Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.10.2019  |  17:54 Uhr

Ausgleich in Minute 89, K.o. in der Nachspielzeit: FC Passau hadert – auch mit dem Schiri

Lesenswert (17) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 33 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Erlbach jubelt, Passau am Boden: Der FCP ging in der Nachspielzeit K.o. −Foto: Zucker

Erlbach jubelt, Passau am Boden: Der FCP ging in der Nachspielzeit K.o. −Foto: Zucker

Erlbach jubelt, Passau am Boden: Der FCP ging in der Nachspielzeit K.o. −Foto: Zucker


Günther Himpsl, der Trainer des 1.FC Passau, rang kurz nach dem Schlusspfiff in Erlbach um Fassung. In der 89. Minute hatte sein Team zum 1:1 ausgeglichen – und kassierte zwei Minuten später doch noch den bitteren K.o. zum 1:2. Nach einem klaren Foulspiel, wie der Coach monierte.

"Torschütze Johannes Maier hatte nach einem Eckball unsere beiden Abwehrspieler Benedikt Buchinger und Andreas Gerlsberger über den Haufen gesprungen. Nicht zu glauben, dass hier nicht abgepfiffen wurde", ärgerte sich Himpsl über SR Florian Böhm aus Wolfratshausen. Dem nicht genug: Unmittelbar nach dem 1:2 wurde den Passauern aus deren Sicht ein klarer Elfmeter verweigert. "Mal wieder wurde Patrick Rott umgesäbelt, mal wieder kein Pfiff. Da hat alles zusammen gepasst", sagte der 62-Jährige.

Dabei hatte er seinem Team in dieser Partie "spielerisch einen weiteren Schritt nach vorne" attestiert. "In der ersten Hälfte hatten wir elf, zwölf Eckbälle, der Gegner kam praktisch gar nicht zum Zug", betont der Trainer. Erlbachs Keeper David Gallauer hielt seine Truppe mit einigen Glanztaten im Spiel. Einmal war FC-Keeper Simon Busch gefordert, auch er reagierte hervorragend. In der 37. Minute musste der angeschlagene Maximilian Schiller raus, für ihn feierte der lange verletzte Andreas Gerlsberger ein gelungenes Comeback.

Das 0:1 in der 52. Minute von Sebastian Hager konnte auch er nicht verhindern. Passau drängte auf den Ausgleich – und durfte kurz vor Schluss jubeln. Niklas Schröder traf nach Rott-Ecke zum 1:1. Trotzdem reichte es nicht für einen Punktgewinn. "Natürlich ist Erlbach keine Laufkundschaft. Aber wenn man so nah dran ist und solche Entscheidungen hinnehmen muss, ist das schon bitter", bilanzierte Günther Himpsl. Wiedergutmachung ist am kommenden Wochenende angesagt, beim Derby-Frühschoppen am Samstag um 11 Uhr gegen den TSV Waldkirchen.

Hier geht’s zu den Berichten von Hauzenberg und Waldkirchen und den Statistiken der restlichen Partien.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Karlsfeld
19
33:21
37
2.
Erlbach
19
38:26
35
3.
Hallbergmoos
19
37:24
35
4.
Traunstein
19
34:40
32
5.
Grünwald
19
32:31
31
6.
SB-DJK Rosenheim
19
41:41
31
7.
Freising
19
28:19
30
8.
Unterföhring
19
35:27
30
9.
Töging
19
34:30
29
10.
Kirchheim
19
28:27
27
11.
1.FC Passau
19
26:26
26
12.
Holzkirchen
19
41:29
26
13.
Kastl
19
35:41
25
14.
Hauzenberg
19
29:31
21
15.
Spvgg Landshut
19
25:33
20
16.
Ampfing
19
25:39
19
17.
Dachau
19
22:33
12
18.
Waldkirchen
19
15:40
11




Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Als wäre die Personalsituation nicht schon angespannt genug, kommt vor dem Auswärtsspiel in Grünwald...



Alles easy: Seebachs Kapitän Christoph Beck und die Kollegen vom TSV haben sich eine tolle Ausgangslage erarbeitet. −Foto: H. Müller

Drei Spiele noch bis zur Winterpause: heimatsport.de wirft einen Blick auf die Landesligisten der...



Ein kleiner Bub in Eishockey-Dress, ein wackliger Milchzahn, ein Faden und ein Hockey-Schläger mit Puk davor. −Foto: Screenshot Facebook

Das Video ist nichts für schwache Nerven - und dennoch geht es derzeit viral und sorgt für so...



Tyler Brower bekommt keinen Vertrag beim Deggendorfer SC. −Foto: Roland Rappel

Zurück in die Spur finden: So lautet der selbst gesetzte Auftrag des Deggendorfer SC...



Nicht mehr Trainer der "Bataven": Michael von Sommogy (am Ball). −Foto: A. Lakota

Trainerwechsel beim SC Batavia Passau: Nach nur einem halben Jahr hat der spielende Coach des...





Gute Laune bei den Gelben: Passau-West gewann gegen Kößlarn mit 2:1. −Foto: Sigl

Der TSV Mauth war der ganz große Gewinner des letzten regulären Spieltag des Jahres in der Kreisliga...



In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Schwer angeschlagen: Trainer Nico Kovac. −Foto: dpa

In seiner wohl schwersten Stunde als Trainer des FC Bayern bekam Niko Kovac keinerlei Rückendeckung...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver