Landesliga Mitte

Waldkirchen legt Heimkomplex ab – Seebach stark – Bobczek stoppt Deggendorf

24.09.2022 | Stand 26.09.2022, 9:46 Uhr

Siegtor: Tobias Krenn (2. von rechts) schießt den Ball an Bogens Torwart Jonathan Altmeier vorbei zum 1:0 für den TSV ins Tor. −Foto: Sven Kaiser

Zwei Punkte verschenkt: Bei dieser Analyse waren sich am Samstag die Landesliga-Fußballer der Spvgg Osterhofen (0:0 gegen Burglengenfeld) und des FC Sturm Hauzenberg (2:2 in Kareth) einig. Besser machten es Tabellenführer Seebach (3:0 in Amberg) und der TSV Waldkirchen, der gegen Bogen den ersten Heimsieg der Saison feierte und sich für das Gastspiel nächsten Samstag beim TSV Seebach empfahl. Zum Spieltagsabschluss unterlag die Spvgg GW Deggendorf am Sonntag beim SV Neukirchen / Hl. Blut 0:2.

Neukirchen/Hl. Blut – Deggendorf 2:0: Goalgetter Marek Bobczek (23) machte den Unterschied. Zweimal traf der 1,90 m große slowakische Torjäger in Reihen der Waidler und erhöhte sein Trefferkonto auf zehn. Für die Deggendorfer endet mit dem 0:2 eine Serie von drei Spielen ohne Niederlage, die Neukirchner halten mit dem Sieg Kontakt zur Spitze. Tore: 1:0 Marek Bobczek (22.), 2:0 Marek Bobczek (44.); SR Martin Schramm (Röhrnbach)

Amberg – Seebach 0:3: Der Tabellenführer aus Seebach wurde seiner Rolle bei den seit Mitte August sieglosen Oberpfälzern gerecht und schoss in der Schlussphase einen ungefährdeten Sieg heraus. Allerdings half Amberg kräftig mit: Noah Majdic sah infolge einer Notbremse die rote Karte (31.) und die ersten beiden Seebacher Treffer wurden als Eigentor gewertet. Spätestens mit dem Führungstreffer kontrollierte der Tabellenführer Ball und Gegner und der zehnte Saisondreier des TSV geriet nie mehr in Gefahr. Tore: 0:1 Eigentor (41.); 0:2 Eigentor (78.); 0:3 Christoph Beck (79.). SR Johannes Roth (Rain); 86 Zuschauer.

Waldkirchen – Bogen 1:0: 90 Minuten Abnutzungskampf wurde den Zuschauern im Knaus-Tabbert-Stadion geboten. Es war das erwartet intensive, von Zweikämpfen geprägte Duell und wie sooft in solchen Partien auf Augenhöhe entschied der erste Treffer auch das Spiel. Thomas Pilsl bediente nach einem Befreiungsschlag von Philip Autengruber den pfeilschnellen Tobias Krenn, der in der 73. Minute durch die Hosenträger des gegnerischen Keepers zum Tor des Tages verwandelte. Danach warf Bogen alles nach vorne, aber Waldkirchen steht defensiv aktuell wie ein Baum. Seit mittlerweile 430 Spielminuten ist der TSV, der am Samstag kurzfristig ohne Stammkeeper Simon Boxleitner auskommen musste (zwischen den Pfosten stand Benjamin Hannak), ohne Gegentor. SR Florian Braunsperger (Simbach/Inn); 150.

Osterhofen – Burglengenfeld 0:0: Da war mehr drin für die Spvgg Osterhofen. Durch eine Leistungssteigerung im zweiten Durchgang hätte sich die Dullinger-Elf den Sieg verdient gehabt, hatte sie doch schon in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit die besseren Torchancen. Besonders gefährlich wurde es, wenn Hannes Hobelsberger am Ball war, aber er wie seine Mitspieler fanden in Gästekeeper Marcel Bauer ihren Meister. Ab der 60. Minute erhöhte Osterhofen das Tempo und erspielte sich viele aussichtsreiche Möglichkeiten. Entweder war Goalie Bauer im Weg oder aber Burglengenfeld klärte in höchster Not, so wie in der 82. Minute, als Bastian Bauer einen Schuss von Marcel Fakhreddine von der Torlinie kratzte. SR Fabian Kilger (Mauth); 100.

Kareth-Lappersdorf – Hauzenberg 2:2: Der Sturm war nach zwei sieglosen Spielen auf dem besten Weg, wieder dreifach zu punkten. Mit dem neunten Saisontor von Julian Liebenow (71.) schien der Käse gegessen, aber der heimische TSV erzwang praktisch im Gegenzug ein Eigentor und nur wenige Minuten später lag der Ball erneut im Netz hinter FC-Keeper Christoph Obermüller. Tore: 0:1 Bastian Schmid (29.); 0:2 Julian Liebenow (71.); 1:2 Eigentor (72.); 2:2 Anton Henning (80.). SR Felix Wolf (Dietramszell); 170.

Pfreimd – Lam 1:4: Der gastgebende Tabellenvorletzte ging Mitte der ersten Halbzeit in Führung, fing sich aber nach dem Seitenwechsel einen Hattrick von Tomas Kepl (22) und war erneut besiegt. Tore: 1:0 Nicolas Schmid (35.); 1:1, 1:2, 1:3 Kepl (52., 62., 76.); 1:4 Simon Loderbauer (90+4). SR Daniel Seifert (Pfaffendorf); 162.

Tegernheim − VfB Straubing 3:2: Rot: Maximilian Wasmeier (T., 78.); Tore: 1:0, 2:0 Tobias Scherzer (37., 40.); 3:0 Niklas Jürss (60.); 3:1 Kingsley Emumajeakpo Omovie (67.); 3:2 Xhavid Covanaj (85.). SR Andreas Egner (Bodenmais); 100.

Bad Kötzting – Schwandorf-Ettmannsdorf 1:0: In einer spannenden und am Ende hitzigen Partie vor 300 Zuschauern rang Bad Kötzting den Tabellenvierten aus Ettmansdorf mit 1:0 nieder. Jonas Berzl erzielte per Kopf den goldenen Treffer (37.). Gelb-Rot: Jeremy Schmidt (E., 90+3). SR Julian Leykamm (Kornburg).

Sonntag, 16 Uhr: Roding – Fortuna Regensburg; 17 Uhr: Neukirchen b.Hl.Blut – GW Deggendorf.

− mid/fn/kuc