Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





24.11.2019  |  14:39 Uhr

Plötzlich unter dem Strich – Kastl verliert Heimspiel gegen Hauzenberg unglücklich mit 0:2

Lesenswert (1) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Pech mit einem Pfostentreffer hatte der Kastler Yunus Karayün (vorne, gegen den Hauzenberger Manuel Mader). −Foto: Zucker

Pech mit einem Pfostentreffer hatte der Kastler Yunus Karayün (vorne, gegen den Hauzenberger Manuel Mader). −Foto: Zucker

Pech mit einem Pfostentreffer hatte der Kastler Yunus Karayün (vorne, gegen den Hauzenberger Manuel Mader). −Foto: Zucker


Elf gelbe Karten, ein umstrittener Elfmeter und ein glücklicher Sieger – nur hieß der am Samstag im Raiffeisen-Sportpark vor 180 Zuschauern nicht TSV Kastl, sondern FC Sturm Hauzenberg. In einem schwachen Spiel der Fußball-Landesliga Südost ohne viele große Chancen treffen die Gäste mit dem ersten Torschuss und machen in der 89. Minute den Sack zu, weil Schiedsrichter Simon Konrad (BC Adelzhausen) ein Elfmetergeschenk verteilt. Damit haben die Niederbayern den Gastgeber in der Tabelle überholt.

Trotz zuvor zwölf Zählern aus den letzten sechs Spielen – in allen hatte der TSV gepunktet – steht die Truppe von Trainer Jürgen Gal vor dem Jahresfinale plötzlich unter dem Strich.

Gegen die Truppe aus dem Landkreis Passau entwickelt sich ein Spiel zwischen den Toren, zu Abschlüssen kommt es selten – und von den Gästen im ersten Abschnitt gleich gar nicht. Kastl traut sich nach elf Minuten das erste Mal: Eine Flanke in den Fünfmeterraum von Tobias Urban versucht Yunus Karayün mit einem Flugkopfball zu erreichen, doch der Mittelfeldmann ist ein bisschen zu klein. Nach einer halben Stunde feuert Leonhard Thiel von der Strafraumgrenze einen Schuss ab, der ist jedoch zu zentral und wird von Sturm-Keeper Maximilian Kalhammer weggefaustet (30.).

Über eine Szene vier Minuten später wird man im TSV-Lager noch länger hadern, denn: Fliegt der Ball nur drei, vier Zentimeter weiter links, wären die Kastler in Führung gegangen und das Spiel hätte womöglich eine ganz andere Richtung genommen. Karayün tritt zum Freistoß aus etwa 22m halblinker Position an – und zimmert den Ball an den Pfosten (34.).

Der Sturm schießt das erste Mal in der 57. Minute auf das Kastler Tor – und hat gleich Erfolg. Marco Fernandes de Lima zieht am rechten Straftraumeck nach innen und zirkelt die Kugel fast in den Winkel (57.). Keeper Michael Endlmaier hat keine Chance. Gleich nach dem Anstoß könnte Kastl ausgleichen, doch Karayün verzieht am Sechzehner (58.). Es sollte die letzte Chance bis zur Schlussphase sein. In der rückt dann auch der Unparteiische in den Mittelpunkt. Er verteilt insgesamt elf gelbe Karten in einem Spiel, das diese nicht verdient hat, weil es schlichtweg nicht dermaßen überhart geführt wird. Und Konrad gibt zudem in der 89. Minute einen Elfmeter, der äußerst zweifelhaft ist. Alles sieht nach einem Pressball von Kastls Kapitän Martin Göppinger und einem Hauzenberger Angreifer aus, doch der Schiedsrichter will ein elfmeterreifes Foul gesehen haben – durchaus umstritten. Der regionalliga-erfahrene Fabian Wiesmaier tritt an und versenkt die Kugel. In der achtminütigen Nachspielzeit – Sturm-Keeper Maximilian Kalhammer musste behandelt und ausgewechselt werden (68.) – könnte Timo Pagler per Dropkick den Anschluss herstellen, doch sein Schuss gerät zu zentral (90.+2). − Alexander Nöbauer

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 25.11. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Karlsfeld
23
43:26
45
2.
Hallbergmoos
22
43:26
39
3.
Freising
23
35:21
38
4.
Erlbach
21
41:28
38
5.
Grünwald
23
38:34
38
6.
Traunstein
21
35:40
36
7.
Unterföhring
23
38:32
35
8.
Töging
21
37:32
33
9.
Kirchheim
23
40:36
33
10.
1.FC Passau
23
33:30
33
11.
SB-DJK Rosenheim
22
46:53
32
12.
Hauzenberg
23
38:36
30
13.
Holzkirchen
22
44:36
29
14.
Spvgg Landshut
23
29:38
26
15.
Kastl
23
38:51
26
16.
Ampfing
23
28:48
22
17.
Dachau
22
28:37
16
18.
Waldkirchen
21
16:46
11




Den Ball im Blick haben Vereine und Verband – doch wie es weitergehen soll, ist umstritten. −Foto: A. Lakota

Im Südwesten waren sie die ersten. Die Regionalliga-Saison – abgebrochen. Der 1...



Die einen bewundern ihn, die anderen fürchten ihn: Taucht Günther Weinmann (33, r.) vor dem gegnerischen Tor auf, wird es in der Regel gefährlich. Seit dem vergangenen Jahr ist es damit vorbei. Der "Gü", so wird er weit und breit genannt, hängt die Fußballschuhe an den Nagel. −Foto: Archiv

Zwei Buchstaben reichen aus – und jeder weiß, wer gemeint ist. Schließlich gibt es so gut wie...



Matchwinner: Prince Osei Owusu (rechts) bereitete nach seiner Einwechselung das 1:2 vor und erzielte schließlich kurz vor Schluss den 3:2-Siegtreffer für den TSV 1860 München. −Foto: Imago Images

Umjubelter Neustart für den TSV 1860 München in der 3. Liga: Die Löwen besiegten am...



Mehr Niederbayern geht fast nicht: der Passauer Herbert Waas vor einem in Dingolfing produzierten 3er BMW. −Foto: Imago Images

Natürlich verfolgt er das Fußball-Geschehen noch mit größtem Interesse, aber seinen Sport bestimmt...



Zwei Sanitäter sitzen alleingelassen vor einem Fanklub-Plakat auf der Tribüne in der Münchner Fußballarena. −Foto: Christof Stache/dpa

Die Champions League im Schnelldurchgang, der Bundesliga-Auftakt erst im September – dann...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



BFV-Präsident Rainer Koch −Foto: Andreas Gora/dpa

Allein auf weiter Flur: Der BFV kämpft als einer von nur zwei verbliebenen Landes-Verbänden gegen...



Wünscht sich einen baldigen Wiederanpfiff für die Amateure: Werner Sixt, 2. Vorsitzender der Spielvereinigung Osterhofen, auf dem Fußballplatz. −Foto: Schumergruber

Verwaist liegt er da, der Fußballplatz der Sportvereinigung Osterhofen. Und das wird erst einmal so...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...





Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...



Wer spielt künftig wo? Das weiß im bayerischen Amateurfußball derzeit noch niemand so genau. −Foto: Lakota

Wie geht es weiter? Wann geht es weiter? Und unter welchen Bedingungen geht es weiter...



Pfeilschneller Flügelspieler: Benjamin Kindsvater hat sich seit seinem Wechsel aus Burghausen 2017 beim TSV 1860 München etabliert. Zuletzt bremste ihn eine Leistenverletzung aus. −Foto: Haist/imago images

Es gibt sie auch, die Menschen, denen die Zwangspause in den vergangenen Wochen sogar eher gelegen...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver