Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.04.2019  |  16:02 Uhr

Töging zeigt Reaktion und gewinnt 3:2 – "Richtig guter Fußball" bei der Spvgg Landshut

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Fußballer des FC Töging haben in der Landesliga Südost nach der 1:5-Heimniederlage gegen den SC Eintracht Freising eine Reaktion gezeigt und am Samstag einen verdienten 3:2-Erfolg bei der Spvgg Landshut eingefahren.

Zunächst dominierte die Heimelf das Geschehen. Tobias Steer dribbelte in den FC-Strafraum und Michael Koppermüller lief ihm in die Hacken, Schiedsrichter Felix Hoffmann entschied sofort auf Strafstoß. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher, obwohl das Geburtstagskind Welder De Souza Lima (wurde 36) die Ecke geahnt hatte (16.). Danach kam Töging besser in die Partie und übernahm phasenweise die Kontrolle. In der 36. Minute war Martin Stefcak durch und rannte frei auf Keeper Johannes Huber zu. Robin Oswald ließ das Bein stehen und stoppte den Stürmer als letzter Mann. Der Referee gab Freistoß und nur die gelbe Karte – eine glückliche Entscheidung für die Gastgeber. Den Freistoß setzte Birol Karatepe an den Pfosten, Huber wäre chancenlos gewesen. Kurz darauf durften die Schützlinge von Trainer Mario Reichenberger dann doch den Ausgleich bejubeln: Andreas Bobenstetter dribbelte sich stark in den Strafraum und spielte auf Helmut Baumgartner, der umgestoßen wurde. Hoffmann entschied erneut auf Elfmeter, diesmal allerdings für Töging. Markus Leipholz verwandelte souverän (39.). Kurz vor dem Pausenpfiff wäre Landshut beinahe in Führung gegangen. Christian Brandl ließ Karatepe stehen und zog aus 5m frei ab, das Leder flog allerdings klar drüber (45.+2).

Die Töginger kamen stärker aus der Kabine und erzielten folgerichtig in der 59. Minute das 1:2. Einen Freistoß von Leipholz verlängerte Koppermüller unhaltbar für Torwart Huber ins lange Eck. Die Hintermannschaft um Karatepe, Simon Hefter und Vitaly Blinov stand nun bombensicher, für die "Spiele" war kein Durchkommen. Die Gäste kombinierten sich dagegen mittlerweile durch die gegnerische Hälfte. Der eingewechselte Christoph Steinleitner setzte Christoph Baumann mit einem starken Pass in Szene, dessen Flanke köpfte Stefcak zum 1:3 ein (70.). Fünf Minuten später bot sich eine Chance, um den Vorsprung auszubauen. Hannes Ganghofer spielte auf Stefcak, aber der scheiterte frei vor Huber. Ein Querpass wäre hier sicher die bessere Lösung gewesen, denn Bobenstetter hätte nur noch einschieben müssen. Statt 1:4 stand es im Gegenzug 2:3: Einen Schuss von Jonas Wieselsberger nahm Brandl im Strafraum an und vollendete gekonnt (76.). Danach rannte die Heimelf an und man hatte kurz das Gefühl, dass Töging den möglichen Sieg aus der Hand gibt. Doch in der 85. Minute hätte Stefcak alles klar machen können. Armin Mesic schickte den Stürmer steil, aber der fand in Huber seinen Meister.

Am Ende reichte es für die Innstädtern dann doch zum verdienten Dreier. − Christoph Huber












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Karlsfeld
2
6:1
6
2.
Erlbach
2
5:2
6
3.
Hallbergmoos
2
5:1
4
4.
Holzkirchen
2
5:3
4
4.
Kastl
2
5:3
4
4.
Waldkirchen
2
5:3
4
7.
Hauzenberg
2
4:3
4
8.
Grünwald
2
3:2
4
9.
Freising
2
2:1
4
10.
Unterföhring
2
4:4
3
11.
Töging
2
5:5
2
12.
Dachau
2
6:7
1
13.
1.FC Passau
2
2:3
1
13.
Ampfing
2
2:3
1
15.
Kirchheim
2
1:3
0
16.
Spvgg Landshut
2
1:5
0
17.
SB-DJK Rosenheim
2
1:7
0
18.
Traunstein
2
0:6
0




Einen packenden Derbyfight lieferten sich am Donnerstagabend der 1. FC Viechtach und der SV Geiersthal. −Foto: Thomas Gierl

Große Kulisse, keine Tore: Das Nachbarderby zwischen Viechtach und Geiersthal vor 390 Fans endete...



Den vorentscheidenden Treffer zum 3:1 erzielte Grafenaus Manuel Euler (am Ball) nach herrlichem Konter. Mit im Bild die Perlesreuter (von links) Michael Haidn und Stefan Wirkert. −Foto: Michael Duschl

Klasse Kulisse, tolle Tore und Spannung bis zum Schluss: Das Eröffnungsspiel der Bezirksliga Ost war...



Bange Blicke: Mario Enzesberger (r.) wird Oberpolling zum Start fehlen – und vermutlich auch in den kommenden Wochen. −Foto: Escher

Der kleine Dorfverein SV Oberpolling hat als Meister der Kreisliga Passau den Aufstieg gepackt und...



In Blond: Arsenals Mesut Özil überraschte mit neuer Frisur. Hier setzt er sich gegen Bayern-Talent Jonas Kehl (stammt aus Dingolfing) durch, aber Torhüter Manuel Neuer hält. −Foto: dpa

Der FC Bayern München hat das erste von drei Testspielen auf seiner USA-Reise nach einem späten...



Ob sie auch beim Drittliga-Auftakt jubeln? Marius Willsch (l.) und Sascha Mölders sollen es offensiv für 1860 richten. −F.: Bernd Feil/imago images

Schon bemerkenswert, wie leicht sich im Fußball tiefste Gräben schließen lassen...





Kaum zu stoppen war in Durchgang eins Kasim Rabihic, hier versucht es Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Die Neugier war groß. Fast 2000 Zuschauer pilgerten am Freitagabend an den Reuthinger Weg nach...



Immer weniger Interessierte beginnen einen Schiedsrichter-Neulingskurs, immer mehr alte Schiedsrichter hören auf: Nun können gleich fünf Reserverunden in der Region nicht mehr besetzt werden. −Foto: Lakota

Der Schiedsrichtermangel im Fußballkreis Niederbayern Ost nimmt immer dramatischere Züge an...



Ein Linienricht-Er zeigt Foulspiel an. Bei einem Fußball-Testspiel in Niederbayern, das von nur einem offiziellen Unparteiischen geleitet wurde, war eine Frau als Aushilfs-Linienrichterin nicht erwünscht. Ein männlicher Zuschauer übernahm. −Symbolbild: StockSnap via pixabay

Fußball, ein Testspiel. Kurzfristig muss der Aushilfs-Linienrichter passen. Eine junge Frau nimmt...



Torschützen unter sich: Hauzenbergs Kapitän Jürgen Knödlseder (links) erzielte per Kopf das 1:1, Landesliga-Debütant Ibrahim Yildirim gelang der zwischenzeitliche 2:1-Führungstreffer für den FC Passau. −Foto: Sven Kaiser

Vier Tore und keinen Sieger hat es am Dienstagabend im Derby der Landesliga Südost zwischen dem FC...



Da staunt auch Dieter Eckstein: Der siebenfache Nationalspieler des 1.FC Nürnberg mit Kult-Keeper Wilfried Waschin, der, wie immer, ohne Handschuhe im Kasten der Urlberger-Buam stand. −Foto: Mike Sigl

Gut 350 Zuschauer hat das sportliche Highlight beim 25-jährigen Gründungsfest des Otterskirchener 1...





Eine Jubeltraube aus Türkgücü-Spielern – ein Bild, an das man sich in der Regionalliga wohl gewöhnen muss. 40 Tore hat der Liga-Neuling in seinen ersten fünf Vorbereitungsspielen erzielt. −Fotos: Butzhammer

Es ist ein sonniger Tag in Heimstetten vor den Toren Münchens. Robert Hettich kommt leger in Jeans...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver