Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





17.10.2019  |  06:00 Uhr

Mal was Neues: Ein Landesliga-Derby zum Frühschoppen – Anstoß am Samstag um 11 Uhr

von Michael Scherer

Lesenswert (7) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Zu ungewöhnlicher Zeit treffen am Samstagvormittag der 1.FC Passau um Trainer Günther Himpsl (rechts) und die Waldkirchner (von links) Alex Galle, Manuel Karlsdorfer und Mario Strahberger aufeinander. −Foto: Sven Kaiser

Zu ungewöhnlicher Zeit treffen am Samstagvormittag der 1.FC Passau um Trainer Günther Himpsl (rechts) und die Waldkirchner (von links) Alex Galle, Manuel Karlsdorfer und Mario Strahberger aufeinander. −Foto: Sven Kaiser

Zu ungewöhnlicher Zeit treffen am Samstagvormittag der 1.FC Passau um Trainer Günther Himpsl (rechts) und die Waldkirchner (von links) Alex Galle, Manuel Karlsdorfer und Mario Strahberger aufeinander. −Foto: Sven Kaiser


Beim Programm des kommenden Spieltags in der Landesliga Südost fällt das Derby zwischen dem 1. FC Passau und dem TSV Waldkirchen ins Auge – auch wegen der ungewöhnlichen Uhrzeit: Der Ball zwischen den Roten gegen Krieg & Kameraden Am Samstag rollt im Dreiflüssestadion schon ab 11 Uhr – ein "Frühschoppen-Spiel".

"Wir wollten ’mal was Neues ausprobieren", begründet Mario Tanzer (44), Sport-Direktor des Passauer Traditionsvereins die ungewöhnliche Anstoßzeit. Eine Uhrzeit, zu der beim gemeinen Fußball-Fan wohl eher die Fahrt zum Recyclinghof oder Autowaschen auf dem Programm stehen. "In den vergangenen Jahren kamen doch eher weniger Zuschauer zu den Derbys, da wollten wir einen neuen Impuls geben", sagt Tanzer. Und: Er gehe davon aus, dass sein Verein genügend Weißbier und Weißwürste für die Zuschauer aus Nah und Fern bereithält, denn um 11 Uhr hat ja noch nicht unbedingt jeder Lust auf den Stadion-Klassiker: Bier und Bratwurst.

Prima Nebeneffekt: Die Landesliga-Fußballer aus Passau und Waldkirchen bieten quasi den Appetithappen für die benachbarten Kicker aus dem Passauer Westen, denn ab 14 Uhr läuft die Kugel am Reuthinger Weg zwischen dem SV Schalding und dem 1. FC Nürnberg II.

Dass diese Partie, das Derby gegen die Bayerwäldler, außerhalb des "gewohnten" Landesliga-Rhythmus’ stattfindet, ist für Sport-Direktor Tanzer weder ein Vor- noch ein Nachteil: "Jeder weiß ja im Vorfeld Bescheid und kann sich darauf einstellen." Außerdem sei die frühe Anstoßzeit im Jugendfußball gang und gäbe.

Auch FCP-Trainer Himpsl macht sich über den außerplanmäßigen Termin keinen Kopf. "Wir treffen uns immer 90 Minuten vor Spielbeginn, dann ist es dieses Mal eben halb 10." Vielleicht werde die Mannschaft vorher gemeinsam frühstücken, "das müssen wir noch überlegen". Himpsl spricht sich jedenfalls für diesen neuen Weg aus, "man muss schließlich auch mal was ausprobieren".

Apropos Experimente: In der "neuen" Landesliga Südost, der Traditionsverein spielte in der vergangenen Saison ja in der Mitte-Staffel, geht’s für die Dreiflüssestädter nach den Worten von Sport-Direktor Tanzer stets auf und ab. "Als könnten wir uns nicht entscheiden, wo wir hinwollen", bewertet Tanzer die sportliche Leistung des kickenden Personals. "Wir machen zwei Schritte nach vorne und dann wieder drei zurück", äußert sich der 44-Jährige zur unglücklichen 1:2-Niederlage bei Tabellenführer SV Erlbach an.

"Das war eine ganz starke 1. Halbzeit, Erlbach hatte da nur zwei sporadische Chancen", sagt Tanzer. In Hälfte 2 habe sein FCP dann abgebaut und "dann kassiert du das entscheidende Gegentor, weil der Torschütze zwei unserer Leute glasklar von hinten umspringt und den Ball in den Winkel jagt". Summa summarum "haben wir es verschenkt, wieder auf Tuchfühlung zur Spitze zu kommen und bewegen uns jetzt im Niemandsland der Tabelle" – aber vielleicht sieht das nach dem Derby zur ungewöhnlichen Stunde wieder ganz anders aus.
Landesliga Südost, 16. Spieltag, Freitag, 19.30 Uhr: Hallbergmoos – Erlbach, Ampfing – Grünwald; 20.00: Kirchheim – Traunstein; Samstag, 11 Uhr: FC Passau – Waldkirchen; 13.00: Karlsfeld – Hauzenberg; 14.30: Töging – SB Rosenheim; 15.00: Landshut – Unterföhring, Holzkirchen – Freising; 16.00: Kastl – Dachau.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Karlsfeld
23
43:26
45
2.
Hallbergmoos
22
43:26
39
3.
Freising
23
35:21
38
4.
Erlbach
21
41:28
38
5.
Grünwald
23
38:34
38
6.
Traunstein
21
35:40
36
7.
Unterföhring
23
38:32
35
8.
Töging
21
37:32
33
9.
Kirchheim
23
40:36
33
10.
1.FC Passau
23
33:30
33
11.
SB-DJK Rosenheim
22
46:53
32
12.
Hauzenberg
23
38:36
30
13.
Holzkirchen
22
44:36
29
14.
Spvgg Landshut
23
29:38
26
15.
Kastl
23
38:51
26
16.
Ampfing
23
28:48
22
17.
Dachau
22
28:37
16
18.
Waldkirchen
21
16:46
11




Kalt erwischt: Der Linzer ASK um Trainer Valerien Ismail (3.v.r.) ist wegen vierfachem unerlaubtem Mannschaftstraining zu einem Punktabzug verdonnert worden. −Foto: Imago Images

Nach dem Skandal um verbotene Mannschaftstrainingseinheiten werden dem österreichischen...



Auf Unterstützung vom FC Bayern München um Robert Lewandowski dürfen sich die 35 bayerischen Fünftligisten freuen. −Foto: Federico Gambarini/dpa

Der FC Bayern München trägt in der Corona-Pandemie weiterhin die Spendierhosen und unterstützt jeden...



Stürmer Breu am Ball – künftig im Trikot des FC Töging. −Foto: Buchholz

Der FC Töging hat sich die Dienste von Thomas Breu (31) gesichert. Der Stürmer...



Saarbrücken steigt nach dem Saisonabbruch in der Regionalliga Südwest in die 3. Liga auf. −Foto: dpa

Eine spontane Aufstiegsparty sorgt beim Pokal-Halbfinalisten 1. FC Saarbrücken für Ärger hinter den...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



BFV-Präsident Rainer Koch −Foto: Andreas Gora/dpa

Allein auf weiter Flur: Der BFV kämpft als einer von nur zwei verbliebenen Landes-Verbänden gegen...



Wünscht sich einen baldigen Wiederanpfiff für die Amateure: Werner Sixt, 2. Vorsitzender der Spielvereinigung Osterhofen, auf dem Fußballplatz. −Foto: Schumergruber

Verwaist liegt er da, der Fußballplatz der Sportvereinigung Osterhofen. Und das wird erst einmal so...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...





Wer spielt künftig wo? Das weiß im bayerischen Amateurfußball derzeit noch niemand so genau. −Foto: Lakota

Wie geht es weiter? Wann geht es weiter? Und unter welchen Bedingungen geht es weiter...



Pfeilschneller Flügelspieler: Benjamin Kindsvater hat sich seit seinem Wechsel aus Burghausen 2017 beim TSV 1860 München etabliert. Zuletzt bremste ihn eine Leistenverletzung aus. −Foto: Haist/imago images

Es gibt sie auch, die Menschen, denen die Zwangspause in den vergangenen Wochen sogar eher gelegen...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver