Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





02.08.2018  |  13:46 Uhr

Routinier Florian Wagner (29) verstärkt den SV Hutthurm

Lesenswert (6) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 19 / 57
  • Pfeil
  • Pfeil




Letztes Wochenende war Florian Wagner (rechts) beim 4:2-Sieg in Nottau noch für die DJK Straßkirchen im Einsatz. An diesem Samstag könnte er schon seine Premiere im Hutthurmer Trikot feiern. − Foto: Sven Kaiser

Letztes Wochenende war Florian Wagner (rechts) beim 4:2-Sieg in Nottau noch für die DJK Straßkirchen im Einsatz. An diesem Samstag könnte er schon seine Premiere im Hutthurmer Trikot feiern. − Foto: Sven Kaiser

Letztes Wochenende war Florian Wagner (rechts) beim 4:2-Sieg in Nottau noch für die DJK Straßkirchen im Einsatz. An diesem Samstag könnte er schon seine Premiere im Hutthurmer Trikot feiern. − Foto: Sven Kaiser


Dass der SV Hutthurm nach dem Totalverlust des Vorjahres-Kaders eine schwere Situation durchlebt ist bekannt. Die ersten vier Partien der neuen Landesliga-Saison wurden ohne eigenes Tor verloren. Jetzt wartet der Klub mit einer namhaften Verpflichtung auf: Florian Wagner (29), früher beim SV Schalding, beim SV Perlesreut, beim 1.FC Passau und beim FC Sturm Hauzenberg höherklassig unterwegs, verstärkt ab sofort das Team von Trainer Armin Gubisch und könnte schon am Samstag im Heimspiel gegen die Spvgg Pfreimd (Anstoß 16 Uhr) seine Premiere feiern.

"Ich kenne den Flo schon aus meiner Trainerzeit in Hauzenberg. Er war gleich sehr interessiert und wird unserer blutjungen Mannschaft sicher sehr gut tun", freut sich Teammanager Konrad Behringer über diesen Transfer. Der aus Fürsteneck stammende Wagner war seit Januar 2017 für die DJK Straßkirchen aktiv und hat für den Kreisklassisten auch die beiden ersten siegreichen Partien dieser Spielzeit bestritten.

Beim letzten Auftritt in Tegernheim (0:5) hatte der SVH eine Truppe mit 20 Jahren Altersdurchschnitt aufs Feld geschickt. Behringer, der für den im seit längerem geplanten Urlaub befindlichen Armin Gubisch derzeit auch als Trainer das Kommando führt, sieht weiterhin kleine Fortschritte bei der Arbeit mit der neu formierten Mannschaft. "Die Laufbereitschaft ist da, die taktische Disziplin hat sich verbessert, allmählich gewöhnen sich die Burschen an das Tempo. Freilich sind unsere Entlastungsangriffe noch zu spärlich. Aber es war klar, dass das alles seine Zeit brauchen wird", stellt Behringer klar.

Gegen die ebenfalls noch punktelosen Samstags-Gäste aus Pfreimd erwartet er einen engagierten Auftritt seiner Youngster. Pfreimd verfügt laut Behringer über zwei, drei hervorragende Einzelkönner und kommt ansonsten eher übers Körperliche. Wenn man hier über 90 Minuten dagegen halten kann, ist sogar das erste Pünkterl nicht unrealistisch. Allerdings muss der SVH auf die Urlauber Thomas Köberl, Nico Gubisch und Fabian Parzer sowie Patrick Pauli (Bundeswehr) verzichten. − red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SV Donaustauf
7
24:1
21
2.
1.FC Passau
7
22:6
17
3.
SV Fortuna Regensburg
7
13:10
16
4.
Spvgg SV Weiden
7
11:6
14
5.
ASV Cham
7
9:6
13
6.
1.FC Bad Kötzting
7
11:10
13
7.
FC Tegernheim
7
19:11
11
8.
VfB Bach/Donau
7
10:12
10
9.
FC Sturm Hauzenberg
7
9:8
9
10.
SV Neukirchen b.Hl. Blut
7
7:6
8
11.
TSV Kareth-Lappersdorf
7
10:13
7
12.
ASV Burglengenfeld
7
7:10
7
13.
TSV Bad Abbach
7
7:13
7
14.
SC Ettmannsdorf
7
10:12
6
15.
Spvgg Pfreimd
7
9:19
6
16.
SV Etzenricht
7
6:13
5
17.
TSV Waldkirchen
7
3:8
3
18.
SV Hutthurm
7
2:25
1




Nach nur sieben Spielen im Trikot des 1.FC Passau verlässt Ondrej Bublik den Verein aus der Dreiflüssestadt schon wieder. −Foto: Michael Sigl

Nächster Paukenschlag rund um den 1.FC Passau: Wenige Tage nach der Verpflichtung von Patrick Rott...



Das Sportliche sollte nach Ansicht von Spielertrainer Alex Geiger (links) beim FC Sturm Hauzenberg nun endlich wieder in den Vordergrund rücken. Der 33-Jährige hat aufgrund der angespannten Personalsituation das Saisonziel bereits nach unten korrigiert. − Foto: Mike Sigl

Eine emotionale Lawine hat der Blitz-Wechsel von Hauzenbergs Stürmer Patrick Rott zum...



Die Ergebnistafel im Dreiflüssestadion am Ende des Tor-Festivals in der Landesliga zwischen dem 1. FC Passau und dem FC Tegernheim. − Foto: Mike Sigl

Kann das Zufall sein? Oder war doch die brütende Hitze auf den Fußballplätzen schuld daran...



Zum Stirnrunzeln war für FC-Passau-Coach Alex Schraml das 5:5-Gegentor-Festival gegen den von Peter Dobler (l.) trainierten FC Tegernheim. − Foto: Mike Sigl

Wenn ein sensationell gestarteter Aufsteiger nach sechs Spieltagen gerade mal ein Gegentor kassiert...



Viererpack beim Bezirksliga-Heimsieg gegen Perlesreut (5:1): Max Kreß von der Spvgg Mariaposching schraubte am Samstag sein Tor-Konto auf sechs Treffer hoch. − Foto: Stefan Ritzinger

Ein letzter Blick zurück auf ein spektakuläres Fußball-Wochenende: Mit fünf Einschüssen gegen Bad...





Einiges klarstellen wollen die Fußballer des FC Sturm Hauzenberg um Kapitän Jürgen Knödlseder (Mitte) zum "Fall Rott". − Foto: Mike Sigl

"Fehlenden Ehrgeiz und mangelnde Mentalität" hatte Patrick Rott seinen Hauzenberger Teamkollegen...



Die Schaldinger um Fabian Schnabel lieferten den kleinen Bayern einen leidenschaftlichen Fight. − Foto: Lakota

Meisterlich war es nicht, doch es reichte: Der FC Bayern München II hat am Freitagabend in Schalding...



Bei der Regionalligapartie zwischen dem FC Bayern II und dem SV Schalding am Reuthinger Weg kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Fans und Polizeikräften. −Symbolfoto: Lakota

Zu Ausschreitungen ist es am Freitagabend beim Regionalligaspiel zwischen dem SV Schalding und dem...



Erster Rückschlag: Nach einem famosen Saisonstart in der Landesliga Mitte gab es im Totopokal einen Dämpfer. Nach einem 1:1 nach 90 Minuten zog der FCP gegen Bogen im Elfern den Kürzeren. − Foto: Sigl

Der formstarke 1. FC Passau ist gegen Südost-Landesligist TSV Bogen mit 5:6 n.E. in der 1...



Ringelai setzte sich im Schlager gegen Oberkreuzberg durch. − Foto: Escher

Mit einem furiosen 10:1-Feuerwerk gegen Schönberg II hat der SV St. Oswald in der A-Klasse Grafenau...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver