Landesliga Mitte

Trotz „Sauwetter“ und 50-minütiger Unterzahl: Waldkirchen entführt Punkte aus Lam

18.09.2022 | Stand 18.09.2022, 18:19 Uhr

−Symbolfoto: Sven Kaiser

Auswärts läuft es einfach besser für den TSV Waldkirchen in der Landesliga Mitte. Nach zwei Nullnummern im eigenen Stadion hat die Mannschaft von Coach Anton Autengruber am Sonntag in Lam wieder dreifach gepunktet – dabei spielte der TSV über eine Halbzeit lang in Unterzahl.

Lam – Waldkirchen 0:1: Bei schwierigen Witterungs- und Platzverhältnissen lief es eigentlich nicht gut für die Gäste: Manuel Karl musste nach einer halben Stunde verletzt vom Rasen (muskuläre Probleme), Matthias Pauli sah nach wiederholtem Foul die gelb-rote Karte (38. Minute) und der TSV musste über 50 Minuten lang in Unterzahl spielen. „Danach hat Lam schon Druck aufgebaut“, berichtete TSV-Trainer Anton Autengruber. Aber wie in den beiden zurückliegenden Heimspielen hielt Torwart Simon Boxleitner seinen Kasten sauber. Noch besser: Der für Karl eingewechselte Hannes Strohmaier versenkte Mitte der Halbzeit einen Schuss aus etwa 20 Metern platziert zum 0:1 (58.). „Danach haben wir mit Mann und Maus verteidigt“, beschrieb Autengruber, der unmittelbar nach dem Abpfiff Richtung Flughafen und Urlaub startete. „Der Sieg tut uns allen gut, genauso müssen wir weitermachen“, sagte der 53-Jährige noch, ehe er gen Kreta abhob. Durch den Sieg klettern die seit nun vier Partien ungeschlagenen Waldkirchner über den Strich auf einen Nichtabstiegsplatz. SR Fabian Zimmermann (Heuchling); 130 Zuschauer.

Pfreimd – Bad Kötzting 1:2 / Tore: 1:0 Maximilian Brunner (24.); 1:1, 1:2 Jonas Gmeinwieser (30., 47.). SR Maximilian Dadder (Kirchenlaibach-Speichersdorf); 100.

− mid