Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Obwohl noch kein Trainer feststeht  |  24.03.2021  |  06:00 Uhr

Zusage von Mr. Unverzichtbar: Torjäger Biermeier bleibt Seebach erhalten

von Sebastian Lippert

Lesenswert (9) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 26
  • Pfeil
  • Pfeil




Sprintet weiterhin im roten Seebacher Trikot: Tobias Biermeier (r.) hat dem TSV seine Zusage für eine weitere Saison gegeben. −Foto: Ritzinger

Sprintet weiterhin im roten Seebacher Trikot: Tobias Biermeier (r.) hat dem TSV seine Zusage für eine weitere Saison gegeben. −Foto: Ritzinger

Sprintet weiterhin im roten Seebacher Trikot: Tobias Biermeier (r.) hat dem TSV seine Zusage für eine weitere Saison gegeben. −Foto: Ritzinger


Tobias Biermeier hat viel probiert, ehe der angehende Lehrer seine sportliche Heimat gefunden hat. Beim TSV Seebach geht er in sein sechstes Jahr.

Fünf Vereine in vier Jahren: Damals noch keine 18 und als Fußballer schon heiß umworben, hat Tobias Biermeier von 2012 an seine sportliche Heimat gesucht. War in Bogen und Landshut, in Schalding und Hankofen – und verließ Bogen, Landshut, Schalding und auch Hankofen. Seinen Platz gefunden hat er letztlich beim Landesligisten TSV Seebach, im Juni 2016. Seit bald fünf Jahren ist er dort Stürmer Nummer 1, Mister Unverzichtbar – und bleibt auch mindestens ein sechstes Jahr ein Seebacher.

Biermeier gab seine Zusage an Teammanager Max Wandinger (56). Das ist umso bemerkenswerter, als sich mit Trainer Beppo Eibl (34) ein Förderer und Fürsprecher Biermeiers zum Regionalliga-Anwärter DJK Vilzing (Bayernliga Nord) verabschieden wird und ein Nachfolger Stand Dienstag noch immer nicht gefunden wurde. Außerdem brechen der Mannschaft im Sommer mit Roland Moosmüller (30/Spielertrainer SV Neuhausen) sowie Simon Griesbeck (19/SV Schalding) zwei Leistungsträger weg. Auch Stürmer Fabian Köglmeier (32) verabschiedet sich, mit ungewissem Ziel.

Ansonsten bleibt der Seebacher Kader aber zusammen – zur großen Freude von Max Wandinger. "Alle haben verlängert! Das ist ein super Zeichen und ein Vertrauensbeweis an den gesamten Verein", frohlockt der Teammanager. Damit bleibt dem TSV sein Gerüst aus den erfahrenen Haudegen (Wagner, Beck, Kesten) und hoffnungsvollen Talenten (Müller, Trifterer, Sibler, Lummer plus Neuzugänge Richert, Becherer) erhalten.

Dennoch war und ist Biermeier ein zentraler Baustein der Seebacher Kaderplanung. "Tobi ist schon jetzt einer unserer Führungsspieler, das wird er in der nächsten Saison noch mehr sein. Unter Beppo Eibl hat er sich als Stürmer nochmal enorm entwickelt", sagt Wandinger und verweist auf die Tor-Statistik: In 27 Landesliga-Einsätzen traf Biermeier 19-mal, steht auf Rang 2 der Torjägerliste der Landesliga Mitte.

Im besten Fall soll nicht "nur" der Verein von Biermeierschen Treffern profitieren, sagt Wandinger, "er kann und muss die jungen Spieler – wie einen Marcel Müller (19, Stürmer, Anm. d. Red.) – heranführen. Und ich glaube, diese Rolle taugt ihm auch", ergänzt Wandinger. Auf Biermeiers Charakter lässt der 56-Jährige sowieso nichts kommen: "Er ist ein überragender Typ – fußballerisch und menschlich."

Mit seiner Entscheidung ließ sich Tobias Biermeier bewusst etwas Zeit. "Ich habe mir ehrlich gesagt schon Angebote angehört und mir überlegt, nochmal etwas anderes zu probieren; solange man da ehrlich und fair bleibt, ist das auch in Ordnung, finde ich", sagt Biermeier. Überzeugt hat ihn die sportliche Perspektive: "Wir werden wieder eine sehr gute Mannschaft haben und vor allem eine junge Mannschaft mit Potenzial."

Ein Interview mit Tobias Biermeier lesen Sie in der Mittwochsausgabe Ihrer Heimatzeitung, Heimatsport – oder nach kostenloser Anmeldung hier auf PNP Plus.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Seebach
2
3:0
6
2.
Ettmannsdorf
3
5:3
6
3.
Kareth
2
3:0
4
4.
Neukirchen b.Hl. Blut
2
3:2
4
5.
Bogen
2
6:3
3
6.
Neutraubling
1
3:1
3
7.
Weiden
1
1:0
3
8.
Fortuna Regensburg
2
1:1
3
9.
Amberg
3
4:9
3
10.
Passau
2
3:3
2
11.
Bad Kötzting
2
2:2
2
12.
Bad Abbach
1
0:0
1
12.
Lam
1
0:0
1
14.
Tegernheim
2
2:3
1
15.
Osterhofen
2
1:3
1
16.
Burglengenfeld
1
0:1
0
16.
Hauzenberg
1
0:1
0
18.
VfB Straubing
2
1:6
0




Den Waldkirchner Führungstreffer gegen Pfarrkirchen erzielte Manuel Karl (am Ball). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Waldkirchen und Schaldings U23 marschieren in der Bezirksliga Ost weiter vorne weg: Beide...



Eine gute Schule fürs Leben sei die Rolle als Unparteiischer, sagt Roland Schrank. −Foto: Mike Sigl

Wie würdigt man am besten die Leistung, das Engagement und die Ausdauer eines Schiedsrichters...



Anführer und Torjäger in einem: Lukas Riglewski führt heute den SV Heimstetten in Schalding aufs Feld. −Foto: Imago Images

Zeit zum Durchschnaufen hat Stefan Köck nicht. Auch wenn der Realschullehrer gerade in die...



Der SV Schalding-Heining um Markus Gallmaier (rechts) musste sich am Samstag gegen Heimstetten und dessen überragenden Innenverteidiger Bernard Mwaromemit einem Unentschieden begnügen. −Foto: Andreas Lakota

Zweites Heimspiel, zweites Remis: Nach dem 1:1 gegen Nürnberg II vor einer Woche gab's für den SV...



−Symbolfoto: Lakota

Die DJK Fürsteneck steht unter Schock: Ein Fußballer (25) des A-Klassisten ist am Freitagnachmittag...





Knapp am Finale vorbei: Sprinterin Alexandra Burghardt (r.). −Foto: dpa

Tatjana Pinto und Alexandra Burghardt sind im olympischen Halbfinale über 100 Meter wie erwartet...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver