Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





18.09.2021  |  18:24 Uhr

Langweiliges Derby: Passau und Bogen trennen sich 1:1 – Seebach auch remis – Sturm und Osterhofen tadellos

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 39 / 42
  • Pfeil
  • Pfeil




Doppel-Torschütze gegen Bad Kötzting: Christoph Beck brachte den TSV Seebach mit 2:0 in Front, zum Dreier genügte dies am Ende nicht. −Foto: Franz Nagl

Doppel-Torschütze gegen Bad Kötzting: Christoph Beck brachte den TSV Seebach mit 2:0 in Front, zum Dreier genügte dies am Ende nicht. −Foto: Franz Nagl

Doppel-Torschütze gegen Bad Kötzting: Christoph Beck brachte den TSV Seebach mit 2:0 in Front, zum Dreier genügte dies am Ende nicht. −Foto: Franz Nagl


Das war weiß Gott nichts für Fußball-Feinschmecker: In einem langweiligen Derby trennten sich in der Landesliga Mitte der 1. FC Passau und der TSV Bogen schiedlich friedlich 1:1. Unentschieden endete auch das Match zwischen Seebach und dem 1. FC Bad Kötzting – eine 2:0-Führung reichte den Hauherren dabei nicht zu einem Dreier. Dagegen zeigte der FC Sturm Hauzenberg wieder Qualität: Durch das 1:0 beim FC Amberg bleibt die Geiger-Elf auf Rang 2. Und: Seine Erfolgsserie baute auch Aufsteiger Spvgg Osterhofen durch ein 2:0 gegen den VfB Straubing aus.

Passau – Bogen 1:1: 200 Zuschauer sahen im Passauer Dreiflüssestadion ein Derby, das seinen Namen nicht verdient hatte. In den 90 Minuten gab es nur zwei schöne Szenen, die Tore. Die Hausherren gingen durch Noah Aklassou in Führung, der sich nach einem langen Passau von Maxi Schiller fein durchsetzte und vollendete. Den Ausgleich, und damit den Endstand, erzielte noch vor der Pause Balthasar Sabadus, der den Ball an der Strafraumkante gekonnt annahm und mit einem platzierten Schuss das Ziel fand. Im zweiten Abschnitt tat sich auf beiden Seiten wenig, so blieb’s am Ende beim Remis – das Derby hatte auch nicht wirklich einen Sieger verdient. Tore:1:0 Noah Aklassou (38.); 1:1 Balthasar Sabadus (44.). SR Marius Heerwagen (Hainsacker); 200 Zuschauer.

Seebach – Bad Kötzting 2:2: Den Hausherren genügte in dieser Landesliga-Partie ein Zwei-Tore-Vorsprung nicht, um einen Sieg einzufahren. Die Mannschaft von Manuel Kesten ging früh in Front, denn Christoph Beck schoss für seine Farben schon in Minute 6 das 1:0. Und der TSV machte weiter Druck und erhöhte in der 21. Minute, Beck versenkte den Ball vom Punkt, nach einem berechtigten Foulelfmeter an Quirin Stiglbauer. Doch lange durften sich die Hausherren nicht über den Treffer freuen, schon vier Minuten später jubelten die Gäste: Jonas Berzl gelang der Anschluss zum 1:2 (25.) mit der ersten gelungenen Aktion. Bei diesem Ergebnis blieb’s bis zur Pause in einem ausgeglichenen Spiel. IIm zweiten Durchgang übernahm der Gast die Initiative und kam durch einem Foulelfmeter zum insgesamt gerechten Unentschieden. Jakob Süsser verwandelte in Minute 66. Und dabei blieb’s, ein Ergebnis, das beiden Mannschaften nicht wirklich weiterhilft. Tore: 1:0 Christoph Beck (6.); 2:0 Beck (21./FE); 2:1 Jonas Berzl (25.); 2:2 Jakob Süsser (66./FE). SR Christian Babjar (Garching); 220.

Sorgte für den einzigen Lichtblick beim Spiel gegen Bogen: Noah Aklassou traf für den 1. FC Passau. −Foto: Mike Sigl

Sorgte für den einzigen Lichtblick beim Spiel gegen Bogen: Noah Aklassou traf für den 1. FC Passau. −Foto: Mike Sigl

Sorgte für den einzigen Lichtblick beim Spiel gegen Bogen: Noah Aklassou traf für den 1. FC Passau. −Foto: Mike Sigl


Amberg – Hauzenberg 0:1: Das Tor des Tages für die Gäste erzielte Thomas Schopf in Minute 67 und sie sahen kurz vor Schluss wie der der sichere Sieger aus, weil Mario Schmien wegen einer roten Karte vorzeitig vom Feld musste. Doch die numerische Überzahl währte für die Geiger-Elf nicht lange: Nur drei Minuten später schickte Schiri Tobias Heuberger (Möttingen) auch Mateo Safradin runter, mit Gelb-Rot. Doch der Sturm brachte den Sieg und damit den Dreier über die Zeit und darf sich auf der Heimreise aus der Oberpfalz über Platz 2 freuen. Tor: 0:1 Thomas Schopf (67.). Rot: Mario Schmien (A/82.); Gelb-Rot: Mateo Safradin (H/85.). SR Tobias Heuberger (Möttingen); 150.

Osterhofen – VfB Straubing 2:0: In einer schwachen Landesliga-Partie setzten sich die Hausherren verdient mit 2:0 gegen den VfB Straubing durch. Die Spvgg Osterhofen versuchte das Spiel zu machen, kam aber kaum zu Torabschlüssen. Erst der Strafstoß kurz vor der Halbzeit brachte die Herzogstädter mit 1:0 durch Drofa in Führung. Die 2. Halbzeit begann dann stürmisch: sehr schöner Pass von Polak auf Gönel, der eiskalt einnetzt. Danach gab es nicht mehr viele Strafraumszenen zu bewundern. Dem VfB Straubing fehlten die spielerischen Mittel um die sichere Deckung der Hausherren zu überwinden, sodass sich Osterhofen den Heimsieg letztendlich verdient hat. Tore: 1:0 Patrick Drofa (45.+1/FE); 2:0 Gökay Gönel (49.). SR Felix Brandstätter (Zamdorf); 150.













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Weiden
21
54:13
59
2.
Fortuna Regensburg
21
50:19
51
3.
Ettmannsdorf
21
36:11
43
4.
Seebach
21
46:19
42
5.
Hauzenberg
21
36:29
39
6.
Neukirchen b.Hl. Blut
21
35:26
37
7.
Osterhofen
21
29:23
34
8.
Bogen
21
34:26
31
9.
Kareth
21
31:24
30
10.
Bad Kötzting
21
32:31
24
11.
Tegernheim
21
36:37
24
12.
Lam
21
23:39
20
13.
Passau
21
18:38
19
14.
Neutraubling
21
24:46
18
15.
Amberg
21
28:41
17
16.
VfB Straubing
21
22:42
16
17.
Burglengenfeld
21
24:55
15
18.
Bad Abbach
21
10:49
5




Im Abseits: Sascha Mölders ist bei 1860 München bis auf Weiteres nicht Teil der Mannschaft. −F.: imago images

Der TSV 1860 München hat seinen Star-Stürmer Sascha Mölders vor die Tür gesetzt...



Mit seinem 50. Tor in der Champions League brachte Thomas Müller (hinten) die Bayern gegen Barcelona in Führung. Am Ende hieß es 3:0. −Foto: Hoppe, dpa

Angetrieben von Jubiläumstorschütze Thomas Müller hat der FC Bayern seine Sechs-Siege-Gruppenphase...



Der Dirigent: Spielertrainer Florian Kasberger hat beim FC Unteriglbach Begeisterung entfacht. Hohe Trainingsbeteiligung, topmotivierte Spieler sind wichtige Zutaten für sein Erfolgsrezept. −Fotos: Mike Sigl

Erfolg kann auch Nachteile haben. "Die Mannschaft hat mich einen Haufen Geld gekostet"...



Frontmann des SV Winzer: Andreas Stadler bleibt über die laufende Saison hinaus Trainer.

Der Spitzenreiter der Kreisklasse Deggendorf, der SV Winzer, steht weiter für Kontinuität auf der...



Sitzt den gesamten Dezember allein: Straubing-Tigers-Maskottchen Tigo wird niemanden im Stadion animieren können – weil in der DEL anders als beispielsweise in der Oberliga Süd keine Zuschauer zugelassen sind. −Foto: Stefan Ritzinger

Bayern macht die Schotten dicht, zumindest im Sport: Nur noch innerbayerische Duelle dürfen in...





Sitzt den gesamten Dezember allein: Straubing-Tigers-Maskottchen Tigo wird niemanden im Stadion animieren können – weil in der DEL anders als beispielsweise in der Oberliga Süd keine Zuschauer zugelassen sind. −Foto: Stefan Ritzinger

Bayern macht die Schotten dicht, zumindest im Sport: Nur noch innerbayerische Duelle dürfen in...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver