Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Aufwand wurde dem Trainer zu groß  |  26.08.2021  |  21:30 Uhr

Seebach-Schock kurz vor Derby gegen Osterhofen: Erfolgstrainer Lengsfeld weg!

von Sebastian Lippert

Lesenswert (14) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 11 / 52
  • Pfeil
  • Pfeil





| Helmut Müller

- Helmut Müller


Diese Nachricht ging dem Sportlichen Leiter Gunther Peukert überhaupt nicht leicht über die Lippen: Andreas Lengsfeld ist von jetzt auf gleich nicht mehr Trainer des Fußball-Landesligisten TSV Seebach. Über diese Entscheidung informierte der Ex-Profi die Verantwortlichen am Donnerstagabend in einem laut Peukert guten, fairen Gespräch. Die Mannschaft erfuhr es noch am selben Abend.

Die Gründe für Lengsfelds nach außen hin plötzlichen Abschied liegen in den langen Fahrten begründet und der vielen Zeit, die dabei auf der Strecke bleibt. Jede Einheit machte hin und zurück 150 Kilometer aus, von Sarching bei Regensburg nach Seebach. Der Verein wusste früh, dass das "Ja" Lengsfelds zum Trainerjob eins unter Vorbehalt war; der 35-Jährige wollte sehen, inwiefern sich Job und Privatleben mit den langen Fahrten und dem Aufwand für den Landesliga-Fußball vereinbaren lassen. Ungeachtet des großen Erfolgs in allerkürzester Zeit musste der ehemalige Profi-Torhüter (Jahn Regensburg, VfL Bochum) im Laufe der Zeit feststellen: Es geht nicht.

Sportlich kommt der Abschied des Oberpfälzers für die Seebacher zur Unzeit: Am Samstag (Anstoß: 16 Uhr) steht das Derby bei der Spvgg Osterhofen an. Lengsfeld hatte den TSV zu fünf Siegen in sieben Spielen geführt, zuhause auf der Waldsportanlage ist die derzeit überragende Mannschaft um Kapitän Christoph Beck (8 Scorerpunkte) nicht zu schlagen. In Osterhofen peilen die Seebacher den achten Sieg im 15. direkten Pflichtspiel-Duell an - allerdings ohne Andreas Lengsfeld an der Linie. Co-Trainer Manuel Kesten wird dort mit Sicherheit stehen. Ob allein oder nicht? Vieles ist nun völlig offen beim TSV.

"Wir haben keinen Plan B. Es ist unglaublich schade, aber wir können die Entscheidung nachvollziehen. Andi hat hier wahnsinnig gute Arbeit geleistet, dafür sind wir ihm dankbar", sagte Gunther Peukert in einer ersten Reaktion. Der Verein macht sich nun auf die Nachfolgersuche und verliert nach Beppo Eibl (jetzt bei DJK Vilzing) den zweiten hochtalentierten Trainer binnen kürzester Zeit.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Weiden
12
32:7
34
2.
Fortuna Regensburg
12
26:10
26
3.
Hauzenberg
12
20:14
25
4.
Ettmannsdorf
12
18:6
24
5.
Neukirchen b.Hl. Blut
12
18:9
24
6.
Seebach
12
26:11
23
7.
Bogen
12
23:13
20
8.
Kareth
12
14:12
17
9.
Osterhofen
11
12:12
17
10.
Passau
12
13:18
16
11.
Tegernheim
12
23:23
14
12.
Bad Kötzting
12
17:19
13
13.
Neutraubling
12
17:26
13
14.
Lam
11
11:23
9
15.
Burglengenfeld
12
15:29
9
16.
Amberg
12
11:25
6
17.
VfB Straubing
12
10:25
6
18.
Bad Abbach
12
4:28
2




−Foto: Symbolbild Lakota

Da war reichlich Zündstoff geboten: Mit 2:5 hat der FC Langdorf sein Heimspiel in der A-Klasse Regen...



Ballverlust, Gegenstoß, Tor: Nach einem individuellen Fehler im Ruhmannsfeldener Spielaufbau ist Alexander Wittenzellner zur Stelle, trifft zum 2:1 – und dreht jubelnd ab. Spvgg-Keeper Niklas Tremmel ist frustriert. −Fotos: Helmut Müller

Der Bann ist gebrochen: Dreimal in Folge musste sich der FC Künzing gegen die Spvgg Ruhmannsfelden...



Jubel beim Spitzenreiter: Hofkirchen gewann auch das Topspiel gegen Schöllnach – obwohl der SV am Ende nur mehr zu neunt auf dem Platz stand. −Foto: Helmut Müller

Kurioser Spieltag in der A-Klasse Eging: Thurmansbang kassierte eine fast schon epische...



Sein Aufstieg ist vorerst gestoppt: Schwergewichts-Profi Roman Gorst aus Pocking. −Foto: Imago Images

Am Ende freute er sich einfach nur auf zu Hause. Ohne den erhofften Titel, dafür mit vermutlich...



Hier geblieben: Hinterebens Michael Mandl (links) lässt Christian Philipp nicht entwischen. Zwar gibt es in dieser Szene Freistoß für Perlesreut, aber die Gäste mussten die Heimreise nach der 0:2-Niederlage ohne Punkt antreten.m −Foto: Michael Duschl

Jetzt hat es auch den SV Perlesreut erwischt: Die Mannschaft um Kapitän Sebastian Kern kassierte...





Jubel beim Spitzenreiter: Hofkirchen gewann auch das Topspiel gegen Schöllnach – obwohl der SV am Ende nur mehr zu neunt auf dem Platz stand. −Foto: Helmut Müller

Kurioser Spieltag in der A-Klasse Eging: Thurmansbang kassierte eine fast schon epische...



Aus dem Spitzentrio ist ein Duo geworden. Der STV Ering hat das Topspiel der A-Klasse Pocking gegen...



Der Spitzenreiter demonstriert Stärke: Auch das Topspiel in Bodenmais entschieden die Lindberger für sich. Die "Blau-Weißen" setzten sich mit 3:1 durch. −Foto: Frank Bietau

Der TSV Lindberg bleibt in der Kreisklasse Regen das Maß aller Dinge. Der Spitzenreiter...



−Foto: Symbolbild Lakota

Da war reichlich Zündstoff geboten: Mit 2:5 hat der FC Langdorf sein Heimspiel in der A-Klasse Regen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver