Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Schmalzreich und Altmann übernehmen  |  15.09.2020  |  09:45 Uhr

Kurz vor Re-Start: Lam trennt sich von Stern – aufflammendes Bogener Interesse?

von Felix Drexler,Sebastian Lippert

Lesenswert (9) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 3 / 17
  • Pfeil
  • Pfeil




Muss den Platz auf der Lamer Trainerbank räumen: Manfred Stern. −Foto: Helmut Müller

Muss den Platz auf der Lamer Trainerbank räumen: Manfred Stern. −Foto: Helmut Müller

Muss den Platz auf der Lamer Trainerbank räumen: Manfred Stern. −Foto: Helmut Müller


Er wollte weg, dann entschied er sich zu bleiben, jetzt muss er weg: Manfred Stern ist nicht mehr Trainer der Spvgg Lam. Der Mitte-Landesligist hat sich kurz vor dem Re-Start von dem 42-jährigen Zachenberger getrennt. Womöglich weckt das nun erneut das Interesse des TSV Bogen.

"Wir haben die Situation erläutert und festgestellt, dass wir in manchen Punkten nicht mehr einer Meinung sind", sagt Lams Vorsitzender Ludwig Koholka auf Nachfrage von heimatsport.de. Nach vier Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit habe sich der Klubchef viele Gedanken über diesen Schritt gemacht, sei aber letztlich zu dieser Überzeugung gekommen. "Wir haben eigentlich geglaubt, dass Mane nach wie vor der richtige Mann für uns ist und mit ihm bis zum Sommer 2021 geplant, da er gute Arbeit geleistet hat."

Warum es letztlich doch zum Bruch kam? Auf diese Frage will Koholka nicht eingehen. Sterns Vorhaben, zum Ligakonkurrenten TSV Bogen zu wechseln, habe dabei keine Rolle gespielt. Vielmehr dürften die dürftigen Resultate in der Vorbereitung ein Grund für die Trennung sein. So musste sich der Landesligist unter anderem gegen die beiden Bezirksligisten Osterhofen (1:4) und Künzing (1:5) deutlich geschlagen geben. "Klar ist", sagt Koholka, "dass wir mit den Leistungen nicht einverstanden sind".

Vorläufig werden nun die bisherigen Assistenten Hans Schmalzreich (51) und Thomas Altmann (31) die Lamer Mannschaft übernehmen und bereits am Samstag (17 Uhr) beim Auftakt gegen Kareth-Lappersdorf an der Seitenlinie stehen. Wie es danach weitergeht, steht noch nicht fest. Bei einer Sitzung in der kommenden Woche will der Verein eine Entscheidung treffen.

Lesen Sie dazu auch:
Lam oder Wechsel nach Bogen? Corona-Pause bringt Trainer Manfred Stern in die Zwickmühle
TSV Bogen zeigt Verständnis: Manfred Stern (42) bleibt vorerst Trainer in Lam – und kritisiert den BFV
"Stand jetzt passiert das eher nicht": Manfred Sterns Engagement in Bogen droht zu platzen

Manfred Stern, der im Sommer 2016 zur Spielvereinigung kam und die Mannschaft im vergangenen Jahr in die Landesliga führte, erlebte in den vergangenen Monaten ein Wechselbad der Gefühle. Noch vor der Corona-Pause wollte der 42-Jährige zum Ligakonkurrenten TSV Bogen wechseln. Als die Saison dann aufgrund der Pandemie nur unter- und nicht abgebrochen wurde, kam Stern in die Zwickmühle. Letztlich entschied er sich, die Saison unterm Osser zu beenden. Ein späteres Engagement in Bogen schloss er nicht aus.

TSV Bogen: "Im Moment gibt es dazu nichts zu sagen"

Für den TSV Bogen wäre dies die Möglichkeit, Manfred Stern doch schon in diesem Jahr ins Boot zu holen. Auf Nachfrage holte der Sportdirektor des TSV Bogen Helmut Muhr etwas aus und erklärte, dass es zwischen dem Verein und Manfred Stern keinen Zwist gegeben habe. "Als klar war, dass die Saison fortgesetzt und nicht abgebrochen wird, haben wir ihm die Entscheidung überlassen, den Arbeitsvertrag bei uns ab 1. Juli 2020 anzutreten oder eben nicht. Er hat sich dann für Lam entschieden, das haben wir auch akzeptiert und da kein böses Wort verloren", betont Muhr. Man sei "sportlich fair" mit dem Trainer umgegangen. Ob man sich nun mit einer sofortigen Anstellung beschäftigen wird, wollte Muhr nicht näher kommentieren: "Die aktuelle Situation ist für uns brandneu. Im Moment gibt es dazu nichts zu sagen."












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Neumarkt
25
67:23
55
2.
Weiden
24
62:25
51
3.
Ettmannsdorf
24
50:34
44
4.
Fortuna Regensburg
24
62:42
42
5.
Kareth
24
41:32
42
6.
Seebach
24
42:26
39
7.
Burglengenfeld
25
39:44
36
8.
Tegernheim
24
30:36
35
9.
Bad Kötzting
23
34:37
32
10.
VfB Straubing
24
49:47
31
11.
Bad Abbach
25
41:48
31
12.
Woffenbach
23
36:45
30
13.
Aiglsbach
23
49:45
29
14.
Bogen
23
39:43
29
15.
Lam
24
40:54
28
16.
Neukirchen b.Hl. Blut
25
25:41
27
17.
Grafenwöhr
24
34:60
20
18.
Pfreimd
24
19:77
7




Warten auf eine Entscheidung: Eishockey-Profis, hier Spieler der Eisbären Berlin, sind aktuell ohne Wettkampf-Perspektive. −Foto: dpa

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat die Entscheidung über den Saisonstart wegen der...



In München blieben am Freitag die Ränge leer. Am Donnerstag in Budapest wird das ganz anders aussehen. −Foto: dpa

Die Sorge wegen des umstrittenen Supercup-Finals des FC Bayern im Risikogebiet Budapest wird immer...



Einer von zehn: Der 1.FC Passau düpierte angeführt von einem furiosen Angriffstrio den TSV Beutelsbach mit 10:0. −Foto: Michael Sigl

Ein neuer Wettbewerb und viele Spiele: Der bayerische Ligapokal, gespielt von der Regionalliga bis...



Viel zu besprechen gibt es für die Künzinger, die am Dienstag, Freitag und Sonntag im Einsatz sind. −Foto: Sigl

Es geht gleich munter weiter: Nach dem großen Fußball-Wochenende mit dem Re-Start im Amateurfußball...



Sie wollen in der zweithöchsten deutschen A-Jugendklasse bestehen – die A-Jugend des SV Schalding mit (hinten v.l.) Sebastian Weiß, Angelo Sigl, Philipp Bauer, Leon Schwarz, Jonas Steinleitner, Luca Resch, Samuel Schmid; (Mitte v.l.) Simon Würzinger, Martin Hallmann, Simon Raml, Trainer Co-Trainer Roland Aschenberger, Trainer Andreas Wagner, Co-Trainer Martin Hobelsberger, Hannes Hobelsberger, Jonas Ammerl, Maximilian Moser; (vorne v.l.) Simon Heringlehner, Lukas Ebner, Bastian Schmid, Elias Weiß, Lukas Pfaffinger, Atakan Sönmez, Guilherme Glaser und Laban Saeed. −Foto: SVS-HSCH

Auftakt ins Abenteuer Bayernliga hieß es für die U19 des SV Schalding. Auf dem Programm stand die...





Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Ball rollt der Ball auch wieder im Ligabetrieb: Der Re-Start erfolgt wie geplant am 19. September. −Foto: Lakota

Jetzt ging alles ganz schnell: Der bayerische Amateur-Fußball darf bald loslegen – und zwar...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...



Keine 48 Stunden vor seinem geplanten Erstrundenspiel im DFB-Pokal muss Schalke 04 umplanen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver