Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.09.2018  |  20:53 Uhr

Wieder kein Heimsieg – aber Waldkirchen mit Punkt zufrieden – Hutthurm geht binnen neun Minuten k.o.

Lesenswert (8) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 40 / 66
  • Pfeil
  • Pfeil




Aktivposten: Philip Autengruber (2.von rechts) verfolgt den Chamer Marco Faltermeier. −Foto: Michael Duschl

Aktivposten: Philip Autengruber (2.von rechts) verfolgt den Chamer Marco Faltermeier. −Foto: Michael Duschl

Aktivposten: Philip Autengruber (2.von rechts) verfolgt den Chamer Marco Faltermeier. −Foto: Michael Duschl


Sowohl der TSV Waldkirchen als auch der SV Hutthurm haben am Freitagabend ihre Heimspiele der Landesliga Mitte nicht gewinnen können – allerdings war das gegen die Spitzenteam ASV Cham und Fortuna Regensburg auch nicht unbedingt zu erwarten.

Waldkirchen – Cham 0:0: Im sechsten Anlauf ist dem TSV Waldkirchen wieder kein Heimsieg gelungen. Dennoch war Teammanager Fabian Bauer hinterher zufrieden: "Natürlich hätten wir gerne mal daheim gewonnen, aber wenn man sieht, was Cham für eine Qualität in der Offensive hat, dann hat das die Mannschaft wirklich sehr gut gemacht", analysierte der 39-Jährige. In den ersten 25 Minuten waren die Gastgeber vor 260 Zuschauer sogar etwas besser und hatten durch Mario Strahberger nach tollen Zuspiel von Philip Autengruber die erste dicke Torchance (6.). Die Gäste kamen erst nach und nach besser ins Spiel, hatten dann aber mehr Ballbesitz, doch TSV-Torwart Simon Boxleitner musste nur selten zugreifen. Daran änderte sich auch nach Wiederanpfiff wenig. Beide Teams lieferten sich ein intensives Duell, rieben sich oft in Zweikämpfen auf. Die beste Möglichkeit für Waldkirchen nach Wiederanpfiff hatte Alex Sigl, im Gegenzug rettete Boxleitner seine Mannschaft erneut mit einer Parade vor einem Gegentreffer, so dass es schlussendlich eine gerechte Punkteteilung gab.SR Andreas Höcker (Schalding); 265 Zuschauer.

Hutthurm – Fort. Regensburg 1:4: Eine Halbzeit hielten die Hutthurmer das Spiel ergebnistechnisch offen, nach dem Seitenwechsel gerieten sie schnell und deutlich ins Hintertreffen und mussten im elften Spiel die zehnte Niederlage hinnehmen. Tore: 0:1 Patrick Käufer (41.); 1:1 Florian Wagner (43.); 1:2 Eigentor Patrick Pauli (59.); 1:3 Mario Cieslik (63.); 1:4 Arlind Morina (68.). SR Thomas Zippe (Passau); 100.

Neukirchen b.Hl.Blut – Kareth-Lappersdorf 1:1 / Tore: 1:0 Eigentor (45.); 1:1 Aaron Bice (77.). SR Markus Erndl (Künzing); 200.

Weiden – Ettmannsdorf 1:0 / Tore: 1:0 Josef Rodler (49.)

SR Mario Hofmann (Heroldsbach); 295. − mid/red













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SV Donaustauf
20
51:9
49
2.
ASV Cham
20
39:12
47
3.
SV Fortuna Regensburg
20
33:31
39
4.
Spvgg SV Weiden
20
37:23
35
5.
FC Sturm Hauzenberg
20
32:18
34
6.
1.FC Bad Kötzting
20
44:31
34
7.
TSV Bad Abbach
20
34:32
33
8.
TSV Waldkirchen
20
27:19
31
9.
1.FC Passau
20
47:30
30
10.
ASV Burglengenfeld
20
24:23
30
11.
SC Ettmannsdorf
20
36:27
27
12.
SV Neukirchen b.Hl. Blut
20
27:19
24
13.
FC Tegernheim
20
34:36
21
14.
TSV Kareth-Lappersdorf
20
25:35
20
15.
VfB Bach/Donau
19
22:36
19
16.
Spvgg Pfreimd
20
24:60
13
17.
SV Etzenricht
19
20:35
13
18.
SV Hutthurm
20
7:87
1




"Natürlich bin ich nicht zufrieden", sagt Grafenaus Trainer Günther Himpsl, der am Sonntag mit seiner Mannschaft in Künzing die vierte und höchste Niederlage (1:5) einstecken musste. −Fotos: Franz Nagl, Sven Kaiser

Nur zwei Punkte trennen den TSV Grafenau und den TV Freyung nach 20 Spielen in der Rangliste der...



Nach einer bis dato enttäuschend verlaufenen Spielzeit mit der 1:5-Klatsche gegen Schöfweg vom...



Noch laufen nicht alle in dieselbe Richtung beim Deggendorfer SC: Justin Kelly (vorn, links) wurde im Vorjahr, da noch ein Bietigheimer, zum wichtigsten Spieler der DEL2-Playoffs gewählt; beim DSC kann Kelly allerdings nicht überzeugen. −Foto: Roland Rappel

Die Deutschland-Cup-Pause ist im Eishockey in der Regel eine gute Gelegenheit um ein Fazit des...



Keeper Thomas Mutzl fungierte nach der Trennung von Lothat Knon als Pockinger Interimstrainer.

Das war’s dann wohl für den SV Pocking in der Kreisklasse Pocking: Das Team von Trainer...



Als linker Verteidiger in Burghausen zuletzt gesetzt: Can Coskun. −F.: Butzhammer

Es geht nach Spanien anstatt nach Schwaben: Can Coskun, 20-jähriges Defensivtalent von...





Frust pur: Passau unterlag auch im Heimspiel gegen Bach. −Foto: Lakota

Der 1.FC Passau versinkt im Mittelmaß – und muss den Blick langsam sogar eher hinten richten...



Enttäuscht: Armin Schmid (35). −Foto: Sven Kaiser

Die Fußball-Reserve des SV Hintereben hat 14 ihrer 15 Spiele in der A-Klasse Waldkirchen verloren...



Die Entscheidung: Joker Paco Alcacer traf zum 2:1. −Foto: dpa

Dem FC Bayern droht der Verlust seiner jahrelangen Vormachtstellung im deutschen Fußball...



Die Grubweger-Verantwortlichen meldeten sich nach den Vorfällen in Neuhaus zu Wort. −Foto: Lakota

Es war das Gesprächsthema des Wochenendes: Das Spiel der A-Klasse Passau zwischen der SG...



Das Spiel schien entschieden: Denis Jovanovic erzielte für Patriching das 3:1, Jägerwirths Philipp Stieglbauer ließ seinen Frust am Posten aus – doch die Gäste kamen durch zwei späte Tore noch zu einem Unentschieden. −Foto: Mike Sigl

Der Tabellenführer verabschiedet sich stilvoll in die Pause: Mit einem 4:2 gegen Haarbach (davon...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver