Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





23.11.2019  |  18:00 Uhr

Hauzenberg steht wieder überm Strich - Rott bringt FC Passau in die Spur - Waldkirchen auch in Dachau chancenlos

Lesenswert (9) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 15 / 98
  • Pfeil
  • Pfeil




Zwei von drei Passauer Treffern erzielte Patrick Rott (am Ball) im Heimspiel gegen den SV Rosenheim.

Zwei von drei Passauer Treffern erzielte Patrick Rott (am Ball) im Heimspiel gegen den SV Rosenheim. | Michael Sigl

Zwei von drei Passauer Treffern erzielte Patrick Rott (am Ball) im Heimspiel gegen den SV Rosenheim. - Michael Sigl


Der TSV Waldkirchen kann die Planungen für die Bezirksliga forcieren. Die Mannschaft von Trainer Anton Autengruber verlor am Samstag auch das für sie eminent wichtige Auswärtsspiel beim Rangvorletzten der Landesliga Südost, dem ASV Dachau, glatt. Aus 21 Spielen haben die Waldkirchner damit nur elf Punkte gesammelt und kleben vorerst auf dem letzten Platz der Tabelle fest. Der 1.FC Passau dagegen bleibt auf Abstand zum Abstiegskampf. Die Himpsl-Elf löste ihre letzte Heimaufgabe gegen den SB Rosenheim mit Bravour (3:0). Erstmals seit Mitte Oktober wieder auf einem direkten Nichtabstiegsplatz steht der FC Sturm Hauzenberg, der sein "Sechs-Punkte-Spiel" in Kastl dank Treffern von De Lima und Wiesmaier gewann.

FC Passau – SB Rosenheim 3:0: Vom Anpfiff weg ging es zur Sache vor 150 Zuschauern im Dreiflüssestadion. Während die Gäste vom Anstoß weg ihre erste Torchance hatte (und vergaben), nutzte der FC Passau seine erste Torannäherung zum Führungstreffer. Patrick Rott tankte sich durch die gegnerische Abwehr und verwandelte noch in der ersten Spielminute zum 1:0. Danach machten die Passauer viel richtig: "Wir sind gut gestanden und haben fast alle Chancen genutzt", berichtete Trainer Günther Himpsl nach dem siebten Heimsieg seines Vereins im zehnten Heimspeil. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff traf Rott gegen einen schwachen Gegner zum vorentscheidenden 2:0, Ibrahim Yildirim schoss zum 3:0-Endstand ein. "Wenn wir jetzt nächste Woche noch in Ampfing was holen, dann können wir zufrieden in die Winterpause gehen", meinte Himpsl nach dem vorletzten Spiel seiner Elf. Tore: 1:0, 2:0 Patrick Rott (15., 50.); 3:0 Ibrahim Yildirim (62.). SR Michael Freund (Perlesreut); 150 Zuschauer.

Dachau – Waldkirchen 4:0: Die Waldkirchner sind nun seit 17 Spielen – seit dem Hinspiel gegen Dachau (2:1) – sieglos. Im Rückspiel gerieten Neuwirth & Co. wieder früh in Rückstand. Bereits nach fünf Minuten stieg Dennis Bergmann bei einem Eckball am höchsten und bugsierte den Ball zum wichtigen Führungstreffer ins Netz. TSV-Keeper Fabian Waschinger war erstmals geschlagen – und musste bis zur Halbzeitpause weitere zwei Mal hinter sich greifen. Das Kellerduell war nach zwei weiteren Treffern (23., 30.) frühzeitig entschieden und geriet zur einseitigen Angelegenheit, der TSV war wie vor zwei Wochen bei der Spvgg Landshut (0:4) auch im zweiten Duell mit einem Konkurrenten im Abstiegskampf chancenlos. Für einen erfolgreichen Abstiegskampf des TSV Waldkirchen spricht nach diesem Auftritt sicherlich nicht mehr viel. "Der Sieg des Gegners ist verdient, das müssen wir anerkennen, meine Mannschaft hat heute eine ihrer schwächeren Leistungen abgeliefert", berichtete TSV-Coach Anton Autengruber nach dem Schlusspfiff. Tore: 1:0 Dennis Bergmann (5./Kopfball); 2:0 Andreas Roth (23.); 3:0 Leon Schleich (30.); 3:0 Miridon Rexhepi (52./Kopfball). SR Sebastian Steigerwald (Rohrenfels); 90.

Kastl – Hauzenberg 0:2: Der FC Sturm feierte nach einem ganz schwachen Landesliga-Spiel einen etwas glücklichen Sieg, denn im Grunde wäre 0:0 das gerechte Ergebnis gewesen. Den Hauzenbergern wird es egal sein, sie nehmen den Dreier mit und stehen nun wieder auf einem Nichtabstiegsplatz. Marco Fernandes de Lima brachte die Gäste mit einem Linksschuss in Führung (57.), Fabian Wiesmaier verwandelte kurz vor Schluss einen umstrittenen Foulelfmeter (90.). Deshalb musste sich der TSV Kastl nach sechs ungeschlagenen Spielen erstmals wieder einem Gegner beugen. Die Oberbayern hatten in einem chancenarmen Spiel Pech, als Yunus Karayün nur den Innenpfosten traf (34.). Tore: 0:1 Marco Fernandes De Lima (56.); 0:2 Fabian Wiesmaier (89./FE). SR Simon Konrad (Adelzhausen); 180. - ala

Landshut – Freising 0:3 / Tore: 0:1 Florian Schmuckermeier (6.); 0:2 Eigentor Asllan Shalaj (29.); 0:3 Schmuckermeier (48.). SR Manuel Dirnberger (Nittenau); 150.

Töging – Erlbach 1:0 / Tor: Martin Stefcak (90.). SR Alexander Schuster (Hohenau); 517.

Hallbergmoos – Grünwald 0:0 / SR Patrick Höpfler (Zell-Bruck); 150.

Unterföhring – Traunstein 0:0 / Rot: Andreas Faber (U., 44.); Gelb-Rot: Ivan Savric (G., 50.), Nasrullah Mirza (U., 90+2). SR Florian Braunsperger (Simbach/Inn); 150.

Holzkirchen – Karlsfeld 1:3 / Tore: 1:0 Sean Erten (35.); 1:1 Kubilay Celik (52.); 1:2 Ivan Ivanociv (60.); 1:3 Martin Schön (78.). SR Felix Hoffmann (Kirchdorf/Südschwaben); 110.

Kirchheim – Ampfing 3:0 / Tore: 1:0 Florian Rädler (13.); 2:0 Niklas Karlin (39.); 3:0 Noel Pfeiffer (52.). SR Tobias Kinberger (Neugablonz); 100. − mid/red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Karlsfeld
22
41:24
44
2.
Erlbach
21
41:28
38
3.
Grünwald
22
38:33
38
4.
Hallbergmoos
21
38:26
36
5.
Traunstein
21
35:40
36
6.
Unterföhring
22
37:28
35
7.
Freising
21
31:19
34
8.
Kirchheim
22
39:34
33
9.
Töging
21
37:32
33
10.
1.FC Passau
22
31:28
32
11.
SB-DJK Rosenheim
21
45:52
31
12.
Hauzenberg
22
34:35
27
13.
Holzkirchen
21
42:35
26
14.
Kastl
21
36:47
25
15.
Spvgg Landshut
22
28:38
23
16.
Ampfing
22
28:43
22
17.
Dachau
21
27:36
15
18.
Waldkirchen
21
16:46
11




Verlässt den Landesligisten 1.FC Passau: Toni Zitzelsberger schließt sich dem FC Vilshofen an. −Foto: Mike Sigl

Die staade Zeit, die Zeit für Bilanzen: Günther Himpsl (62), seit Sommer Trainer des...



Bekannt ist Matthias Lauerer auch durch seine spektakulären Jubel-Aktionen – wie hier per Salto. −Foto: Mike Sigl

Die Spvgg Osterhofen kann einen weiteren Neuzugang präsentieren. Bereits zur Rückrunde kann der...



Der SV Schalding um Martin Tiefenbrunner musste sich im Vorjahr auch gegen die eigene Zweite behaupten − im Tor stand damals Spielertrainer Manuel Mörtlbauer, der zuletzt auch immer wieder im Regionalliga-Kader war. −Foto: Lakota

Seit sage und schreibe 44 Jahren ist es nun schon das Hallen-Highlight in der Stadt Passau: Rund um...



Spielte seit 2017 für die Black Hawks: Philipp Müller. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Überraschender Abgang beim Eishockey-Bayernligisten EHF Passau: Philipp Müller (24) verlässt den...



Das waren noch Zeiten: Im April 2013 trainierte Barbaros Yalcin den damaligen Bayernligisten Spvgg GW Deggendorf. Mit im Team: Markus Gallmaier (heute SV Schalding), Max Kress (SG Edenstetten) und Waldemar Wagner (TSV Seebach). −Foto: Michael Scherer

Fußball ist offenbar sein Leben – und jetzt macht er’s nochmal: Barbaros Yalcin (43)...





−Symbolbild: A. Lakota

Der erste Advent steht vor der Tür und deshalb ist es wenig verwunderlich, dass das...



Besonders treu: Die Fans des TSV 1860 München – aber auch spendabel? −Foto: dpa

Not macht erfinderisch: Der chronisch klamme Fußball-Drittligist 1860 München hat seine Fans...



Verlässt den FC Bad Kötzting in Richtung Osterhofen: Michael Faber. −Foto: Thomas Gierl

Landesligist 1. FC Bad Kötzting und Tempodribbler Michael Faber (24) gehen künftig getrennte Wege...



Marius Willsch setzt zur Grätsche an: Die Löwen lassen im Stadtderby gegen den FC Bayern II, hier mit Derrick Köhn, nichts unversucht, müssen aber mit einem Punkt zufrieden sein. −Foto: Imago Images

Die inoffizielle Münchner Stadtmeisterschaft endet unentschieden. In einem hitzigen Drittliga-Derby...



Verstärkt die Passau Black Hawks: Benedikt Böhm (24,), Stürmer und Student. - ECDC Memmingen

Punkte verloren, neuen Stürmer gewonnen: Die Passau Black Hawks sind noch einmal auf dem...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver