Wer hätte das zu Saisonbeginn gedacht?

Probst-Crew hat ein Polster von acht Zählern – Ampfing und KSC lauern

22.11.2022 | Stand 22.11.2022, 15:52 Uhr

Zwei Ex-Keeper, die nicht nur vom Torwartspiel Ahnung haben: Chefcoach Mike Probst und SVB-Torwarttrainer Hansi Rottmüller (rechts) führten Bruckmühl auf Landesliga-Position eins. −Foto: Ruprecht

Von Michael Buchholz

Der SV Bruckmühl geht mit acht Punkten Vorsprung auf den TSV Ampfing und den Kirchheimer SC in die Winterpause der Fußball-Landesliga Südost. Das Team von Trainer Mike Probst behauptete sich am 20. Spieltag mit 2:0 gegen den SV Pullach, während die Verfolger patzten.

Der Rangzweite TSV Ampfing hat sich beim TSV Eintracht Karlsfeld eine deftige 0:6-Packung abgeholt, die SpVgg Landshut ist nach dem 0:2 beim TuS Holzkirchen auf den 4. Rang abgerutscht. Neuer Dritter ist der Kirchheimer SC, der sich gegen den FC Unterföhring knapp mit 1:0 durchsetzte. Die meisten Zuschauer, nämlich 576, gab es beim Derby zwischen dem SB Chiemgau Traunstein und dem TSV Wasserburg, das die Gäste durch späte Treffer mit 3:2 für sich entscheiden konnten.

Brunnthal im Tabellenkeller mit Lebenszeichen

Im Tabellenkeller hat Schlusslicht TSV Brunnthal mit dem 2:0 beim TSV Grünwald ein Lebenszeichen gesendet. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt aber immer noch acht Zähler.

Leer gingen beim Jahresfinale die Top-Torjäger aus: Und so überwintert Holzkirchens Christopher Korkor mit 15 Treffern als Führender, auf den Plätzen folgen Traunsteins Julian Höllen (14) und Ampfings Mike Opara (13). – Der letzte Landesliga-Spieltag des Jahres 2022 in der Statistik:

SV Bruckmühl – SV Pullach 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Maurice Koller (12.), 2:0 Andreas Wechselberger (90.). Schiedsrichter: Maximilian Scheungrab (FC Aunkirchen). Zuschauer: 167.

SB Chiemgau Traunstein – TSV Wasserburg 2:3 (0:1). Tore: 0:1 Maximilian Höhensteiger (44., Foulelfmeter), 1:1 Kenan Smajlovic (68., Foulelfmeter), 1:2 Janik Vieregg (86.), 2:2 Alexander Dreßl (90.), 2:3 Marko Dukic (90.+3). Schiedsrichter: Felix Grund (SV Haidlfing). Zuschauer: 576. Besonderheiten: Gelb-Rot gegen Wasserburgs Johannes Lindner (82.) und Traunsteins Patrick Dreßl (90.+5).

TSV Eintracht Karlsfeld – TSV Ampfing 6:0 (2:0). Tore: 1:0 Irfan Selimovic (2., Eigentor), 2:0 Michael Dietl (35.), 3:0 Florian Schrattenecker (65.), 4:0 Michael Dietl (70., Foulelfmeter), 5:0 Florian Schrattenecker (75.), 6:0 Kubilay Celik (90.). Schiedsrichter: Markus Holtmann (TuS Ascheberg). Zuschauer: 100. Besonderheit: Gelb-Rot gegen Ampfings Timo Pagler (69.).

ASV Dachau – FC Sportfreunde Schwaig 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Sebastian Mack (38.), 2:0 Maximilian Bergner (76.), 3:0 Jonas Dworsky (80.). Schiedsrichter: Tobias Spindler (SV Ostermünchen). Zuschauer: 80.

SSV Eggenfelden – SC Eintracht Freising 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Paul Angermeier (77.). Schiedsrichter: Fabian Kirchberger (TSV Nottau). Zuschauer: 200.

TuS Holzkirchen – SpVgg Landshut 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Lukas Krepek (40.), 2:0 Tobias Seidl (72.). Schiedsrichter: Marco Blösch (SV Pforzen). Zuschauer:160. Besonderheiten: Rot gegen Landshuts Lucas Biberger (90.+1) und Holzkirchens Menelik Ngu Ewodo (90.+1) jeweils wegen Unsportlichkeit.

VfB Forstinning – TuS Geretsried 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Robin Renger (38.), 1:1 Felix Meier (56.). Schiedsrichter: Martin Schramm (DJK Holzfreyung). Zuschauer: 110.

Kirchheimer SC – FC Unterföhring 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Alessandro Cazorla (56.). Schiedsrichter: Benjamin Senger (TSV Haunstetten). Zuschauer: 120.

TSV Grünwald – TSV Brunnthal 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Jakob Klaß (66.), 0:2 Jakob Klaß (74.). Schiedsrichter: Torsten Wenzlik (TSV Velden). Zuschauer: 100.