Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.09.2019 | 18:08 Uhr

Für Kastl gilt: "Verlieren verboten!" – Tabellenführer Erlbach empfängt Schlusslicht Ampfing

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Letzte Woche noch im Aufgebot gefehlt, dieses Mal wieder ein wichtiger Baustein: Dominik Grothe (Mitte) will mit dem TSV Kastl gegen den 1. FC Passau einen wichtigen Dreier einfahren. −Foto: Butzhammer

Letzte Woche noch im Aufgebot gefehlt, dieses Mal wieder ein wichtiger Baustein: Dominik Grothe (Mitte) will mit dem TSV Kastl gegen den 1. FC Passau einen wichtigen Dreier einfahren. −Foto: Butzhammer

Letzte Woche noch im Aufgebot gefehlt, dieses Mal wieder ein wichtiger Baustein: Dominik Grothe (Mitte) will mit dem TSV Kastl gegen den 1. FC Passau einen wichtigen Dreier einfahren. −Foto: Butzhammer


Eindeutiger könnten die Vorzeichen für die Fußballer des SV Erlbach am 11. Spieltag in der Landesliga Südost nicht sein: Am Sonntag empfängt der Tabellenführer mit dem TSV Ampfing den Letzten. Eine klare Sache also? Der TSV Kastl hat einen Tag vorher schon ein Sechs-Punkte-Spiel, denn verliert die Gal-Truppe, verabschiedet sich mit dem 1. FC Passau ein weiterer Konkurrent aus der roten Zone in das Tabellenmittelfeld.

Kastl – FC Passau (Samstag, 16 Uhr): "Verlieren verboten" ist das Gebot für den TSV Kastl im Duell gegen Passau, gibt Abteilungsleiter Thomas Genz vor. "Es zieht sonst wieder, wie letzte Woche schon Kirchheim, eine Mannschaft weg. Und für uns wird das dann nicht leichter." Umso wichtiger wäre für die Schwarz-Weißen ein Heimdreier, wie schon vor zwei Wochen gegen den direkten Konkurrenten TuS Holzkirchen (4:2).

Dass das gegen Passau möglich ist, glaubt Genz allemal. Zumal mit Dominik Grothe, der "letzte Woche beruflich verhindert war", ein wichtiger Spieler wieder im Aufgebot von Trainer Jürgen Gal steht. Kadermäßig sind die Kastler damit fast so aufgestellt wie letzte Woche, als sieben Ersatzspieler gegen Kirchheim auf der Bank Platz nahmen.

Erlbach – Ampfing (Sonntag, 15 Uhr): Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen für dieses Duell nicht sein. Erlbach grüßt mit dem treffsichersten Angriff (25 Tore) der Liga von der Tabellenspitze, der Aufsteiger vom TSV Ampfing rangiert mit nur acht Buden in zehn Partien auf dem letzten Platz. Alles scheint eigentlich schon entschieden zu sein, bevor Schiedsrichter Jürgen Steckermeier (TSV Altfraunhofen) die Partie am Sonntag anpfeift.

Erlbach hat wieder eindrucksvoll zu alter Stärke zurückgefunden. Nach zwei Pleiten Mitte August (1:2 in Traunstein und 0:6 gegen SE Freising) hat die Elf von Spielertrainer Lukas Lechner drei Siege in Folge eingefahren – alle ohne Gegentor. Einem 1:0 bei Sturm Hauzenberg ließ der SVE ein 5:0 gegen den TSV Grünwald folgen und ein 4:0 beim SB DJK Rosenheim. Die Voraussetzungen für ein weiteres Schützenfest wären angesichts des Tabellenstands gegeben. − alaMehr dazu lesen Sie am 14. September im Alt-Neuöttinger Anzeiger.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Karlsfeld
23
43:26
45
2.
Hallbergmoos
22
43:26
39
3.
Freising
23
35:21
38
4.
Erlbach
21
41:28
38
5.
Grünwald
23
38:34
38
6.
Traunstein
21
35:40
36
7.
Unterföhring
23
38:32
35
8.
Töging
21
37:32
33
9.
Kirchheim
23
40:36
33
10.
1.FC Passau
23
33:30
33
11.
SB-DJK Rosenheim
22
46:53
32
12.
Hauzenberg
23
38:36
30
13.
Holzkirchen
22
44:36
29
14.
Spvgg Landshut
23
29:38
26
15.
Kastl
23
38:51
26
16.
Ampfing
23
28:48
22
17.
Dachau
22
28:37
16
18.
Waldkirchen
21
16:46
11




Mehr Niederbayern geht fast nicht: der Passauer Herbert Waas vor einem in Dingolfing produzierten 3er BMW. −Foto: Imago Images

Natürlich verfolgt er das Fußball-Geschehen noch mit größtem Interesse, aber seinen Sport bestimmt...



−Archivfoto: Daniel Fischer/stock4press

Stefan Schaidnagel (39) ist der Chef der Eishockey-Oberligen. Die Heimatzeitung führte mit dem...



Den Ball im Blick haben Vereine und Verband – doch wie es weitergehen soll, ist umstritten. −Foto: A. Lakota

Im Südwesten waren sie die ersten. Die Regionalliga-Saison – abgebrochen. Der 1...



Matchwinner: Prince Osei Owusu (rechts) bereitete nach seiner Einwechselung das 1:2 vor und erzielte schließlich kurz vor Schluss den 3:2-Siegtreffer für den TSV 1860 München. −Foto: Imago Images

Umjubelter Neustart für den TSV 1860 München in der 3. Liga: Die Löwen besiegten am...



Grafik: Sebastian Lippert

78 Tage lang herrscht schon Stillstand auf den Plätzen der bayerischen Amateurfußballvereine: Der...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



BFV-Präsident Rainer Koch −Foto: Andreas Gora/dpa

Allein auf weiter Flur: Der BFV kämpft als einer von nur zwei verbliebenen Landes-Verbänden gegen...



Wünscht sich einen baldigen Wiederanpfiff für die Amateure: Werner Sixt, 2. Vorsitzender der Spielvereinigung Osterhofen, auf dem Fußballplatz. −Foto: Schumergruber

Verwaist liegt er da, der Fußballplatz der Sportvereinigung Osterhofen. Und das wird erst einmal so...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...





Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...



Wer spielt künftig wo? Das weiß im bayerischen Amateurfußball derzeit noch niemand so genau. −Foto: Lakota

Wie geht es weiter? Wann geht es weiter? Und unter welchen Bedingungen geht es weiter...



Pfeilschneller Flügelspieler: Benjamin Kindsvater hat sich seit seinem Wechsel aus Burghausen 2017 beim TSV 1860 München etabliert. Zuletzt bremste ihn eine Leistenverletzung aus. −Foto: Haist/imago images

Es gibt sie auch, die Menschen, denen die Zwangspause in den vergangenen Wochen sogar eher gelegen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver