Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





05.08.2019  |  13:00 Uhr

Kötztings Krise spitzt sich zu – Derby gegen Lam als vorgezogenes Endspiel

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Zum Haare raufen: Ben Penzkofer sieht seine Kötztinger mit guten Chancen, der Ertrag ist aber gleich Null. −Foto: Gierl

Zum Haare raufen: Ben Penzkofer sieht seine Kötztinger mit guten Chancen, der Ertrag ist aber gleich Null. −Foto: Gierl

Zum Haare raufen: Ben Penzkofer sieht seine Kötztinger mit guten Chancen, der Ertrag ist aber gleich Null. −Foto: Gierl


Nach der 0:1-Pleite in Tegernheim war Bad Kötztings Trainer Ben Penzkofer bedient. "Wir hatten schon in den ersten 20 Minuten drei klare Chancen. Da hätten wir in Führung gehen müssen", klagt er. Wieder aber machten seine Spieler am Freitagabend nichts aus ihren Möglichkeiten – und rutschen so mit nur zwei Punkten und 1:8 Toren ans Tabellenende der Landesliga Mitte.

Dabei hatte Penzkofer einiges probiert um endlich die Wende zu schaffen und seine Startelf kräftig durchgemischt. Gleich sechs neue Akteure standen gegenüber dem Heimspiel gegen Seebach auf dem Rasen. Und die hatten sich viel vorgenommen, um den Bock endlich umzustoßen. Die Anfangsviertelstunde gehörte klar den Gästen, die vom Start weg die Initiative ergriffen. Stefan Hofner scheiterte mit seinem Flachschuss früh an Hausherrenkeeper Nico Wagner (9.). Dann waren Miroslav Spirek und Dominik Hanninger an der Reihe; auch sie verpassten einen frühen Führungstreffer.

Danach wurde Tegernheim besser, Kötzting hatte aber die zwingenderen Chancen. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff eine eigentlich harmlose Aktion: Ein abgeblockter Freistoß kam zu Zillner auf die linke Seite. Der dribbelte sich durch bis zur Grundlinie, passte nach innen und am langen Pfosten musste Kevin Sieber das Leder nur noch über die Linie drücken (47.). Die Führung war ganz nach dem Geschmack der Hausherren, die nun aus einer kompakten Defensive auf Konter lauerten.

Pech hatte Max Bachl-Staudinger mit seinem wuchtigen Kopfball aus fünf Metern. Der wurde von einem Abwehrspieler auf der Torlinie geklärt. Die Badstädter mussten mehr und mehr riskieren, mussten aber auf der Hut sein vor den Gegenstößen der Hausherren. Moritz Riedl, der dieses Mal den Vorzug vor Ladislav Caba erhielt, regierte gegen Isufi glänzend. Dann die Schlussphase am Hohen Sand: Die Badstädter warfen alles nach vorne und hatten in der Schlussminute Glück. Isufi war bei einem Konter auf und davon, konnte sich aber im Duell gegen Moritz Riedl nicht erfolgreich durchsetzen. Trotz bester Chancen blieb es beim 0:1 aus Kötzting-Sicht.

Mangelnden Einsatz und Laufbereitschaft konnte man der Penzkofer-Elf an diesem Abend nicht vorwerfen. In einigen Aktionen fehlte den Badstädtern ganz einfach das Quäntchen Glück um zum Torerfolg zu kommen. Verdient hätten sie sich an diesem Abend sicherlich etwas Zählbares in Tegernheim.

Die Fakten nach fünf Spieltagen sind allerdings klar. Zwei Punkte von 15 möglichen sind schlichtweg zu wenig und die Diskussionen am Roten Steg werden sicherlich weitergehen. Am kommenden Samstag wartet auf die Badstädter das Derby gegen die Spvgg Lam. Dann muss die Wende her, ansonsten kann man die Saison getrost schon abhaken. − kuc












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Neumarkt
24
61:23
52
2.
Weiden
24
62:25
51
3.
Ettmannsdorf
24
50:34
44
4.
Kareth
23
41:29
42
5.
Fortuna Regensburg
23
60:42
39
6.
Seebach
24
42:26
39
7.
Burglengenfeld
24
37:41
36
8.
Tegernheim
23
30:32
35
9.
Bad Kötzting
22
34:35
32
10.
VfB Straubing
24
49:47
31
11.
Woffenbach
23
36:45
30
12.
Aiglsbach
23
49:45
29
13.
Bad Abbach
24
39:48
28
14.
Neukirchen b.Hl. Blut
24
25:39
27
15.
Bogen
22
36:41
26
16.
Lam
23
37:54
25
17.
Grafenwöhr
23
30:60
17
18.
Pfreimd
23
19:71
7




Überragender Mann: Kyle Osterberg traf dreifach. −F.: Archiv Rappel

Der Deggendorfer SC gewinnt am Sonntagabend bei den Lindau Islanders in einem verrückten Spiel mit...



Späterer Gruppensieger gegen Letzten: Zur Eröffnung der Gruppe 1 besiegte Hohenau mit Johannes Schmid den SSV Hinterschmiding (TM Franz Leeb) mit 3:0. −Foto: Sven Kaiser

Mit einer handfesten Überraschung endete der erste Vorrundentag bei der Freyung-Grafenauer...



Erzielte das goldene Tor in der Overtime: Passaus Petr Sulcik. −Foto: Fischer/stock4press

Die Passau Black Hawks haben ihr Auswärtsspiel am Sonntag bei den Erding Gladiators vor 604...



Der SV Bernried ließ u.a. Auerbach hinter sich. −Foto: Müller

Auftakt bei der Deggendorfer Hallenfußball-Landkreismeisterschaft: Am Samstag gingen die beiden...



Bissen sich wieder durch: Die Straubing Tigers um Kael Mouillierat (l.) drehten das Spiel gegen die Düsseldorfer EG. −Foto: Harry Schindler

Die Straubing Tigers feiern ein Sechs-Punkte-Wochenende in der Deutschen Eishockey-Liga und bleiben...





Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Besonders treu: Die Fans des TSV 1860 München – aber auch spendabel? −Foto: dpa

Not macht erfinderisch: Der chronisch klamme Fußball-Drittligist 1860 München hat seine Fans...



−Symbolbild: A. Lakota

Der erste Advent steht vor der Tür und deshalb ist es wenig verwunderlich, dass das...



Verlässt den FC Bad Kötzting in Richtung Osterhofen: Michael Faber. −Foto: Thomas Gierl

Landesligist 1. FC Bad Kötzting und Tempodribbler Michael Faber (24) gehen künftig getrennte Wege...



Überragender Mann im Stadtderby: Christian Früchtl hielt dem FC Bayern II gegen 1860 das Remis mit Glanzparaden fest. −F.: Leifer/soccpixx

Noch nerven ihn die Vergleiche nicht. Es gibt ja auch Schlimmeres als eine Ähnlichkeit zu einem der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver