Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





02.08.2018  |  13:46 Uhr

Routinier Florian Wagner (29) verstärkt den SV Hutthurm

Lesenswert (6) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Letztes Wochenende war Florian Wagner (rechts) beim 4:2-Sieg in Nottau noch für die DJK Straßkirchen im Einsatz. An diesem Samstag könnte er schon seine Premiere im Hutthurmer Trikot feiern. − Foto: Sven Kaiser

Letztes Wochenende war Florian Wagner (rechts) beim 4:2-Sieg in Nottau noch für die DJK Straßkirchen im Einsatz. An diesem Samstag könnte er schon seine Premiere im Hutthurmer Trikot feiern. − Foto: Sven Kaiser

Letztes Wochenende war Florian Wagner (rechts) beim 4:2-Sieg in Nottau noch für die DJK Straßkirchen im Einsatz. An diesem Samstag könnte er schon seine Premiere im Hutthurmer Trikot feiern. − Foto: Sven Kaiser


Dass der SV Hutthurm nach dem Totalverlust des Vorjahres-Kaders eine schwere Situation durchlebt ist bekannt. Die ersten vier Partien der neuen Landesliga-Saison wurden ohne eigenes Tor verloren. Jetzt wartet der Klub mit einer namhaften Verpflichtung auf: Florian Wagner (29), früher beim SV Schalding, beim SV Perlesreut, beim 1.FC Passau und beim FC Sturm Hauzenberg höherklassig unterwegs, verstärkt ab sofort das Team von Trainer Armin Gubisch und könnte schon am Samstag im Heimspiel gegen die Spvgg Pfreimd (Anstoß 16 Uhr) seine Premiere feiern.

"Ich kenne den Flo schon aus meiner Trainerzeit in Hauzenberg. Er war gleich sehr interessiert und wird unserer blutjungen Mannschaft sicher sehr gut tun", freut sich Teammanager Konrad Behringer über diesen Transfer. Der aus Fürsteneck stammende Wagner war seit Januar 2017 für die DJK Straßkirchen aktiv und hat für den Kreisklassisten auch die beiden ersten siegreichen Partien dieser Spielzeit bestritten.

Beim letzten Auftritt in Tegernheim (0:5) hatte der SVH eine Truppe mit 20 Jahren Altersdurchschnitt aufs Feld geschickt. Behringer, der für den im seit längerem geplanten Urlaub befindlichen Armin Gubisch derzeit auch als Trainer das Kommando führt, sieht weiterhin kleine Fortschritte bei der Arbeit mit der neu formierten Mannschaft. "Die Laufbereitschaft ist da, die taktische Disziplin hat sich verbessert, allmählich gewöhnen sich die Burschen an das Tempo. Freilich sind unsere Entlastungsangriffe noch zu spärlich. Aber es war klar, dass das alles seine Zeit brauchen wird", stellt Behringer klar.

Gegen die ebenfalls noch punktelosen Samstags-Gäste aus Pfreimd erwartet er einen engagierten Auftritt seiner Youngster. Pfreimd verfügt laut Behringer über zwei, drei hervorragende Einzelkönner und kommt ansonsten eher übers Körperliche. Wenn man hier über 90 Minuten dagegen halten kann, ist sogar das erste Pünkterl nicht unrealistisch. Allerdings muss der SVH auf die Urlauber Thomas Köberl, Nico Gubisch und Fabian Parzer sowie Patrick Pauli (Bundeswehr) verzichten. − red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SV Donaustauf
22
57:11
55
2.
ASV Cham
22
45:14
53
3.
1.FC Bad Kötzting
22
52:33
40
4.
SV Fortuna Regensburg
22
34:37
39
5.
Spvgg SV Weiden
21
38:23
38
6.
FC Sturm Hauzenberg
22
37:21
37
7.
TSV Bad Abbach
22
38:37
36
8.
1.FC Passau
21
49:31
33
9.
ASV Burglengenfeld
22
28:28
33
10.
TSV Waldkirchen
22
29:24
31
11.
SC Ettmannsdorf
22
38:31
27
12.
SV Neukirchen b.Hl. Blut
21
28:21
24
13.
FC Tegernheim
22
45:38
24
14.
TSV Kareth-Lappersdorf
22
28:40
23
15.
VfB Bach/Donau
21
28:38
22
16.
SV Etzenricht
22
25:42
19
17.
Spvgg Pfreimd
21
25:64
13
18.
SV Hutthurm
21
7:98
1




Nicht ganz rund lief es für die Vilshofener (in Grün) um Spielertrainer Christian Brückl (r.) und Uli Fischhold gegen Rotthalmünster, aber dennoch haben sie als Zweite hinter dem starken A-Klassisten das Endturnier des Landkreises erreicht. −Foto: Mike Sigl

Die Passauer Hallenfußball-Landkreismeisterschaft könnte zu einer Angelegenheit für...



Hinten dichtmachen müssen die Crocodiles um Goalie Tobias Lienig (links) und Petr Zich (r.) im Derby gegen Vilshofen. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Beide haben das gleiche Ziel und beide brauchen unbedingt drei Punkte, um Platz 5 (und damit die...



Ab Januar bespielbar: der neue Kunstrasenplatz in Bad Kötzting. −Foto: Kuchler

40 Punkte und Tabellenplatz drei in der Landesliga-Mitte – der 1. FC Bad Kötzting kann auf...



Dicke Luft herrschte des Öfteren vor dem Deggendorfer Tor: Hier klären Kyle Gibbons (links) und Keeper Jason Bacashihua gemeinsam vor Mathieu Tousignant. −Foto: Roland Rappel

Zum Beginn der zweiten Saisonhälfte der DEL2 musste der Deggendorfer SC gegen die Frankfurter Löwen...



Nach zwei Aufstiegen in Folge ist das oberste Ziel der Kirchberger der Klassenerhalt in der Kreisliga Straubing. −Fotos: Frank Bietau

Mit einem neuen Trainer geht der SV Kirchberg i. Wald das Unternehmen "Klassenerhalt" in der...





Eine mit Landesliga-Spielern verstärkte SG Böhmzwiesel/Waldkirchen um Philip Autengruber (am Ball) schied in Gruppe 2 aus. Ebenfalls raus ist Vorjahresfinalist DJK-SG Schönbrunn. −Foto: Michael Duschl

290 Zuschauer mussten ihr Kommen beim ersten von zwei Vorrundenspieltagen der...



Endspielstimmung oder Endzeitstimmung? Die Tribüne der Deggendorfer Comenius-Halle während des Herren-Finals. −Foto: H. Müller

Nur 146 zahlende Zuschauer wollten am Samstag die Endrunde zur Hallenfußballlandkreismeisterschaft...



Unversöhnlich zeigte sich Uli Hoeneß im Streit mit Paul Breitner. −Foto: dpa

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß gibt sich im Streit mit seinem langjährigen Freund und früheren...



Ada Hegerberg wurde als weltbeste Fußballerin ausgezeichnet. −Foto: dpa

Kopfschütteln und Verärgerung nach der Verleihung des Ballon d’Or an die Norwegerin Ada...



−Foto: Symboldbild Lakota

Konstruktive Kritik und sachliche Diskussionen ja – Diskriminierung, Diskreditierung...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver