaben in Vierer-Gruppen auf den Platz. Genauer gesagt: auf den Kunstrasen-Platz am Döbl Dobl. Denn: Die städtischen Rasenplätze sind derzeit gesperrt. Aber warum eigentlich? Die PNP hat nachgefragt.

OB-Sprecherin Maria Proske verweist in ihrem ausführlichen Statement darauf, dass trotz der Sperrung "genug Kapazitäten für den aktuell eingeschränkten Trainingsbetrieb" bestünden. Diese Meinung teilt FCP-Trainer Himpsl nicht unbedingt, denn die FCP-Kicker nutzen für ihr Training auch den angrenzenden, neuen Kunstasen-Platz des Kreisligisten DJK Passau-West. "Da hat uns West-Jugendleiterin Hannelore Schneider geholfen, das klappt hervorragend", bedankt sich der Landesliga-Coach für die konstruktive Zusammenarbeit mit dem "Nachbarn".

Und diese wird der Traditionsverein noch etwas in Anspruch nehmen, denn die Rasenplätze werden erst ab dem 1. August wieder bespielbar sein. "Die Rasenplätze erhalten alljährlich zusätzlich zu den gängigen kleineren Platzpflegemaßnahmen unter dem Jahr eine Hauptpflege. In der Regel ist das mit einer ca. sechswöchigen Sperre in der Spielpause zwischen der alten und der neuen Saison verbunden", teilt dazu OB-Sprecherin Maria Proske mit. Und: "Die Hauptpflege umfasst die Grundpflege (Mähen, Düngen), die Erhaltungspflege (Vertikutieren, Aerifizieren, Besanden), die Regenerationspflege (Nachsaat) und sonstige Ausbesserungsarbeiten (Rollrasen für die Torräume etc.)."

Und das verändert sich auch in der Corona-Zeit nicht wirklich, obschon: "Nachdem der BFV (Bayerische Fußball-Verband, Anmerkung der Redaktion) festgelegt hat, dass vor dem 1. September 2020 kein Spielbetrieb mehr stattfindet, wurde die Hauptpflege in diesem Jahr vorgezogen. Unter Berücksichtigung des Zeitpunkts der Wiederaufnahme des Ligaspielbetriebs erfahren die Plätze so eine möglichst lange Regenerationsphase", informiert Maria Proske. − misMehr zum Thema lesen Sie am Donnerstag, 18. Juni, im Heimatsport Passau (Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent bei PNP Plus.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Karlsfeld
23
43:26
45
2.
Hallbergmoos
22
43:26
39
3.
Freising
23
35:21
38
4.
Erlbach
21
41:28
38
5.
Grünwald
23
38:34
38
6.
Traunstein
21
35:40
36
7.
Unterföhring
23
38:32
35
8.
Töging
21
37:32
33
9.
Kirchheim
23
40:36
33
10.
1.FC Passau
23
33:30
33
11.
SB-DJK Rosenheim
22
46:53
32
12.
Hauzenberg
23
38:36
30
13.
Holzkirchen
22
44:36
29
14.
Spvgg Landshut
23
29:38
26
15.
Kastl
23
38:51
26
16.
Ampfing
23
28:48
22
17.
Dachau
22
28:37
16
18.
Waldkirchen
21
16:46
11




Kritisiert Verband und Schiedsrichter: Michael Henke. −Foto: dpa

Sportdirektor Michael Henke vom FC Ingolstadt erhebt nach dem Scheitern in der Relegation zur 2...



Hat sich in einem langen Schreiben an den DFB gewandt: Schweinfurts Geschäftsführer Markus Wolf. −Foto: imago images

Die Lizenz ist da, der Kader wird bereits mächtig aufgerüstet für das Abenteuer 3. Liga...



Die Macht im Allgäu: Der FC Memmingen hat derzeit mit einigen Problemen zu kämpfen. −Foto: Lakota

Der FC Memmingen sorgte am Wochenende bayernweit für Schlagzeilen. Der Regionalligist kündigte an...



Sebastian Hoeneß. −Foto: dpa

Das wäre eine echte Überraschung! Sebastian Hoeneß (38), Trainer des FC Bayern II...



Verlässt Salzweg in Richtung Obernzell-Erlau: Alexander Breu (Mitte). −Foto: Mike Sigl

Beim FC Salzweg rührt sich was – auf der Personalebene und auf dem Trainingsplatz...





Exemplarisch der Rahmenterminkalender für die Kreisligen im Modell 1: In Blöcken soll bis Mai 2021 in Meisterschaft, Ligapokal und Totopokal auf Kreisebene gespielt werden. Weitere Beispiele für Planspiele des BFV finden Sie unter www.heimatsport.de. −Screenshot: PNP

Jetzt wissen alle Bescheid. In den vergangenen Tagen haben die niederbayerischen Spielleiter die...



Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Das Spielfeld und der Innenraum mit den Auswechselbänken sollen Zone 1 bilden, darin dürfen sich nur Personen befinden, die für den Trainings- und Spielbetrieb notwendig sind. −Foto: Lakota

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat mit seinen Regional- und Landesverbänden einen Leitfaden für die...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Sagt nach drei Jahren am Reuthinger Weg Servus: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

Die Gerüchte hielten sich schon lange, nun ist es fix: Nico Dantscher (23) wird den Regionalligisten...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver