Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.02.2019  |  11:46 Uhr

"Schwaches Zweikampfverhalten, miserables Passspiel": Kötztings Trainer Ben Penzkofer zählt seine Spieler an

Lesenswert (3) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






"Schwaches Zweikampfverhalten, miserables Passspiel": Kötztings Trainer Benjamin Penzkofer sah nach der 2:4-Testspielniederlage gegen Hankofen-Hailing viel Verbesserungsbedarf. −Foto: Thomas Gierl/Archiv

"Schwaches Zweikampfverhalten, miserables Passspiel": Kötztings Trainer Benjamin Penzkofer sah nach der 2:4-Testspielniederlage gegen Hankofen-Hailing viel Verbesserungsbedarf. −Foto: Thomas Gierl/Archiv

"Schwaches Zweikampfverhalten, miserables Passspiel": Kötztings Trainer Benjamin Penzkofer sah nach der 2:4-Testspielniederlage gegen Hankofen-Hailing viel Verbesserungsbedarf. −Foto: Thomas Gierl/Archiv


Das einzige positive am Samstagnachmittag war aus Sicht der Badstädter das erstmals bestens bespielbare Kunstrasengeläuf am Schulgelände. Ansonsten war auch der zweite Auftritt nach der Winterpause eher ein laues Lüftchen. Die 2:4-Niederlage gegen die Spvgg Hankofen-Hailing spiegelte nur annähernd die Überlegenheit des Süd-Bayernligisten, der die Rotblauen nahezu über die gesamte Spielzeit souverän beherrschte. "Das war über weite Strecken nichts. Wir hatten ganz wenig Zugriff auf den Gegner, ein ganz schwaches Zweikampfverhalten und auch unser Passspiel war miserabel. Die Spvgg war aber auch ein starker Gegner und uns in allen Belangen überlegen. Es gibt viel zu tun für uns", fiel das Fazit von FCK-Coach Ben Penzkofer ernüchternd aus.

Schlechte Nachrichten gab es für Penzkofer schon vor dem Anpfiff, die Personaldecke war wegen einiger Ausfälle extrem dünn. Kapitän Florian Frisch verletzte sich noch beim Aufwärmen unglücklich am Knöchel und musste das Krankenhaus aufsuchen. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Damit stand mit Daniel Jenne nur eine Ersatzkraft zur Verfügung.

Die Partie begann mit Dauerdruck des Bayernligisten, der den Badstädtern mit hohem Pressing kaum eine Verschnaufpause gönnte. Immer wieder wurde Daniel Hofer über rechts in Szene gesetzt – der pfeilschnelle Angreifer fand aber bei seinen Sturmläufen zunächst zu selten einen Abnehmer im Zentrum. Auf der Gegenseite gab es dagegen kaum Entlastung für die Penzkofer-Elf, die wenigen Angriffe verpufften früh in der umsichtigen Defensive der Spvgg.

Nach einer halben Stunde die längst fällige Führung für den Bayernligisten. Ein Ballverlust der Gastgeber in der eigenen Hälfte, der schussgewaltige Mateusz Krawiec lief noch einige Meter und fasste sich 20 Metern ein Herz. Tobias Huber, der seine Premiere im Tor der Badstädter feierte war machtlos (31.). Die Gäste hielten das Tempo weiter hoch. Zwar konnten sich die Badstädter nun phasenweise etwas befreien, Abschlüsse konnten sie aber keine verzeichnen. Mit dem Pausenpfiff der zweite Treffer für die Spvgg - dieses Mal mit etwas Glück. Ein Freistoß von Krawiec wurde von der Mauer abgefälscht und erwischte Tobias Huber auf dem falschen Fuss (45.).

Nach dem Pausentee dasselbe Bild. Trotz zahlreicher Wechsel war kein Bruch im Spiel der Spvgg, die weiterhin die Partie klar bestimmte. Mit einem Doppelschlag erhöhte der Bayernligist binnen weniger Minuten auf 4:0. Zunächst war Daniel Hofer zur Stelle und nickte am kurzen Pfosten ein (54.), drei Minuten später traf Tobias Richter nach Rückpass von der Strafraumgrenze (57.). Danach schalteten die Gäste spürbar zurück, ohne jedoch ernsthaft in Gefahr zu kommen. In den Schlussminuten gelang den Hausherren noch Ergebniskosmetik in Form von zwei Treffern durch ruhende Bälle. Miroslav Spirek (81.) und Michael Faber (85.) trafen jeweils aus 18 Metern aus halbrechter Position sehenswert ins Netz.

Dann war Schluss in diesem Testspiel, aus dem die Badstädter sicherlich einiges mitnehmen konnten. "Wir brauchen nun endlich eine vernünftige Trainingsqualität und müssen an einigen Stellschrauben drehen. Ich habe heute sehr viele Defizite gesehen", resümierte Ben Penzkofer. − kucHier geht‘s zu der Testspiel-Übersicht an diesem Wochenende.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Aiglsbach
1
6:0
3
2.
Ettmannsdorf
1
4:0
3
3.
Tegernheim
1
3:0
3
4.
VfB Straubing
1
2:1
3
5.
Burglengenfeld
1
1:0
3
6.
Pfreimd
1
2:2
1
6.
Neukirchen b.Hl. Blut
1
2:2
1
6.
Lam
1
2:2
1
6.
Fortuna Regensburg
1
2:2
1
10.
Kareth
1
1:1
1
10.
Seebach
1
1:1
1
10.
Woffenbach
1
1:1
1
10.
Weiden
1
1:1
1
14.
Neumarkt
1
1:2
0
15.
Bad Kötzting
1
0:1
0
16.
Bad Abbach
1
0:3
0
17.
Bogen
1
0:4
0
18.
Grafenwöhr
1
0:6
0




Da staunt auch Dieter Eckstein: Der siebenfache Nationalspieler des 1.FC Nürnberg mit Kult-Keeper Wilfried Waschin, der, wie immer, ohne Handschuhe im Kasten der Urlberger-Buam stand. −Foto: Mike Sigl

Gut 350 Zuschauer hat das sportliche Highlight beim 25-jährigen Gründungsfest des Otterskirchener 1...



Gefragt waren die Autogramme von Martin Demichelis. Der Vize-Weltmeister von 2014 aus Argentinien ist der neue Trainer der U19 des FC Bayern, Fragen wollte er allerdings nicht beantworten. −Foto: Becker

Überraschung beim 1. TTL-Cup der U19 am Samstag in Altötting: Bei dem hochkarätig besetzten...



Traf auch in Langquaid: Ruhmannsfeldens Neuzugang Dennis Edenhofer netzte zum zwischenzeitlichen 2:3-Anschlusstreffer ein. −Foto: Bloch

Während die Landesligisten bereits ernst machten, stand für viele Bezirksligisten am Wochenende die...



Schon beim 0:0 im Pokal-Duell stürmte der Neu-Hauzenberger Fabian Wiesmaier (rechts) gegen seine Ex-Kollegen wie Sebastian List (Mitte) und Paul Stadler. Heute geht es um Punkte. −Foto: Kaiser

"Wir wollen das Derby gewinnen." Alexander Geiger, der Spielertrainer des FC Sturm Hauzenberg...



Hoch das Bein: Hohenau siegte in Ruderting 4:1. −Foto: Escher

Einige lassen’s gehörig krachen, die anderen lassen sich vorführen – mit vogelwilden...





Kaum zu stoppen war in Durchgang eins Kasim Rabihic, hier versucht es Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Die Neugier war groß. Fast 2000 Zuschauer pilgerten am Freitagabend an den Reuthinger Weg nach...



Ein Linienricht-Er zeigt Foulspiel an. Bei einem Fußball-Testspiel in Niederbayern, das von nur einem offiziellen Unparteiischen geleitet wurde, war eine Frau als Aushilfs-Linienrichterin nicht erwünscht. Ein männlicher Zuschauer übernahm. −Symbolbild: StockSnap via pixabay

Fußball, ein Testspiel. Kurzfristig muss der Aushilfs-Linienrichter passen. Eine junge Frau nimmt...



Zwei ehemalige Löwen auf der Trainerbank bei Türkgücü: Reiner Maurer (r.) gibt als Chef-Trainer die Kommandos, Michael Hofmann kümmert sich als ehemaliger Bundesliga-Torwart um die Keeper. −Foto: Butzhammer

Löwen-Dompteur war er schon, in Thailand hat er zwei Jahre lang in einem Land...



Soll schon ab Montag wieder das Trikot des TSV 1860 München tragen: Timo Gebhart. −Foto: Andreas Lakota

Knapp eine Woche vor Saisonstart der 3. Liga wartet der TSV 1860 München mit einer echten...



Er hat noch eine Menge Arbeit vor sich: SVS-Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Sven Kaiser

Zu wenig Bewegung, kaum Tempo, Ideen nur in Ansätzen und Fehler über Fehler: Fußball-Regionalligist...





Eine Jubeltraube aus Türkgücü-Spielern – ein Bild, an das man sich in der Regionalliga wohl gewöhnen muss. 40 Tore hat der Liga-Neuling in seinen ersten fünf Vorbereitungsspielen erzielt. −Fotos: Butzhammer

Es ist ein sonniger Tag in Heimstetten vor den Toren Münchens. Robert Hettich kommt leger in Jeans...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver