Landesligist beendet Personalplanung

Neu-Angriff in Bad Kötzting: Matthias Müller kommt nach schwerer Zeit in Vilzing an den Roten Steg

27.06.2022 | Stand 18.07.2022, 9:55 Uhr

Neu in Bad Kötzting: Matthias Müller. −Foto: Verein

Der 1.FC Bad Kötzting hat seine Personalplanung abgeschlossen. Der Fußball-Landesligist gab am Montag die Verpflichtung des letzten Neuzugangs bekannt. Vom Regionalligaaufsteiger DJK Vilzing wechselt Matthias Müller zum FCK.

„Mätty ist ein Spieler aus der Region und hat des Öfteren Spiele am Roten Steg besucht. Ich kenne ihn als vielseitig einsetzbaren Defensivstrategen. Aufgrund seiner Kreuzbandverletzung ist das letzte Jahr alles andere als optimal für ihn verlaufen“, sagt Kötztings Sportdirektor Marco Dellnitz.

Müller freut sich auf seinen neuen Klub: „Mit einheimischen Spielern etwas im Bayerwald aufzubauen, reizt mich enorm. Das Stadion und die Fans beim FCK sind bekanntlich einmalig.“ Selbstkritisch blickt der 23-jährige auf die Zeit bei seinem Ex-Verein zurück: „Für mich war das letzte Jahr nicht einfach. Infolge der ersten schweren Verletzung meiner Karriere habe ich sicher auch den einen oder anderen Fehler gemacht.“

„Wir hoffen alle, dass Mätty mit harter Arbeit sein voriges Niveau wieder erreicht“, gibt sich der Sportdirektor Dellnitz vorsichtig optimistisch, worin ihn seine Neuverpflichtung bestärkt: „Ich werde die Mannschaft mit vollem Einsatz unterstützen und den FCK nicht enttäuschen“, sagt Müller.

„Mätty wird am Montag in den Trainingsbetrieb einsteigen. Inwieweit er dann zum ersten Mal im Kader steht, wird unser Chefcoach Erich Hartl nach den ersten Trainingseindrücken entscheiden“, so Dellnitz.