Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.10.2019  |  19:58 Uhr

Seebachs Serie hält dank Biermeier und Beck – Kötztinger kassiert Klatsche in Weiden

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 17 / 48
  • Pfeil
  • Pfeil




Mister Zuverlässig: Torjäger Tobias Biermeier (links) hat zum vierten Mal in Folge getroffen. In den vergangenen vier Spielen gelangen dem Stürmer des TSV Seebach sechs Tore. −Foto: Franz Nagl

Mister Zuverlässig: Torjäger Tobias Biermeier (links) hat zum vierten Mal in Folge getroffen. In den vergangenen vier Spielen gelangen dem Stürmer des TSV Seebach sechs Tore. −Foto: Franz Nagl

Mister Zuverlässig: Torjäger Tobias Biermeier (links) hat zum vierten Mal in Folge getroffen. In den vergangenen vier Spielen gelangen dem Stürmer des TSV Seebach sechs Tore. −Foto: Franz Nagl


Der TSV Seebach bleibt auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen und holt gegen einen Titelanwärter der Landesliga Mitte ein beachtlichen 2:2-Unentschieden. Aufgrund einer gehörigen Leistungssteigerung im 2. Durchgang wäre sogar ein Sieg gegen Fortuna Regensburg drin und nicht unverdient gewesen. Vor 160 Zuschauern sorgte im 1. Durchgang der Gast für Akzente. Mit gefälligen Spiel über die Flügel kamen die Gäste schnell vor das Tor der Seebacher. Ein individueller Fehler bescherte den Fortunen die frühe Führung: Roland Moosmüller schlug eine Kerze. Torwart Niklas Krinninger riskierte Kopf und Kragen klärte außerhalb des Strafraums nicht zwingend und Maximilian Ditandy bedankte sich mit einem Schuss ins leere Gehäuse. Mit der ersten ansehnlichen Aktion gelang den Seebachern der Ausgleich: Christoph Beck versenkte nach feiner Kombination rechts unten. Ein weiterer Fehler sorgte für den erneuten Rückstand. Eine Standardsituation war Ausgangspunkt für das 1:2 durch Thomas Schmidbauer. Nach dem Wechsel kam Seebach wesentlich stärker auf. Torjäger Tobias Biermeier erzielte bereits fünf Minuten nach Wiederbeginn das 2:2. Nun war Seebach spielbestimmend, die beste Möglichkeit zum Sieg vergab Manuel Kesten kurz vor Ende.

Seebach – Fortuna Regensburg 2:2 / Tore: 0:1 Maximilian Ditandy(17.); 1:1 Christoph Beck (26.); 1:2 Thomas Schmidbauer (41.); 2:2 Biermeier (49.). SR Michael Freund (Perlesreut); 160.

Das war ein bitterer Sonntagnachmittag für den 1. FC Bad Kötzting. Die personell angeschlagenen Bayerwäldler mussten bei der Spvgg Weiden eine deftige 1:5-Schlappe einstecken. Die Gastgeber sorgten schon vor dem Pausenpfiff durch zwei Tore von Michael Busch (17. u. 44.), sowie durch den Treffer von Benjamin Werner in der 37. Spielminute für klare Verhältnisse. Spätestens als Christoph Schambeck gleich nach der Pause per Foulelfmeter an Matthias Götz scheiterte, war es ein gebrauchter Tag für die Badstädter. Stefan Graf und Niklas Lang erhöhten für die Gastgeber, ehe Max Drexler der Ehrentreffer für die Gäste gelang. "Am Sieg der Spvgg gibt es nichts zu rütteln", sagte Kötztings Trainer Sebastian Niebauer nach der Partie. "Wir hatten insgesamt zu wenig Zugriff auf das Spiel der Weidener. Erst nach Umstellungen wurde es etwas besser. Nach der Pause verpassten wir den Anschluss durch den verschossenen Elfmeter. Auch danach haben wir ganz dicke Möglichkeiten liegen gelassen. Vielleicht ist der Sieg etwas zu hoch ausgefallen, aber verdient war dieser auf alle Fälle. Sie haben es defensiv und auch offensiv viel besser gemacht als wir." Am Ende war es eine klare Sache für die Spvgg Weiden, die nun punktgleich mit dem ASV Neumarkt das Feld anführt. Dennoch – einfach machten es die Gäste dem Tabellenzweiten nicht. Einzig die Chancenauswertung war das große Plus bei der Heimelf, die sich dabei äußerst effizient zeigte.
Weiden – Bad Kötzting 5:1 /
Tore: 1:0 Michael Busch (17.), 2:0 Benjamin Wagner (37.), 3:0 Busch (44.), 4:0 Stefan Graf (51.), 5:0 Niklas Lang (57.), 5:1 Maximilian Drexler (80.). SR Stefan Klerner (Lichtenfels); 175.

Neumarkt – Bad Abbach 1:1 / Tore: 0:1 Florian Folger (24.); 1:1 Leon Schön (76.). SR Thomas Plötz (Neuhausen/Offenb.); 200.

Tegernheim – Lam 4:2/ Tore: 0:1 Moritz Seidl (18.), 1:1 Gentrit Isufi (30.), 2:1 Isufi (37.), 2:2 Simon Loderbauer (44.), 3:2 Isufi (76.), 4:2 Maximilian Wasmeier (87.). SR Florian Braunsperger (Simbach/Inn); 120.

Burglengenfeld – VfB Straubing 4:2 / Tore: 1:0 Jan Zempelin (11.); 1:1, 1:2 Norbert Nuszpán (14./18.), 2:2 Quirin Meier (47./FE), 3:2 Matthias Gröger (14)(60.), 4:2 Christof Ostermayr (66.). Rot: Radu Dumitru (S/68.). SR Simon Schreiner (Reichenberg); 200.

Pfreimd – Ettmannsdorf 0:1 / Tor: Lukas Rothut (41.). SR Alexander Schuster (SV Hohenau); 170.

Grafenwöhr – Neukirchen b. Hl. Blut 1:2 / Tore: 1:0 Johannes Kopp (75.), 1:1 Wemerson Souza Dos Santos (86.), 1:2 ET Benjamin König (87.). SR Kenny Abieba (Nürnberg); 225












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Weiden
21
47:19
47
2.
Neumarkt
21
52:20
45
3.
Kareth
21
38:24
39
4.
Fortuna Regensburg
21
53:38
36
5.
Ettmannsdorf
21
38:31
35
6.
Seebach
21
34:22
33
7.
Burglengenfeld
21
34:29
33
8.
Tegernheim
21
28:31
32
9.
Woffenbach
21
34:40
30
10.
Bad Kötzting
21
33:35
29
11.
VfB Straubing
21
45:42
25
12.
Bad Abbach
21
37:41
25
13.
Lam
21
37:49
25
14.
Neukirchen b.Hl. Blut
21
22:35
24
15.
Aiglsbach
21
43:45
23
16.
Bogen
21
34:40
23
17.
Grafenwöhr
21
30:53
17
18.
Pfreimd
21
19:64
7




Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Als wäre die Personalsituation nicht schon angespannt genug, kommt vor dem Auswärtsspiel in Grünwald...



Ehemalige Schulkameraden: Seebachs Innenverteidiger Mario Eller (l.) und Maxi Thiel. −Foto: Helmut Müller

Mit schwarzer Mütze und dicker Winterjacke hat sich am Samstag ein unerwarteter Gast unter die gut...



Mit "Pomperlmütze": Uli Hoeneß im Dezember 2004. −F.: imago images

Uli Hoeneß ist nicht als Mützenträger bekannt. Umso erstaunter klangen die Reporter-Nachfragen nach...



Alles easy: Seebachs Kapitän Christoph Beck und die Kollegen vom TSV haben sich eine tolle Ausgangslage erarbeitet. −Foto: H. Müller

Drei Spiele noch bis zur Winterpause: heimatsport.de wirft einen Blick auf die Landesligisten der...



Stets gefährlich: "Löwen"-Goalgetter Robin Ungerath. −F.: btz

Eine große Kulisse erwarten die Wasserburger "Löwen" am Freitag (Anstoß 19.30 Uhr) beim Derby der...





Gute Laune bei den Gelben: Passau-West gewann gegen Kößlarn mit 2:1. −Foto: Sigl

Der TSV Mauth war der ganz große Gewinner des letzten regulären Spieltag des Jahres in der Kreisliga...



In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Schwer angeschlagen: Trainer Nico Kovac. −Foto: dpa

In seiner wohl schwersten Stunde als Trainer des FC Bayern bekam Niko Kovac keinerlei Rückendeckung...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver