Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.12.2019  |  13:44 Uhr

Verstärkung für Waldkirchens Offensive: Felix Paßberger kommt aus Hauzenberg – "alle glauben an Klassenerhalt"

Lesenswert (14) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 6 / 98
  • Pfeil
  • Pfeil




Nach eineinhalb Jahren im Trikot des FC Hauzenberg wechselt Felix Paßberger nun zum Liga-Rivalen Waldkirchen. −Foto: Michael Sigl

Nach eineinhalb Jahren im Trikot des FC Hauzenberg wechselt Felix Paßberger nun zum Liga-Rivalen Waldkirchen. −Foto: Michael Sigl

Nach eineinhalb Jahren im Trikot des FC Hauzenberg wechselt Felix Paßberger nun zum Liga-Rivalen Waldkirchen. −Foto: Michael Sigl


Seinen ersten Winter-Neuzugang vermelden kann der in argen Abstiegsnöten steckende TSV Waldkirchen. Mittelfeldspieler Felix Paßberger (20) kommt vom Liga-Rivalen Hauzenberg, wie TSV-Teammanager Fabian Bauer gestern mitteilte und Hauzenbergs Spielertrainer Alex Geiger nach der 1:3-Niederlage des FC Sturm bestätigte.

"Mit Felix Paßberger bekommen wir einen sehr talentierten Spieler für unseren Offensivbereich", kündigt Fabian Bauer an. Gerade offensiv hat die mit Abstand schwächste Angriffsreihe (16 Tore in 21 Spielen) dringend nötig. Der 20-Jährige war 2018 vom SV Schalding-Heining nach Hauzenberg gewechselt. In seiner ersten Saison unterm Staffelberg zählte der junge Mittelfeldspieler sofort zur Stammelf beim FC Sturm, heuer kam er in der Landesliga lediglich zu drei Kurzeinsätzen und spielte acht Mal für die Reserve in der Kreisliga Passau (drei Treffer). Deshalb hat Sturm-Spielertrainer Geiger Verständnis für Paßbergers Schritt. "Er ist jung und will spielen. Da kann man ihm keinen Vorwurf machen." Dass dem früheren Schaldinger die Einsatzzeiten in dieser Saison fehlten, sei der Tatsache geschuldet, "dass wir heuer wenige Verletzte hatten. Das war letzte Saison anders, und wenn er spielte, hat er seine Sache gut gemacht".

In Waldkirchen ist man glücklich, dass der Wechsel nun klappte. Der TSV war bereits im Sommer 2018 an Paßberger dran, damals entschied er sich für ein Engagement unterm Staffelberg. "Umso mehr freuen wir uns, dass er sich trotz unserer nicht gerade erfreulichen Situation für uns entschieden hat. Man konnte bei den Gesprächen mit ihm raushören, dass er einfach wieder mehr Spielminuten möchte, die er bei uns definitiv haben wird. Er möchte nach der Winterpause mithelfen, dass wir das Unmögliche wahr machen und doch noch den Klassenerhalt schaffen", teilt Fabian Bauer mit.

Trotz mittlerweile elf Punkten Rückstand auf den dritten Abstiegsrelegationsplatz (bei noch 13 Frühjahrsspielen) , glauben "alle" in Waldkirchen an den Klassenerhalt. Auch Neuzugang Felix Paßberger: "Ich sehe in Waldkirchen die Möglichkeit, mich in der Landesliga zu beweisen, mich weiterzuentwickeln und will darüber hinaus versuchen meinen Teil beizutragen, um den Klassenerhalt mit der Mannschaft zu erreichen. Ich war mit Anton, der sich sehr um mich bemüht hat, auch schon länger in Kontakt und freu mich nun auf die kommende Zeit." − brö/red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Karlsfeld
22
41:24
44
2.
Erlbach
21
41:28
38
3.
Grünwald
22
38:33
38
4.
Hallbergmoos
21
38:26
36
5.
Traunstein
21
35:40
36
6.
Unterföhring
22
37:28
35
7.
Freising
21
31:19
34
8.
Kirchheim
22
39:34
33
9.
Töging
21
37:32
33
10.
1.FC Passau
22
31:28
32
11.
SB-DJK Rosenheim
21
45:52
31
12.
Hauzenberg
22
34:35
27
13.
Holzkirchen
21
42:35
26
14.
Kastl
21
36:47
25
15.
Spvgg Landshut
22
28:38
23
16.
Ampfing
22
28:43
22
17.
Dachau
21
27:36
15
18.
Waldkirchen
21
16:46
11




Verlässt den Landesligisten 1.FC Passau: Toni Zitzelsberger schließt sich dem FC Vilshofen an. −Foto: Mike Sigl

Die staade Zeit, die Zeit für Bilanzen: Günther Himpsl (62), seit Sommer Trainer des...



Bekannt ist Matthias Lauerer auch durch seine spektakulären Jubel-Aktionen – wie hier per Salto. −Foto: Mike Sigl

Die Spvgg Osterhofen kann einen weiteren Neuzugang präsentieren. Bereits zur Rückrunde kann der...



Der SV Schalding um Martin Tiefenbrunner musste sich im Vorjahr auch gegen die eigene Zweite behaupten − im Tor stand damals Spielertrainer Manuel Mörtlbauer, der zuletzt auch immer wieder im Regionalliga-Kader war. −Foto: Lakota

Seit sage und schreibe 44 Jahren ist es nun schon das Hallen-Highlight in der Stadt Passau: Rund um...



Spielte seit 2017 für die Black Hawks: Philipp Müller. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Überraschender Abgang beim Eishockey-Bayernligisten EHF Passau: Philipp Müller (24) verlässt den...



Das waren noch Zeiten: Im April 2013 trainierte Barbaros Yalcin den damaligen Bayernligisten Spvgg GW Deggendorf. Mit im Team: Markus Gallmaier (heute SV Schalding), Max Kress (SG Edenstetten) und Waldemar Wagner (TSV Seebach). −Foto: Michael Scherer

Fußball ist offenbar sein Leben – und jetzt macht er’s nochmal: Barbaros Yalcin (43)...





−Symbolbild: A. Lakota

Der erste Advent steht vor der Tür und deshalb ist es wenig verwunderlich, dass das...



Besonders treu: Die Fans des TSV 1860 München – aber auch spendabel? −Foto: dpa

Not macht erfinderisch: Der chronisch klamme Fußball-Drittligist 1860 München hat seine Fans...



Verlässt den FC Bad Kötzting in Richtung Osterhofen: Michael Faber. −Foto: Thomas Gierl

Landesligist 1. FC Bad Kötzting und Tempodribbler Michael Faber (24) gehen künftig getrennte Wege...



Verstärkt die Passau Black Hawks: Benedikt Böhm (24,), Stürmer und Student. - ECDC Memmingen

Punkte verloren, neuen Stürmer gewonnen: Die Passau Black Hawks sind noch einmal auf dem...



Überragender Mann im Stadtderby: Christian Früchtl hielt dem FC Bayern II gegen 1860 das Remis mit Glanzparaden fest. −F.: Leifer/soccpixx

Noch nerven ihn die Vergleiche nicht. Es gibt ja auch Schlimmeres als eine Ähnlichkeit zu einem der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver