Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.11.2019  |  19:02 Uhr

Remis gegen das Kellerkind – Töging schafft nur ein 1:1 gegen Dachau

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 6 / 99
  • Pfeil
  • Pfeil




Die Dachauer Hintermannschaft kommt zu spät, Tögings Razvan Rivis (l.) köpft zum 1:0 ein. −Foto: Butzhammer

Die Dachauer Hintermannschaft kommt zu spät, Tögings Razvan Rivis (l.) köpft zum 1:0 ein. −Foto: Butzhammer

Die Dachauer Hintermannschaft kommt zu spät, Tögings Razvan Rivis (l.) köpft zum 1:0 ein. −Foto: Butzhammer


Mit einem 1:1 müssen sich die Landesliga-Fußballer des FC Töging im Heimspiel des 19. Spieltags gegen den Tabellenvorletzten ASV Dachau begnügen. Für die Gäste ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf, während die Töginger weiter seit September auf einen Sieg warten.

Zu Beginn wollten die Kontrahenten Fehler vermeiden, für beide Teams lief es in den vergangen Wochen nicht rund, die Verunsicherung war zu spüren. Die erste Torannäherung hatte Dachau in der 24. Minute: Eine Rettungstat des herausgeeilten Schlussmanns Welder de Souza Lima fiel vor die Füße von Maximilian Bergner, der den Brasilianer überlupfen wollte, aber das Tor verfehlte.

Die Führung für die Heimelf fiel nach einem Seitenwechsel von Briol Karatepe auf Schwaighofer. Dessen Flanke köpfte Razvan Rivis unhaltbar ein (27.). Mehr passierte in Halbzeit eins nicht. Die Teams agierten sehr vorsichtig und Angriffe wurden durch schlampige Zuspiele auf dem schwer zu bespielenden Untergrund früh zunichte gemacht.

Der zweite Durchgang versprach ereignisreicher zu werden. Gleich zu Beginn hatte der Gast eine große Doppelchance: Erst scheiterte Bergner freistehend an de Souza Lima, danach konnte ein Töginger Verteidiger den Nachschuss von Leon Schleich kurz vor der Linie wegschlagen (48). Der Ausgleich bahnte sich in der Zwischenzeit allerdings an. Nach einem Doppelpass zwischen Bergner und Andreas Roth, stand Letzterer frei vor de Souza Lima und ließ ihm keine Chance (58.).

Auch danach blieb der Gast zunächst die aktivere Mannschaft. Michele la Cioppa scheiterte nach Zuspiel von Bergner an de Souza Lima (67.). In den letzten 20 Minuten übernahm die Heimelf das Spielgeschehen. Den Kopfball von Rivis nach Flanke durch Andreas Bobenstetter konnte Korbinian Dietrich im Dachauer Kasten parieren (79.). Der Versuch des eingewechselten Jerome Faye flog knapp drüber (85.). Die größte Möglichkeit hatte Töging allerdings in der 88. Minute: Schwaighofer wollte eigentlich in die Mitte flanken, doch seine Hereingabe wurde zum Torschuss und klatschte hinter dem verdutzten Dietrich an die Latte.

Kurz vor Ende forderten die Töginger Elfmeter, doch der gute Schiedsrichter Tobias Glashauser (Wallersdorf) hatte das Handspiel des Dachauer Verteidigers nicht gesehen. Am Ende blieb es beim gerechten Unentschieden. − chuMehr dazu lesen Sie am 11. November im Alt-Neuöttinger Anzeiger.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Karlsfeld
20
35:23
38
2.
Hallbergmoos
20
38:26
35
3.
Erlbach
19
38:26
35
4.
Traunstein
20
35:40
35
5.
Grünwald
20
34:32
34
6.
Unterföhring
20
37:28
33
7.
SB-DJK Rosenheim
20
45:49
31
8.
Töging
20
36:32
30
9.
Freising
19
28:19
30
10.
Kirchheim
20
36:31
30
11.
1.FC Passau
20
27:28
26
12.
Holzkirchen
19
41:29
26
13.
Kastl
19
35:41
25
14.
Hauzenberg
20
31:32
24
15.
Spvgg Landshut
20
25:34
20
16.
Ampfing
19
25:39
19
17.
Dachau
19
22:33
12
18.
Waldkirchen
20
16:42
11




Echauffierte sich nach der 1:2-Niederlage in Grünwald über das Schiedsrichter-Gespann: Passau-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Michael Sigl

Die einen feiern, die andern trauern: Während der FC Sturm Hauzenberg einen 2:1-Sieg gegen...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Der Schaldinger Held: Manuel Mörtlbauer traf in Aubstadt zum 3:2-Sieg. −Foto: M. Sigl

Der SV Schalding-Heining hat in der Regionalliga Bayern den ersehnten Befreiungsschlag gelandet...



Mit Spruchbändern fordern die Wacker-Fans Ex-Coach Uwe Wolf zurück. Die Burghauser Fußballer mussten sich gegen Schweinfurt wieder mit 0:3 geschlagen geben. −Foto: Butzhammer

Das war gar nix, SV Wacker! 0:3 verlieren die Burghauser Fußballer in der Regionalliga Bayern gegen...



Ab Sommer nicht mehr Trainer in Niederalteich: Franz Bloch. −Foto: Michael Sigl

Die Spvgg Niederalteich geht mit einem neuen Trainerduo in die neue Saison 2020/21...





Gute Laune bei den Gelben: Passau-West gewann gegen Kößlarn mit 2:1. −Foto: Sigl

Der TSV Mauth war der ganz große Gewinner des letzten regulären Spieltag des Jahres in der Kreisliga...



In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver