Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.12.2019  |  16:43 Uhr

Nach Tritt gegen Kopf: BFV schließt Bad Abbachs Paul Samangassou aus

Lesenswert (18) Lesenswert 25 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 10 / 14
  • Pfeil
  • Pfeil




Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv


Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein gegen den Spieler Paul Samangassou vom Mitte-Landesligisten TSV Bad Abbach ausgesprochen. Nach einer mündlichen Verhandlung wird der Spieler aus dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) ausgeschlossen, wie ein Sprecher des BFV am Donnerstag auf Anfrage mitteilte. Dem 30-Jährigen wird das Recht aberkannt, einem Verbandsverein als Mitglied anzugehören. Das ist die Folge einer Roten Karte gegen den Stürmer im Saison-Eröffnungsspiel beim FC Tegernheim am 12. Juli nach einem Tritt gegen den Kopf eines Gegenspielers, der am Boden lag. Immerhin wird es nach einer noch nicht festgelegten Frist die Möglichkeit geben, ein Gnadengesuch zu stellen. (Lesen Sie dazu auch: DFB: Präsidentenkonferenz fordert Anzeigen bei Straftaten im Amateurfußball)

In der besagten Partie in Tegernheim hatte sich Samangassou in Minute 83 beim Stand von 2:0 für Tegernheim zu einer Tätlichkeit hinreißen lassen. Er soll den am Boden liegenden Gegenspieler Sven Hofmann gegen den Kopf getreten haben. Es folgte eine längere Verletzungsunterbrechung von Schiedsrichter Jürgen Steckermeier, der verletzte Spieler musste ausgewechselt werden. Das Sportgericht Bayern, normalerweise für solche Vergehen in der Landesliga zuständig, erbat sich zunächst Bedenkzeit, ermittelte in dem Fall genauestens, um ihn dann nach einigen Wochen ans Verbandssportgericht abzugeben. Bei einer Tätlichkeit nach Paragraf 67, Absatz 1 Satz 2 der Rechts- und Verfahrensordnung (RVO) ist als Strafmaß der Ausschluss aus dem BFV möglich. In Satz 1 wird das Strafmaß für einen normalen Fall mit zwischen sechs Wochen bis zu zwei Jahren festgelegt. Im aktuell Urteil heißt es: "Gründe folgen". Die Verfahrenskosten von 62 Euro trägt der betroffene Spieler.

Markus Härtl, der Abteilungsleiter Fußball beim TSV Bad Abbach, war bei der Verhandlung anwesend und sagt nur: "Wir stehen weiter zu dem Spieler, denn er hat sich in sechs Jahren bei uns sonst tadellos benommen." Leider müsse Samangassou, der sich als sozial und sonst immer sportlich fair gezeigt habe, nun für einen Moment der Unkonzentriertheit einen hohen Preis bezahlen. Er gilt als körperbetonter, aber ansonsten fairer Spieler. Der Verein gibt ihm trotz des Vorfalles Rückendeckung und will verhindern, dass er an den Pranger gestellt wird.

Im Moment können die Vereinsverantwortlichen ohnehin noch nichts unternehmen. Sie müssen abwarten, wie die genaue Urteilsbegründung lautet. Erst dann wird man wissen, wie lange die Frist ist, um ein Gnadengesuch stellen zu können. Es könnte ein Zeitraum von zwei Jahren sein, aber das ist im Moment Spekulation. Samangassou bereut seinen Aussetzer, würde diesen gerne ungeschehen machen. Das Verbandssportgericht hat damit ein Exempel statuiert und den Vorfall als "schwere Tätlichkeit" eingestuft. Dennoch sei dem Stürmer laut seinem Abteilungsleiter eine "gute Sozialprognose" zu attestieren. − DK/dpa












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Neumarkt
24
61:23
52
2.
Weiden
24
62:25
51
3.
Ettmannsdorf
24
50:34
44
4.
Kareth
23
41:29
42
5.
Fortuna Regensburg
23
60:42
39
6.
Seebach
24
42:26
39
7.
Burglengenfeld
24
37:41
36
8.
Tegernheim
23
30:32
35
9.
Bad Kötzting
22
34:35
32
10.
VfB Straubing
24
49:47
31
11.
Woffenbach
23
36:45
30
12.
Aiglsbach
23
49:45
29
13.
Bad Abbach
24
39:48
28
14.
Neukirchen b.Hl. Blut
24
25:39
27
15.
Bogen
22
36:41
26
16.
Lam
23
37:54
25
17.
Grafenwöhr
23
30:60
17
18.
Pfreimd
23
19:71
7




13 Gegentore an einem Wochenende sind einfach zu viel: Der Deggendorfer Goalie David Zabolotny kassierte gestern Abend sechs Treffer gegen Peiting. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC hat auch die zweite Partie des Wochenendes verloren. Gegen den EC Peiting...



Bewahrte die Löwen mit mehreren starken Paraden vor der Niederlage gegen Magdeburg: Marco Hiller. −Foto: Huebner/imago

Es ist nichts Halbes und nichts Ganzes dieses 1:1, das der TSV 1860 München am Sonntagmittag in der...



Fand sich plötzlich im Kasten der Gastmannschaft wieder: David Ayres (42). −Foto: Gunn/dpa

Diesen Abend wird Dave Ayres nie vergessen. Der 42-jährige Kanadier, der in Toronto normalerweise...



Ohne Chance in Miesbach: Goalie Clemens Ritschel (l.) und Marius Wiederer (r.). −Foto: Fischer

Nach sieben Siegen in Folge zum Auftakt in die Verzahnungsrunde der Eishockey-Bayernliga sind die...



Matchwinner in Krefeld: Stefan Loibl. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers kommen zum Ende der Eishockey-Saison richtig in Fahrt. Am Sonntagabend gewannen...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver