Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





25.05.2019  |  18:16 Uhr

Lemberger kommt, aber: Zillner-Brüder stehen Sturm nicht mehr zur Verfügung − Auch Parzer und Hirz fehlen

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 8 / 35
  • Pfeil
  • Pfeil




Ex-Profi Robert Zillner lässt seinen Pass in Hauzenberg – und steht zumindest auf Abruf bereit. −Foto: Mike Sigl

Ex-Profi Robert Zillner lässt seinen Pass in Hauzenberg – und steht zumindest auf Abruf bereit. −Foto: Mike Sigl

Ex-Profi Robert Zillner lässt seinen Pass in Hauzenberg – und steht zumindest auf Abruf bereit. −Foto: Mike Sigl


Freude beim FC Sturm Hauzenberg über einen Neuzugang aus der Bayernliga: Tobias Lemberger kommt aus Hankofen. Aber zugleich gibt’s auch schlechte Nachrichten für den Landesligisten, der in der neuen Saison richtig angreifen möchte. Denn: Ex-Profi Robert Zillner und sein Bruder Maxi werden Hauzenberg nicht mehr zur Verfügung stehen. Auch mit Bastian Parzer und Severin Hirz kann Coach Alex Geiger nur bedingt planen. "Ob wir nochmals auf dem Transfermarkt tätig werden, müssen wir nun erstmal abwarten", sagt Sturm-Sportchef Markus Reischl.

Freuen kann sich Hauzenberg auf Tobias Lemberger (22), der – wie berichtet – von Hankofen kommt. Der Abwehrspieler war drei Jahre beim der Spvgg aktiv und hat knapp 60 Spiele in der Bayernliga absolviert. "Tobi ist ein ganz netter Bursche, der menschlich gut zu uns passen wird. Sportlich hat er trotz seiner erst 22 Jahre schon einige Bayernligaspiele auf dem Buckel. Er ist ein technisch beschlagener Kicker, der uns im spielerischen Bereich sicherlich enorm weiterbringen wird. Er ist zudem vielseitig einsatzfähig und kann mehrere Positionen bekleiden."

Tobias Lemberger (vorne) jubelt künftig für Sturm Hauzenberg. −Foto: Hofer

Tobias Lemberger (vorne) jubelt künftig für Sturm Hauzenberg. −Foto: Hofer

Tobias Lemberger (vorne) jubelt künftig für Sturm Hauzenberg. −Foto: Hofer


Fehlen werden dem FC Sturm dagegen die Zillner-Brüder. Aus beruflichen und privaten Gründen könne man nächste Saison nicht mehr mit Maxi und Robert Zillner planen, informiert der Verein. "Hier fällt uns natürlich jede Menge spielerische Qualität weg", so Sportchef Reischl. "Robert wird seinen Pass bei uns lassen und steht zumindest bei Bedarf auf Abruf bereit. Bei Maxi hingegen müssen wir noch abwarten. Er kann den Aufwand für die Landesliga sicherlich nicht mehr bewältigen, möchte aber schon noch Fußball spielen. Wir befinden wir uns hier noch in Gesprächen und hoffen, dass wir auch ihn weiterhin beim FC Sturm behalten können."

Bei Bastian Parzer steht ab August ein Auslandssemester an. Aus diesem Grund wird er der Mannschaft mehrere
Monate fehlen. Erst zur Rückrunde kann wieder vollwertig mit ihm geplant werden. "In den letzten Spielen hat
Basti eindrucksvoll bewiesen, was er drauf hat. Leider erlitt er dann eine schwere Muskelverletzung, was für ihn
aber auch für uns ganz bitter ist", sagt Reischl.

Ferner ist auch Severin Hirz beruflich noch in München tätig und somit nur schwer einzuplanen. Er trainiert mittlerweile bei einer Mannschaft in München mit und hält sich fit. "Wie sich das in Zukunft entwickelt werden wir abwarten müssen", sagt Reischl und fügt an: "Ob wir nochmals auf dem Transfermarkt tätig werden, müssen wir nun erstmal abwarten. Gerade im Sturmzentrum beobachten wir aktuell, wie sich der Aufbau von Fabian Hirz entwickelt. Fabo muss in den nächsten Wochen Gas geben und seine körperlichen Defizite aufarbeiten. Er hat großes Potenzial, hat alles, was
ein vollwertiger Stürmer braucht, nun gilt es dies auch auf den Rasen zu bringen. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SV Donaustauf
34
89:21
84
2.
ASV Cham
34
85:24
80
3.
Spvgg SV Weiden
34
61:45
63
4.
1.FC Bad Kötzting
34
79:57
62
5.
SV Fortuna Regensburg
34
56:62
57
6.
FC Sturm Hauzenberg
34
66:37
56
7.
TSV Bad Abbach
34
60:62
53
8.
SC Ettmannsdorf
34
62:43
52
9.
TSV Waldkirchen
34
53:34
51
10.
ASV Burglengenfeld
34
45:44
50
11.
1.FC Passau
34
69:53
48
12.
FC Tegernheim
34
73:55
45
13.
TSV Kareth-Lappersdorf
34
50:59
44
14.
SV Neukirchen b.Hl. Blut
34
51:45
42
15.
SV Etzenricht
34
49:61
33
16.
VfB Bach/Donau
34
41:71
29
17.
Spvgg Pfreimd
34
41:108
16
18.
SV Hutthurm
34
15:164
4




Vielleicht der Anfang vom Ende: Die Dreier-Spielgemeinschaft SG Ruhstorf/Schmidham/Bad Höhenstadt im Jahr 2015 mit Schmidhams Vorsitzendem Ernst Janak . −Foto: Nöbauer

Kleine Info, traurige Wahrheit: Andreas Wangelick (50), Schriftführer des Kreisklassenabsteigers SVG...



Patrick Drofa schoss im Test gegen TuS Pfarrkirchen sein erstes Tor für die Spvgg Osterhofen. −Foto: Franz Nagl

Mit der Partie Osterhofen gegen Pfarrkirchen ist die neue Test-Woche in Fußball-Niederbayern...



Darf endlich einkaufen: 1860-Trainer Daniel Bierofka. −F.: Frank Bietau

Die Worte von Vizepräsident Hans Sitzberger (66) klangen nach Harmonie: "Es gibt nur einen...



"Mario ist das letzte große Puzzlestück unserer Kaderplanung für die kommende Regionalliga-Saison", sagt Türkgücü Kaderplaner Robert Hettich. −Foto: Verein

Mario Erb verstärkt in den kommenden beiden Spielzeiten die Abwehr von Regionalliga-Neuling Türkgücü...



Ist er die Alternative für Leroy Sané? Angeblich denken die Bayern über eine Verpflichtung von Flügelflitzer Ousmane Dembélé nach. −Foto: dpa

Der FC Bayern München denkt nach Informationen der "Sport Bild" über eine Verpflichtung des früheren...





−Symbolbild: Andreas Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband hat die Einteilung der Ligen im Fußballkreis Ost abgeschlossen...



Fast eine ganze neue Mannschaft darf Trainer Martin Oslislo (l.) begrüßen: Manuel Probst (v.l.), Christoph Göth, Stefan Lemberger, Tomáš Kryštof, sportl. Leiter Werner Sixt, Co-Trainer Dominic Duschl. knieend: Stefan Lohberger (v.l.) , Marcel Fischer, Patrick Drofa, Tim Hain, Furkan Gönel. −Foto: Nagl

In Osterhofen ist die vergangene Saison mit dem am Ende enttäuschenden Platz fünf und den verpassten...



Mats Hummels verlässt die Bayern und kehrt zurück zum BVB. −Foto: dpa, Montage: Witte

Von Dortmund war er zurück nach München gegangen, nun geht er von München zurück nach Dortmund: Mats...



Die Bälle bleiben oft eingepackt: Für die Reserverunde der A-Klasse Grafenau sind nur fünf Teams gemeldet. Es gibt also viele spielfreie Wochenenden. −Foto: Lakota

Einige Diskussionen hatte es nach der Einteilung der Spielklassen im Fußballkreis Ost gegeben...



Felix Schneider. −Foto: Sven Kaiser

Nach sechs Jahren in der Dreiflüssestadt wechselt Felix Schneider (30) zurück in die Heimat: Der...





Machte auf sich aufmerksam: Löwen-Leihspieler Sascha Marinkovic (hier gegen Plattling). −F.: Ritzinger

Fußballfest in Plattling! Der TSV 1860 München feiert nur einen Tag nach dem 5:2-Erfolg gegen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver