RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





11.07.2018  |  06:00 Uhr

"Leblos, mutlos, kraftlos": Simbachs Landesliga-Vorbereitung "eine Katastrophe"

von Felix Drexler

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Trainer Heiko Schwarz und Co-Trainer Michael Spielbauer blicken einer schwierigen Saison entgegen. − Foto: Walter Geiring

Trainer Heiko Schwarz und Co-Trainer Michael Spielbauer blicken einer schwierigen Saison entgegen. − Foto: Walter Geiring

Trainer Heiko Schwarz und Co-Trainer Michael Spielbauer blicken einer schwierigen Saison entgegen. − Foto: Walter Geiring


Verletzungssorgen, maue Testspiel-Auftritte, fehlendes Selbstvertrauen – der Start des ASCK Simbach in der Landesliga Südost steht unter alarmierenden Vorzeichen. Wenn der Bezirksliga-Meister aus der Innstadt am kommenden Donnerstag um 19 Uhr beim SV Erlbach die Landesliga-Saison 2018/19 eröffnet, wird von Aufstiegs-Euphorie nur wenig zu spüren sein. Zu durchwachsen verliefen die vergangenen Wochen, zu instabil ist die derzeitige Form. Spielertrainer Heiko Schwarz findet deutliche Worte: "Die Vorbereitung war schlichtweg eine Katastrophe. Unsere Testspiel-Auftritte waren leblos, mutlos, kraftlos."

Die Ergebnisse geben dem Aufstiegs-Coach Recht. 0:3-Pleite gegen Wacker Burghausen, 0:2-Pleite gegen VfL Waldkraiburg, 3:4-Pleite gegen den A-Klassen-Aufsteiger SV Mehring, 0:3-Pleite gegen den TSV Ampfing. Zumindest beim Erdinger Meistercup schafften es die Simbacher immerhin bis ins Viertelfinale. Dort allerdings war nach einem 0:2 gegen den 1.FC Passau Schluss. "Selbstvertrauen haben wir uns ganz sicher nicht geholt", sagt Schwarz – und fordert von seinen Spielern eine grundlegend andere Einstellung auf dem Platz. "Wir müssen wieder mit Herz und Leidenschaft spielen und versuchen mit allem was wir haben, unser Tor zu verteidigen." Nach vier erfolgreichen Jahren in der Bezirksliga, in denen es die Simbacher immer unter die Top 4 schafften, könnte die Ausgangslage nun nicht gegensätzlicher sein. Klares Ziel, so Schwarz, ist einzig und allein der Klassenerhalt. "Wir wollen mindestens fünf Teams hinter uns lassen."

Auch im letzten Test gegen den TSV Ampfing (um Anel Salihbasic, r.) setzte es für den ASCK Simbach (und Jakob Nüßlein, l.) eine 0:3-Niederlage. Doch nicht nur die durchwachsene Vorbereitung treiben Simbachs Spielertrainer Heiko Schwarz Sorgenfalten auf die Stirn. Der 28-jährige Meistercoach fordert von seinen Spielern eine grundlegend andere Einstellung auf dem Platz. − Foto: Walter Geiring

Auch im letzten Test gegen den TSV Ampfing (um Anel Salihbasic, r.) setzte es für den ASCK Simbach (und Jakob Nüßlein, l.) eine 0:3-Niederlage. Doch nicht nur die durchwachsene Vorbereitung treiben Simbachs Spielertrainer Heiko Schwarz Sorgenfalten auf die Stirn. Der 28-jährige Meistercoach fordert von seinen Spielern eine grundlegend andere Einstellung auf dem Platz. − Foto: Walter Geiring

Auch im letzten Test gegen den TSV Ampfing (um Anel Salihbasic, r.) setzte es für den ASCK Simbach (und Jakob Nüßlein, l.) eine 0:3-Niederlage. Doch nicht nur die durchwachsene Vorbereitung treiben Simbachs Spielertrainer Heiko Schwarz Sorgenfalten auf die Stirn. Der 28-jährige Meistercoach fordert von seinen Spielern eine grundlegend andere Einstellung auf dem Platz. − Foto: Walter Geiring


Beim Landesliga-Auftakt im "gefühlten Derby" gegen Erlbach erwartet er einen hochmotivierten Gegner, der sich qualitativ gut verstärkt hat. "Erlbach ist der klare Favorit. Das Team wird um die vorderen Plätze mitspielen", ist sich Schwarz sicher. Seiner Mannschaft dagegen prognostiziert der 28-Jährige eine "brutal schwierige Saison" – zumal auch die Personallage nur wenig Grund zur Hoffnung gibt.

So wiegt vor allem der langfristige Ausfall von Christoph Behr besonders schwer. Der 29-jährige Top-Torjäger zog sich Ende Mai eine Schultereckgelenksprengung zu und wird noch mehrere Monate fehlen. Neben Behr muss Schwarz auch auf Matthias Witte (Kreuzbandriss), Dominik Messerer (Kreuzbandriss) und Felix Hornung (Leistenprobleme) verzichten. Gegen Erlbach sind darüber hinaus die Einsätze von Christoph Huber und Maxi Diegruber fraglich.

Zufrieden zeigen sich die Verantwortlichen dagegen mit den Trainingsleistungen der Neuzugänge. Neben den Defensiv-Spielern Philipp Karpfhammer (20, zuvor Erlbach), Patrick Zierer (19, SG Neuhaus), Maxi Diegruber (23, Julbach) und Jens Maser (19, SV Wacker Burghausen) verstärkten sich die Simbacher vor der Saison auch mit den Offensiv-Akteuren Felix Hornung (20, Ering), Adis Sistek (21, Union Gurten) und Tobias Baumgartner (24, Wurmannsquick). "Das sind lauter junge Spieler, die noch ihre Zeit brauchen, aber allesamt engagiert zu Werke gehen", lobt Schwarz. Nicht mehr im Kader stehen die Abgänge Benjamin Hintereder, Fabian Hofmann (beide Stubenberg), Daniel Unterbuchberger und Benedikt Jordan (beide Rotthalmünster).

Landesliga Südost: 1. Spieltag am Donnerstag, 19 Uhr: Simbach – Erlbach; Samstag, 11 Uhr: Karlsfeld – Grünwald; 14 Uhr: Neuried – Rosenheim; 14.30 Uhr: Töging – Pfarrkirchen; 15 Uhr: Freising – Moosinning, Deisenhofen – Bogen, Dachau – Hallbergmoos, Landshut – Traunstein; 18 Uhr: Wasserburg – Kastl.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Wasserburg
24
56:19
58
2.
SC Eintracht Freising
24
49:29
51
3.
FC Deisenhofen
24
52:27
48
4.
TSV Grünwald
25
54:38
46
5.
VfB Hallbergmoos
24
38:29
43
6.
ASV Dachau
24
35:19
43
7.
TSV Kastl
24
51:44
38
8.
TSV Bogen
25
35:37
37
9.
Spvgg Landshut
25
48:40
37
10.
TSV Karlsfeld
25
33:35
37
11.
SV Erlbach
24
44:35
35
12.
FC Töging
24
33:41
32
13.
SB-DJK Rosenheim
25
33:42
27
14.
TuS Pfarrkirchen
25
33:42
24
15.
FC Moosinning
25
22:41
23
16.
SB Chiemgau Traunstein
23
35:46
20
17.
ASCK Simbach
25
21:62
15
18.
TSV Neuried
25
20:66
3




Vom Platz geschickt: Trainer Josef Eibl (sitzend, rechts). −Foto: Helmut Müller

Zweites Pflichtspiel, zweiter Sieg: Bezirksligist FC Künzing hat das Duell mit dem SV Schöfweg am...



Hauzenberg um Coach Alex Geiger verlor zum vierten Mal in Folge mit 1:2. −Foto: Gierl

Aufatmen in Bad Kötzting, Frust pur in Hauzenberg: Mit 1:2 unterlag der Sturm am Roten Steg und...



So sehen Aufsteiger aus: Die Volleyball-Mädels aus Gotteszell feierten die Bayernliga-Meisterschaft. −Foto: Helmut Müller

Was für eine Stimmung, was für ein Jubel: Die Volleyballerinnen des VV Gotteszell haben sich in...



Auf dem Sandplatz in Oberpollimg setzte sich am Ende der Gast aus Tiefenbach durch. −Foto: Escher

Ordentlich zur Sache ging es beim Frühjahrsstart der Kreisliga Passau. Größte Überraschung war der...



So sieht Frust aus: Schaldings Spieler nach Schlusspfiff, Nico Dantscher (2.v.r.) sah zudem Rot. −Foto: Lakota

Dritte Niederlage im vierten Pflichtspiel 2019: Der SV Schalding-Heining rutscht in die Krise...





Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Die Ergebnisse in den Vorbereitungspartien durchwachsen, das erste Spiel mit 1:5 verloren −...



Nach nur zehn Monaten ist wieder Schluss für Sebastian Tanzer (32) bei der DJK SG Schönbrunn. −Foto: M. Duschl

Damit hatte wahrlich keiner gerechnet: Kreisklassen-Tabellenführer DJK SG Schönbrunn hat...



"Uns fehlt im Moment einfach der letzte Punch", sagt Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Kaiser

Zweites Frühjahrsspiel, zweite Heimniederlage in der Landesliga Mitte: Der FC Sturm Hauzenberg hat...



Zurück in Garham: Tomas Cekovsky (30). −Foto: Sigl

Der Abstiegskampf in der Kreisliga Passau verspricht Hochspannung, acht von 14 Teams kämpfen noch um...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver