RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





08.10.2019  |  10:37 Uhr

"Interessanter Verein, spannende Aufgabe": Ulli Karmann (53) übernimmt zum zweiten Mal in Kötzting

Lesenswert (13) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 16 / 47
  • Pfeil
  • Pfeil




Übernimmt ab Januar am Roten Steg: Ulli Karmann. −Foto: Lakota

Übernimmt ab Januar am Roten Steg: Ulli Karmann. −Foto: Lakota

Übernimmt ab Januar am Roten Steg: Ulli Karmann. −Foto: Lakota


Landesligist 1. FC Bad Kötzting hat die Trainerfrage geklärt. Ab Januar 2020 übernimmt der 53-jährige Ulli Karmann erneut den Trainerposten am Roten Steg. Bis dahin bleibt Sebastian Niebauer (29) Spielertrainer und damit der verantwortliche Mann bei den Badstädtern.

Nach dem Trainerwechsel am Roten Steg brodelte die Gerüchteküche, wer nun Nachfolger des geschassten Ben Penzkofer (28) und dem derzeitigen Spielertrainer Sebastian Niebauer werden würde. Niebauer hatte angekündigt, diesen Job nur vorübergehend auszuüben.

Die Wahl der Verantwortlichen fiel nun auf Ulli Karmann, der allerdings seinen Job am Roten Steg erst zu Beginn des neuen Jahres antreten wird. "Wir hätten Ulli natürlich gerne sofort gehabt, aber private und berufliche Gründe haben aus seiner Sicht leider dagegen gesprochen. Ulli hatte anderweitig zu viele private Verpflichtungen", so Wolfgang Fischer, der Sportvorstand der Rotblauen. Karmann steht allerdings mit den Verantwortlichen weiter in Kontakt und kann sich nun bis Januar ein genaues Bild von seiner Mannschaft machen.

Karmann selbst freut sich auf seine neue Aufgabe in der Pfingstrittstadt. "Kötzting ist ein interessanter Verein mit großer Historie." Die aktuelle Situation in der Landesliga Mitte, Rang zwölf mit 20 Punkten, bezeichnet Karmann als "spannend". "Momentan klaffen Anspruch und Wirklichkeit auseinander. Die Mannschaft befindet sich im Abstiegskampf." Zwar wird er das Amt erst ab dem kommenden Jahr ausüben, engen Kontakt zum Trainerteam und der Mannschaft wird Karmann aber schon in den kommenden Wochen halten. "Natürlich werde ich auch das ein oder andere Spiel beobachten, um mir ein genaues Bild von der Mannschaft machen zu können." Für ihn gehe es zunächst einmal darum, den Kader und die Strukturen in Kötzting kennenzulernen.

Karmann stand bereits in der Saison 2009/2010 in der Bayernliga für den 1. FC Bad Kötzting an der Seitenlinie. Allerdings dauerte das Gastspiel am Roten Steg nur 13 Spiele, dann trennten sich die beiden Parteien. Die Badstädter stiegen im Anschluss aus der Bayernliga ab. Über die Stationen Hankofen (Bayernliga) und Vilzing (Bayernliga) schließt sich nun für Karmann der Kreis wieder.

"Wir hoffen auf eine gute und dauerhafte Zusammenarbeit. Ulli genießt einen ausgezeichneten Ruf und ich hoffe, dass wir mit ihm wieder in ein ruhiges Fahrwasser einbiegen." Die Zusammenarbeit ist vorerst bis zum Ende der Saison 2020/2021 vereinbart. −kuc












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Weiden
22
58:20
50
2.
Neumarkt
22
56:20
48
3.
Kareth
22
38:28
39
4.
Fortuna Regensburg
21
53:38
36
5.
Ettmannsdorf
21
38:31
35
6.
Seebach
21
34:22
33
7.
Burglengenfeld
22
35:40
33
8.
Tegernheim
21
28:31
32
9.
Woffenbach
21
34:40
30
10.
Bad Kötzting
21
33:35
29
11.
VfB Straubing
21
45:42
25
12.
Bad Abbach
21
37:41
25
13.
Lam
21
37:49
25
14.
Neukirchen b.Hl. Blut
21
22:35
24
15.
Aiglsbach
21
43:45
23
16.
Bogen
21
34:40
23
17.
Grafenwöhr
21
30:53
17
18.
Pfreimd
21
19:64
7




Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...



Ehemalige Schulkameraden: Seebachs Innenverteidiger Mario Eller (l.) und Maxi Thiel. −Foto: Helmut Müller

Mit schwarzer Mütze und dicker Winterjacke hat sich am Samstag ein unerwarteter Gast unter die gut...



Mit "Pomperlmütze": Uli Hoeneß im Dezember 2004. −F.: imago images

Uli Hoeneß ist nicht als Mützenträger bekannt. Umso erstaunter klangen die Reporter-Nachfragen nach...



Alles easy: Seebachs Kapitän Christoph Beck und die Kollegen vom TSV haben sich eine tolle Ausgangslage erarbeitet. −Foto: H. Müller

Drei Spiele noch bis zur Winterpause: heimatsport.de wirft einen Blick auf die Landesligisten der...



Stets gefährlich: "Löwen"-Goalgetter Robin Ungerath. −F.: btz

Eine große Kulisse erwarten die Wasserburger "Löwen" am Freitag (Anstoß 19.30 Uhr) beim Derby der...





Gute Laune bei den Gelben: Passau-West gewann gegen Kößlarn mit 2:1. −Foto: Sigl

Der TSV Mauth war der ganz große Gewinner des letzten regulären Spieltag des Jahres in der Kreisliga...



In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Schwer angeschlagen: Trainer Nico Kovac. −Foto: dpa

In seiner wohl schwersten Stunde als Trainer des FC Bayern bekam Niko Kovac keinerlei Rückendeckung...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver