Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Landesliga Mitte  |  16.10.2021  |  17:15 Uhr

Kammerls Traumeinstand in Seebach – Drofa-Dreierpack für Osterhofen – Süß und Delia lassen Sturm jubeln

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 22 / 43
  • Pfeil
  • Pfeil




Freut sich über einen 3:0-Sieg bei seinem Einstand als Seebach-Trainer: Wolfgang Kammerl. −Foto: Franz Nagl

Freut sich über einen 3:0-Sieg bei seinem Einstand als Seebach-Trainer: Wolfgang Kammerl. −Foto: Franz Nagl

Freut sich über einen 3:0-Sieg bei seinem Einstand als Seebach-Trainer: Wolfgang Kammerl. −Foto: Franz Nagl


Besser hätte es wohl kaum laufen können: Bei seinem Einstand als neuer Trainer des Mitte-Landesligisten TSV Seebach freut sich Wolfgang Kammerl über einen 3:0-Sieg gegen Neukirchen b. Hl. Blut. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdienten sich die Seebacher die drei Punkte, profitierten aber auch davon, dass Neukirchens Lukas Novy mit Rot vom Platz gestellt wurde. Jubeln durfte am Samstag auch der FC Sturm Hauzenberg, der sich mit 2:0 gegen Neutraubling durchsetzte und in der erweiterten Spitzengruppe bleibt. Eine Nullnummer, dafür aber zwei Platzverweise sahen die Zuschauer am Roten Steg, wo der 1. FC Bad Kötzting den VfB Straubing empfang. In Osterhofen freuten sich die Hausherren über einen 6:1-Sieg gegen Burglengenfeld. Mann des Tages aus Sicht der Spielvereinigung war Torjäger Patrick Drofa, der einen Dreierpack schnürte. Lange Gesichter gab es beim 1. FC Passau, der in Lam mit 0:2 unterlag.

Hauzenberg – Neutraubling 2:0: Ein "hochverdienter Sieg", wie Markus Reischl, Hauzenbergs Sportlicher Leiter, berichtet. Maxi Süß brachte den Sturm in Führung, er stand nach einer Flanke von Dominik Manzenberger goldrichtig und vollstreckte per Kopf (29.). "Danach haben wir es ein weiteres Mal verpasst, das Spiel vorzeitig zu entscheiden", hadert Reischl. Letztlich mussten die Staffelberger bis zum Schluss zittern, unter anderem trafen die Neutraublinger die Latte. Erst als Gers Delia in der Nachspielzeit mit einem Schlenzer einen Konter abschloss, war die Partie zugunsten der Hausherren entschieden. Tore: 1:0 Maximilian Süß (29.); 2:0 Gers Delia (90.+1); SR Alexander Schuster (Hohenau); 100.

Seebach – Neukirchen b.Hl.Blut 3:0: "Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen unangenehmen Gegner, aber am Ende ein verdienter Sieg für uns", sagt Wolfgang Kammerl nach seinem erfolgreichen Trainereinstand in Seebach. Neukirchen konzentrierte sich überwiegend auf das Kontern, kam aber häufig gefährlich vors Seebacher Tor. Spätestens nach dem Türöffner von Tobias Biermeier in der 51. Minute kamen die Hausherren besser in die Partie, gingen aggressiv zu Werke und schossen einen auch in der Höhe verdienten Sieg heraus. Tore: 1:0 Tobias Biermeier (51.); 2:0 Marcel Müller (83.); 3:0 Edward Hinz (86.); Rot: Lukas Novy (N./31.); SR Michael Hofbauer (Bernau); 180.

Dreierpack gegen Burglengenfeld: Osterhofens Patrick Drofa. −Foto: F. Nagl

Dreierpack gegen Burglengenfeld: Osterhofens Patrick Drofa. −Foto: F. Nagl

Dreierpack gegen Burglengenfeld: Osterhofens Patrick Drofa. −Foto: F. Nagl


Bad Kötzting – VfB Straubing 0:0: Keine Tore sahen die 250 Zuschauer am Roten Steg. Die Hausherren hatten Schwierigkeiten in die Partie zu finden, waren dann aber feldüberlegen. Die große Chance zur Führung vergab Kapitän Jakub Süsser, der in der zweiten Hälfte einen Elfmeter verschoss. "Danach haben wir gedrückt, hatten andererseits aber auch Glück, weil Straubing gleich mehrere Konterchancen liegen ließ", berichtet Kötztings Sportlicher Leiter Uwe Wölke. In der Schlussphase dezimierten sich beide Teams selbst. Sowohl Christoph Weidner als auch Justin Mrozek sahen die Ampelkarte. "Beide Platzverweise kann man geben, muss man aber nicht", so das Urteil von Wölke. Bedauerlich aus Kötztinger Sicht ist die Verletzung von Abwehrmann Felix Baumann (24), der mit Verdacht auf einen Bänderriss ins Krankenhaus transportiert wurde. "Angesichts unserer ohnehin schon angespannten Personallage ist das natürlich sehr bitter", so Wölke. Gelb-Rot: Christoph Weidner (K./85.); Justin Mrozek (S./96.); SR Andreas Peplinski (Nürnberg); 250.

Per Kopf brachte Maxi Süß den FC Sturm Hauzenberg in Führung. −Foto: Sven Kaiser

Per Kopf brachte Maxi Süß den FC Sturm Hauzenberg in Führung. −Foto: Sven Kaiser

Per Kopf brachte Maxi Süß den FC Sturm Hauzenberg in Führung. −Foto: Sven Kaiser


Osterhofen – Burglengenfeld 6:1: Osterhofen ballert sich gegen den ASV Burglengenfeld den Neukirchen-Frust von der Seele. Auch die Höhe des Sieges geht aufgrund der Vielzahl an sehr guten Möglichkeiten in Ordnung. Den besseren Start hatten die Oberpfälzer und nutzten bereits in der ersten Minute die erste Chance. Dann aber übernahm Osterhofen das Zepter und kam durch Patrick Drofa vor der Pause noch zum Ausgleich. Burglengenfeld konnte im zweiten Durchgang nur noch die ersten zehn Minuten mithalten, dann war es abermals Drofa der mit einem sehenswerten Schlenzer in die rechte Ecke die Führung markierte. Nun brachen alle Dämme und die Treffer fielen wie reife Früchte im Minutentakt. Tore: 0:1 Fabian Ziegler (1.); 1:1 / 2:1 Patrick Drofa (26. / 55.); 3:1 Tashin Kabak (59.); 4:1 Drofa (63.); 5:1 Markus Tschugg (69.); 6:1 Martin Polak (76.); SR Stefan Dorfner (Falkenfels); 113.

Lam – 1.FC Passau 2:0: Mit dem ersten Heimsieg in dieser Saison verkürzt Lam den Rückstand zum rettenden Ufer. "Es war ein verdienter Sieg und eine tolle Mannschaftsleistung", berichtet Wolfgang Koller, Sportlicher Leiter der Lamer. Vor 200 Zuschauern im Osser-Stadion brachte David Smolak die Hausherren mit 1:0 in Führung. Den Endstand besorgte Michael Hamberger mit einem trockenen Schuss in der 61. Minute. Tore: 1:0 David Smolak (14.); 2:0 Michael Hamberger (61.); SR Gürkan Günebakan (München); 200.

Tegernheim – Bogen 2:2: Tore: 1:0 Felix Zillner (16.); 1:1 Tobias Gayring (41.); 2:1 Maximilian Wasmeier (52.); 2:2 Patrick Fuchs (62.); Rot: Andreas Siegert (T./79.); Gelb-Rot: Gentrit Isufi (T./80.); SR Markus Haase (Burglengenfeld); 110.

Bad Abbach – Fortuna Regensburg 1:6: Tore: 0:1 Arber Morina (9.); 0:2 Philip Bockes (12.); 0:3 Lucas Altenstrasser (23./Elfmeter); 0:4 Maximilian Ditandy (33.); 0:5 Arber Morina (54. / Elfmeter); 1:5 Petar Dizdar (70.); 1:6 Bockes (85.); SR Tobias Glashauser (Wallersdorf); 200.

Amberg – Kareth-Lappersdorf 2:2: Tore: Lennard Müller (43.); 1:1 Stefan Hofner (69.); 2:1 Dennis Kramer (78.); 2:2 Michael Kirner (81.); SR Sven Thoma (Wallersdorf); 200. − red/fed/fn













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Weiden
21
54:13
59
2.
Fortuna Regensburg
21
50:19
51
3.
Ettmannsdorf
21
36:11
43
4.
Seebach
21
46:19
42
5.
Hauzenberg
21
36:29
39
6.
Neukirchen b.Hl. Blut
21
35:26
37
7.
Osterhofen
21
29:23
34
8.
Bogen
21
34:26
31
9.
Kareth
21
31:24
30
10.
Bad Kötzting
21
32:31
24
11.
Tegernheim
21
36:37
24
12.
Lam
21
23:39
20
13.
Passau
21
18:38
19
14.
Neutraubling
21
24:46
18
15.
Amberg
21
28:41
17
16.
VfB Straubing
21
22:42
16
17.
Burglengenfeld
21
24:55
15
18.
Bad Abbach
21
10:49
5




Ein packendes Duell lieferten sich die Passau Black Hawks um Doppeltorschütze Jeff Smith (2. von links) mit den Memmingen Indians und Linus Svendlund sowie Torwart Marco Eisenhut. Die Gäste aus dem Allgäu setzten sich nach Verlängerung mit 4:3 durch. −Foto: Michael Sigl

Der Deggendorfer SC hat in der Eishockey-Oberliga Süd den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter...



Remiskönige: Zehnmal spielte Plattling um Artem Schneider (v.r.) und Lukas und Moritz Obergrußberger Unentschieden. −Foto: Franz Nagl

Nach langem Zögern hat der Bayerische Fußball-Verband die niederbayerischen Bezirksligen vorzeitig...



Erling Haaland steht beim BVB vor einem überraschend schnellen Comeback. −Foto: dpa

Diese Nachricht zu Topstürmer Erling Haaland tut der zuletzt arg malträtierten BVB-Seele richtig gut...



Die Löwen durften in Havelse jubeln. −Foto: imagoimages

Dieser Sieg war ganz wichtig! Mit dem zweiten Dreier in Folge hat sich der TSV 1860 München in der 3...



Erik Lesser beim Weltcup-Rennen im März 2021 im schwedischen Östersund. −Foto: Wiklund, dpa-Archiv

Corona bestimmt auch die neue Saison der Biathleten, Hochfilzen und Oberhof finden ohne Fans statt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver