Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





16.07.2019  |  06:00 Uhr

Sturm mit "gutem Gefühl" in den Derbyknaller – Himpsl fordert mehr Mut vom FC Passau

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 48 / 94
  • Pfeil
  • Pfeil




Schon beim 0:0 im Pokal-Duell stürmte der Neu-Hauzenberger Fabian Wiesmaier (rechts) gegen seine Ex-Kollegen wie Sebastian List (Mitte) und Paul Stadler. Heute geht es um Punkte. −Foto: Kaiser

Schon beim 0:0 im Pokal-Duell stürmte der Neu-Hauzenberger Fabian Wiesmaier (rechts) gegen seine Ex-Kollegen wie Sebastian List (Mitte) und Paul Stadler. Heute geht es um Punkte. −Foto: Kaiser

Schon beim 0:0 im Pokal-Duell stürmte der Neu-Hauzenberger Fabian Wiesmaier (rechts) gegen seine Ex-Kollegen wie Sebastian List (Mitte) und Paul Stadler. Heute geht es um Punkte. −Foto: Kaiser


"Wir wollen das Derby gewinnen." Alexander Geiger, der Spielertrainer des FC Sturm Hauzenberg, lässt keinen Zweifel daran, dass der 2:1-Auftaktsieg in Kirchheim seinen Mannen für den Kracher in der Landesliga Südost am Dienstagabend gegen den 1.FC Passau (Anstoß 18.30 Uhr) eine ganz breite Brust verliehen hat.

"So ein Dreier im ersten Auswärtsspiel gibt einem natürlich ein gutes Gefühl. Wir wissen aber auch ganz genau, dass die Passauer eine überdurchschnittliche Truppe mit vielen gestandenen Fußballern haben. Es ist höchste Vorsicht geboten. Wir werden aber versuchen, nach vorne zu spielen und so zum Erfolg zu kommen", verrät der 34-Jährige. Geiger blieb in Kirchheim zunächst auf der Bank, brachte mit Weber, Lemberger und Wiesmaier gleich drei Zugänge und sieht wenig Grund, die Anfangsformation vom Samstag großartig zu verändern: "Die Jungs haben das sehr gut gemacht, ich hoffe auf eine ähnliche Leistung im Derby."

Gäste-Coach Günther Himpsl ist noch dabei, seine auf vielen Positionen veränderte Truppe zu einer echten Einheit zu formen. Nach dem 0:1 gegen Freising stoßen Christoph Wimmer und Ibrahim Yildirim zum Kader. "Wir sind noch in der Findungsphase", sagt der Trainer, der beim missglückten Saison-Einstand durchaus positive Ansätze registriert hat. Aber auch Defizite im Spielaufbau: "Wir haben in der Defensive weitgehend stabil gestanden. Im Spiel nach vorne ist aber noch Luft nach oben. Das häufige Schlagen von weiten Bällen hat mich gestört. Wir wollen mehr spielerische Lösungen finden, dazu müssen wir mutiger werden."

Tatsächlich waren die Gastgeber über weite Strecken sehr um Ordnung bemüht, im Spiel nach vorne gelang aber wenig Zwingendes. Auch weil die Oberbayern vorne geschickt zustellten und den FCP so oft zum Rückspiel auf den starken Keeper Simon Busch zwangen. Der suchte dann meist mit langen Pässen Sturmspitze Sebastian Loibl. Und der wiederum stand gegen die robusten Freisinger Abwehrrecken oft allein auf weiter Flur. Die Offensiv-Kollegen wie Alexander Moser und Patrick Rott rückten zu spät nach, häufige schnelle Ballverluste waren die Folge.

Freisings Coach zeigte sich erleichtert: "Das war ein hartes Stück Arbeit. Ob unser Sieg nun glücklich oder verdient war, ist zweitrangig. Wir müssen uns jeden Punkt wirklich erkämpfen. Für uns ein guter Anfang, am Ende wollen wir auf einem einstelligen Tabellenplatz stehen", verriet Alexander Plabst. "Ein Punkt wäre schon fein und sicher nicht unverdient gewesen. Aber es hilft nichts. Am Dienstag in Hauzenberg haben wir die Möglichkeit, es besser zu machen", richtete Günther Himpsl den Blick schon wieder nach vorne. Und hofft im ersten Derby auf einen mutigeren 1.FC Passau. − He2. Spieltag/ Dienstag, 18.30 Uhr: Hauzenberg – Passau; 19 Uhr: Traunstein – Kastl; 19.30 Uhr: Freising – Traunstein; Mittwoch, 19 Uhr: Waldkirchen – Landshut, Erlbach – Unterföhring, Dachau – Töging; 19.30 Uhr Rosenheim – Holzkirchen, Grünwald – Kirchheim, Ampfing – Karlsfeld.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Karlsfeld
7
16:9
16
2.
Grünwald
7
17:10
14
3.
Erlbach
6
15:6
13
4.
Freising
6
10:3
13
5.
Kirchheim
7
11:8
12
6.
Traunstein
7
9:18
12
7.
Hallbergmoos
7
17:13
11
8.
1.FC Passau
7
11:8
11
9.
Unterföhring
7
10:11
10
10.
Hauzenberg
7
13:13
9
11.
Spvgg Landshut
7
15:14
8
12.
SB-DJK Rosenheim
7
13:13
8
13.
Töging
7
9:11
8
14.
Holzkirchen
7
11:12
7
15.
Kastl
7
14:20
7
16.
Waldkirchen
7
9:16
7
17.
Ampfing
7
7:16
4
18.
Dachau
7
10:16
3




Verabschiedete sich standesgemäß: Stefan Lohberger (Osterhofen) verlässt die Spvgg wegen eines Auslandssemesters in den USA, gegen Künzing traf er gleich viermal. −Foto: Mike Sigl

In Torlaune präsentiert haben sich die Spitzenmannschaften der Bezirksliga Ost am 7. Spieltag...



Das frühe 2:0 für den SV Hohenau gelang Goalgetter Jakob Moosbauer (rechts). −Foto: Escher

Mit seinem 3. Saisonsieg hat sich der TSV Karpfham in der Kreisliga Passau beim 2:0 gegen Garham auf...



Man of the match: Benedikt Buchinger verhalf dem 1. FC Passau mit seinem Treffer zum 1:0-Sieg gegen Holzkirchen. −Foto: Mike Sigl

Nichts wurde es mit dem erhofften Dreier für den FC Sturm Hauzenberg. Das Team von Spielertrainer...



Den zweiten Saisonsieg verdiente sich der TSV Frauenau (grüne Trikots) im Derby gegen den SV Geiersthal. −Foto: Frank Bietau

Es bleibt alles beim Alten in der Kreisliga Straubing. Der TSV Regen nahm in Motzing (1:0) den...



Hatte Grund zur Freude: Der SV Wacker gewann sein Auswärtsmatch in Garching. −Foto: Butzhammer

Wacker Burghausen kann’s – und zwar so richtig: Der Regionalligist hat am Samstag...





Belmond Nsumbu Dituabanza (2.v.l.) brachte Oberdiendorf in Front. −Foto: Escher

Drei Spiele, drei Siege: Die SG Thyrnau/Kellberg (4:1 gegen Patriching), der FC Ruderting (2:1 bei...



Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



Von der Sonne geblendet, greift Natternbergs Keeper Marcus Fuchs daneben. Es bleibt allerdings ohne (Tor-)Konsequenz. −Foto: Stefan Ritzinger

In einem hitzigen Topspiel gegen den FC Handlab hat der TSV Grafling Platz 1 der Kreisklasse...



Blendend aufgelegt war Büchlbergs Michael Krenn (rechts, gegen Alex Mager), dem alle drei Treffer gegen die SG Preying/Tittling II gelangen. −Foto: Sven Kaiser

Keine Blöße haben sich die Führungsmannschaften der Kreisklasse Passau gegeben...



Frust pur herrschte nach der Derbypleite gegen Burghausen bei Stefan Rockinger und Fabian Schnabel. (Foto: Lakota)

Ausreden? Schönfärben? Nein, Markus Clemens sprach einen Tag nach dem 0:3 gegen Burghausen das aus...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver