Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.12.2019  |  14:45 Uhr

Wieder keine Punkte beim Angstgegner – Ersatzgeschwächte Kastler verlieren in Grünwald mit 1:4

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 22 / 33
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit der zehnten Niederlage dieser Saison verabschiedeten sich Sebastian Pietsch (rechts, gegen Grünwalds zweifachen Torschützen Luca Tschaidse) und seine Kastler in die Winterpause. −Foto: Butzhammer

Mit der zehnten Niederlage dieser Saison verabschiedeten sich Sebastian Pietsch (rechts, gegen Grünwalds zweifachen Torschützen Luca Tschaidse) und seine Kastler in die Winterpause. −Foto: Butzhammer

Mit der zehnten Niederlage dieser Saison verabschiedeten sich Sebastian Pietsch (rechts, gegen Grünwalds zweifachen Torschützen Luca Tschaidse) und seine Kastler in die Winterpause. −Foto: Butzhammer


Auch in dieser Saison konnte der TSV Kastl in der Fußball-Landesliga Südost beim Angstgegner TSV Grünwald nicht punkten – bedingt sicherlich auch durch die zahlreichen Ausfälle. Entscheidend für die 1:4-Niederlage im Jahresfinale am Samstag waren – wie schon in der Vergangenheit – die zahlreichen Patzer in der Defensive. Spielerisch war gegenüber den Münchner Vorstädtern dagegen kein großer Unterschied zu erkennen.

Die Anfangsphase der Partie konnten die Kastler, die das erste Treffen mit 3:4 verloren hatten, recht ausgeglichen gestalten, doch ab der 10. Minute mussten sie wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld gelangte das Leder über zwei Stationen von der linken Außenbahn hoch ans rechte Fünfereck. Hier lauerte Moritz Hochholzner, der unbedrängt zum Kopfball ansetzen konnte und mit Hilfe des Innenpfostens das 1:0 erzielte. Sechs Minuten später probierte es Timo Pagler mit einem Schuss aus 18m, den aber Grünwalds Torhüter Leopold Bayerschmidt im Nachfassen entschärfte. In Minute 27 folgte dann eine Kopie des ersten Treffers: Diesmal verloren die Kastler die Kugel auf der rechten Seite. Das Spielgerät wurde lang ans linke Fünfereck befördert, wo es Luca Tschaidse unbedrängt einköpfte.

Hoffnung keimte beim Gast nur zwei Minuten später auf, als die gegnerische Abwehr im Strafraum nicht konsequent klärte und Defensivmann Patrick Quast das Leder zum Anschluss ins Netz schlenzte. Auch den Platzherren unterliefen immer wieder Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung, doch im Gegensatz zum Kontrahenten konnten die Kastler daraus keinen Nutzen ziehen. So in Minute 34, als Pagler den Ball an den Fünfmeterraum servierte, aber Yunus Karayün per Kopf knapp das Ziel verfehlte. Unter Mithilfe der Kastler schaffte der Gastgeber dann wieder den Zwei-Tore-Vorsprung (39.): Die Hintermannschaft präsentierte sich im Strafraum zu unsortiert und über Umwegen landete das Leder bei Tschaidse, der im Fünfmeterraum nur noch den Fuß hinhalten musste und seinen zweiten Treffer erzielte. Eine Minute später hätte Leonhard Thiel verkürzen müssen, doch er donnerte die Kugel freistehend aus 8m über den Querbalken. Kurz darauf stand der Stürmer noch mal im Fokus, doch sein Drehschuss im Strafraum missglückte (43.).

Mit Beginn der zweiten Hälfte übernahm Kastl das Kommando und das sah phasenweise recht ansehnlich aus. Die Schützlinge von Trainer Jürgen Gal kombinierten gekonnt bis an den gegnerischen Strafraum, ließen aber vielversprechende Torabschlüsse ungenutzt. So hätte in der 70. Minute der eingewechselte Sebastian Spinner verkürzen müssen, doch sein unplatzierter Schuss aus 10m landete direkt in den Händen von Bayerschmidt. Wie effektiv man vor dem gegnerischen Gehäuse sein kann, zeigten dann wieder die Grünwalder. Bei einer von zwei Torgelegenheiten im zweiten Durchgang erzielte der eingewechselte Fabian Traub den 4:1-Endstand (76.). Vorausgegangen war eine Ecke, die ein Kastler zum freistehenden Schützen verlängert hatte.

Ergebniskorrektur hätte noch Karayün in der 85. Minute betreiben können. Nach schönem Zuspiel aus dem Mittelfeld versuchte es der Routinier mit einem Volleyschuss, mit dem der Keeper aber keine Mühe hatte. − Thomas Genz

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 2.12. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Karlsfeld
22
41:24
44
2.
Erlbach
21
41:28
38
3.
Grünwald
22
38:33
38
4.
Hallbergmoos
21
38:26
36
5.
Traunstein
21
35:40
36
6.
Unterföhring
22
37:28
35
7.
Freising
21
31:19
34
8.
Kirchheim
22
39:34
33
9.
Töging
21
37:32
33
10.
1.FC Passau
22
31:28
32
11.
SB-DJK Rosenheim
21
45:52
31
12.
Hauzenberg
22
34:35
27
13.
Holzkirchen
21
42:35
26
14.
Kastl
21
36:47
25
15.
Spvgg Landshut
22
28:38
23
16.
Ampfing
22
28:43
22
17.
Dachau
21
27:36
15
18.
Waldkirchen
21
16:46
11




Künftig nur mehr Trainer: Stefan Köck. −Foto: Lakota

Es ist ein Schock: Für den Verein. Und natürlich für den Spieler. Schaldings Coach Stefan Köck hat...



Beobachtet vom Trainerkollegen: Manuel Mörtlbauer, noch Coach der U23, spielt derzeit unter Stefan Köck (l.) im Regionalligateam. −Foto: Lakota

Der Kunstrasen am Reuthinger Weg ist für Manuel Mörtlbauer derzeit eine zweite Heimat...



Eine dritte Saison bei der Spvgg Oberkreuzberg in Angriff nimmt Andreas Stockinger (rechts). −Foto: Frank Bietau

Die Spvgg Oberkreuzberg packt an im Jahr des 70-jährigen Vereinsjubiläums, das vom 24. bis 26...



Eine neue Herausforderung sucht Christoph Berndl. Ab Sommer trainiert der 26-Jährige die SG Nammering/Oberpolling II. −F.: Escher

Der Fahrplan zum Klassenerhalt steht: Der abstiegsbedrohte Fußball-Kreisklassist SV Thurmansbang...



Waldkirchens Martin Krieg traf am Wochenende doppelt. −Foto: Kaiser

Jetzt geht’s rund: Während viele andere Sportarten in der Region am Faschingswochenende...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver