Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.01.2018  |  13:28 Uhr

Heimsieg trotz Sorgen: FC Salzweg holt Beutlhauser-Cup – Kulhanek und Dersch verletzt

von Severin Schötz

Lesenswert (9) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Beutlhauser-Cupsieger 2018: Der FC Salzweg mit (hinten v.l.) Bürgermeister Josef Putz, Teammanager Andreas Rohmann, Spielertrainer tobias Grabl, Stefan Holzmaier, Dennis Atteneder, Tobias Dersch, Alex Beutlhauser; vorne v.l. Denis Altendorfer, Marco Kurz, Benedikt Heindl, Daniel Brummer und Michal Kulhanek. − Foto: Karl-Heinz Hönl

Beutlhauser-Cupsieger 2018: Der FC Salzweg mit (hinten v.l.) Bürgermeister Josef Putz, Teammanager Andreas Rohmann, Spielertrainer tobias Grabl, Stefan Holzmaier, Dennis Atteneder, Tobias Dersch, Alex Beutlhauser; vorne v.l. Denis Altendorfer, Marco Kurz, Benedikt Heindl, Daniel Brummer und Michal Kulhanek. − Foto: Karl-Heinz Hönl

Beutlhauser-Cupsieger 2018: Der FC Salzweg mit (hinten v.l.) Bürgermeister Josef Putz, Teammanager Andreas Rohmann, Spielertrainer tobias Grabl, Stefan Holzmaier, Dennis Atteneder, Tobias Dersch, Alex Beutlhauser; vorne v.l. Denis Altendorfer, Marco Kurz, Benedikt Heindl, Daniel Brummer und Michal Kulhanek. − Foto: Karl-Heinz Hönl


Nach sechs Stunden Bandenkick war es entschieden – zum ersten Mal seit vier Jahren bleibt der Beutlhauser-Cup wieder in Salzweg beim gastgebenden FC. Im Finale setzten sich die Kicker um Spielertrainer Tobias Grabl mit 3:0 gegen die während des gesamten Turniers stark aufspielenden Hallencracks der SG Altreichenau/Bischofsreut durch und sicherten sich die Siegprämie in Höhe von 500 Euro. Für die Platzierten blieben 300, 200 bzw. 50 Euro.

In zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften war das Turnier gestartet und schon in der Gruppenphase war Spannung pur geboten. In Gruppe A sicherte sich Salzweg I souverän den Gruppensieg (Gruppe A, 10 Punkte, 7:3 Tore), obwohl mit Petr Kulhanek (Gehirnerschütterung nach Zusammenprall) und Keeper Tobias Dersch (Verdacht auf Bänderriss) zwei wichtige Akteure ausfielen. Dahinter wurde es spannend und erst das letzte Gruppenspiel brachte die Entscheidung, dem FC Büchlberg reichte hier ein 1:1 gegen die DJK Vornbach, um mit zwei Punkten Vorsprung ins Halbfinale einzuziehen.

Den Rang abgelaufen haben die Salzweger um Denis Altendorfer (rechts) im Endspiel der starken SG Altreichenau. − Foto: Karl-Heinz Hönl

Den Rang abgelaufen haben die Salzweger um Denis Altendorfer (rechts) im Endspiel der starken SG Altreichenau. − Foto: Karl-Heinz Hönl

Den Rang abgelaufen haben die Salzweger um Denis Altendorfer (rechts) im Endspiel der starken SG Altreichenau. − Foto: Karl-Heinz Hönl


In Gruppe B das gleiche Bild: Die SG Altreichenau/Bischofsreut, angeführt vom besten Spieler und Torschützenkönig des Turniers, Dominic Obergroßberger, marschierte unaufhaltsam voran und meldete mit der perfekten Bilanz von vier Siegen und 11:2 Toren deutliche Ansprüche auf den Turniersieg an. Dahinter kämpften Mitfavorit FC DJK Tiefenbach, Titelverteidiger Lockis Taxis Guests und Salzweg II um den letzten Platz im Halbfinale, nur die DJK Eberhardsberg musste Federn lassen. Doch im letzten Spiel verabschiedeten sie sich erhobenen Hauptes und verlangten den Tiefenbachern beim 3:4 alles ab. Durch diesen Sieg sicherte sich die Dichtl-Truppe auch endgültig den 2. Platz. Zum besten Keeper wurde der Büchlberger Manuel Lorenz gewählt. Schiedsrichter: Anton Gerstner, Philipp Denk und Andreas Biereder (alle Neukirchen v.W.).

VorrundeGruppe A: Vornbach – Oberpolling 1:1, Salzweg I –Büchlberg 1:0, Vornbach – Straßkirchen 5:1, Oberpolling – Salzweg I 1:1, Büchlberg – Straßkirchen 2:1, Salzweg I – Vornbach 2:1, Straßkirchen – Oberpolling 2:1, Oberpolling – Büchlberg 1:3, Straßkirchen – Salzweg I 1:3, Büchlberg – Vornbach 1:1. – Endstand: 1. FC Salzweg, 2. FC Büchlberg, 3. Vornbach, 4. Straßkirchen, 5. Oberpolling.

Gruppe B: Tiefenbach – Lockis Taxi 1:1, Salzweg II – Eberhardsberg 3:3, Tiefenbach – SG Altreichenau/Bischofsreut 1:3, Lockis Taxi – Salzweg II 0:1, Eberhardsberg – SG Altreichenau/Bischofsreut 0:3, Salzweg II – Tiefenbach 1:4, SG Altreichenau/Bischofreut – Lockis Taxi 3:0, Lockis Taxi – Eberhardsberg 6:1, SG Altreichenau/Bischofsreut – Salzweg II 2:1, Eberhardsberg – Tiefenbach II 3:4. – Endstand: 1. SG Altreichenau/Bischofreut, 2. Tiefenbach, 3. Salzweg II, 4. Lockis Taxi Guests, 5. Eberhardsberg.

Platzierungsrunde/Um Rang 7: Straßkirchen – Lockis Taxi 6:7 n.S.; um Rang 5: Salzweg II – Vornbach 4:5 n.S.

HalbfinaleBüchlberg – SG Altreichenau/Bischofsreut 1:3: Ein souveräner Auftritt des Kreisligisten, der jedoch bis zur "Halbzeit" warten musste, um durch den überragenden Dominic Obergroßberger (6. Minute) in Führung zu gehen. Die SG spielte weiter konzentriert und konnte die Partie durch einen Doppelschlag von Nicolai Kandlbinder (10.) und wieder Obergroßberger (11.) entscheiden. Kurz vor Schluss erzielte Gerald Moritz (11.) noch den Ehrentreffer für den FCB.

Salzweg I – Tiefenbach 4:3: Das beste Spiel des Turniers. Von Anfang an war viel Tempo im Spiel, Ersatztorwart Benedikt Heindl, der für den verletzten Dersch eingesprungen war, musste bereits in der 1. Minute einen Schuss von Zwerger aus dem Eck kratzen. Die Führung erzielte dann jedoch der Mann des Spiel Dennis Atteneder (6.) für die Hausherren, die Michael Öller (7.) Sekunden später ausgleichen konnte. Jetzt entwickelte sich ein munteres Scheibenschießen, bei dem Salzweg eine Minute vor Schluss beim Stand von 3:1 (2x Atteneder 10., 11.) schon wie der sichere Sieger aussah. In dieser Minute wurde es aber hektisch: Zunächst konnte Dominik Öller verkürzen, ehe Zwerger nach einem Schubser eine Zwei-Minuten-Strafe erhielt. Den daraus resultierenden Freistoß nutzte wieder Attenender nach Vorlage von Grabl zum 4:2, Christian Spannbauer erzielte jedoch postwendend das 4:3 mit 30 Sekunden auf der Uhr, in denen die Salzweger ihre knappe Führung aber nicht mehr hergaben.

Um Platz 3Büchlberg – Tiefenbach 0:0/ 3:4 n.S.: In der regulären Spielzeit fielen keine Tore, im 7-Meter-Schießen trafen alle Tiefenbacher, bei Büchlberg verschossen Wagner und Traxinger.

EndspielSalzweg I – SG Altreichenau/ Bischofsreut 3:0: Anfangs tasteten sich die beiden Teams ab und wollten kein unnötiges Risiko eingehen. Das 1:0 für den Gastgeber resultierte dann aus einem Abstimmungsfehler der Bayerwaldler, in Folge dessen Salzweg-Neuzugang Marco Kurz von einem Verteidiger angeschossen wurde und der Ball ins leere Tor trudelte. Danach kontrollierte Salzweg die Partie, die SG AB erspielte sich dennoch immer wieder Möglichkeiten, konnte jedoch keine einzige davon nutzen. So schraubten Daniel Brummer nach schöner Vorarbeit von Atteneder und wieder Kurz durch einen Freistoßhammer das Ergebnis am Ende noch auf 3:0.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Diskutieren am Sonntag auf dem Podium und stehen für Fragen bereit: Harald Haase (l.), BFV-Bezirksvorsitzender, und Mario Tanzer, Sportdirektor beim 1.FC Passau. −Foto: Sigl

Tausende Zuschauer stehen Wochenende für Wochenende auf den Plätzen, Spiele und Ergebnisse sorgen...



Der SV Schalding siegte beim letzten Turnier − Chris Brückl (hinten 3.v.l.) ist auch in diesem Jahr wieder dabei, allerdings als Spielertrainer des Gastgebers FC Vilshofen. −Foto: Sigl

Eines der traditionsreichsten Hallenfußballturniere Niederbayerns, der "unser-Radio-Cup"...



Bayern gegen 1860 – dieses Duell war eines der absoluten Highlights beim letzten Turnier. −Foto: Lakota

Stolzes Jubiläum für den Sonnenland-Cup: Das Traditions-Nachwuchsturnier, das die Spvgg Hacklberg...



Ein filmreifes Tor: Stefan Rockinger war am Samstag mit einem direkt verwandelten Eckball erfolgreich. −Foto: Lakota

Die Gefühlslage war etwas undurchsichtig. Freude? Nein. Frust? Auch nicht. Irgendwie wussten sie...



Nicht mehr Teil der Nationalmannschaft: "Schwarz und Weiß", der Song von Comedian Oliver Pocher, ist nicht mehr Tormusik der DFB-Elf. −Foto: Eisenhuth/dpa

Die Stimmung beim Nations-League-Spiel gegen die Niederlande (2:2) auf Schalke war, gelinde gesagt...





Frust pur: Passau unterlag auch im Heimspiel gegen Bach. −Foto: Lakota

Der 1.FC Passau versinkt im Mittelmaß – und muss den Blick langsam sogar eher hinten richten...



Die Entscheidung: Joker Paco Alcacer traf zum 2:1. −Foto: dpa

Dem FC Bayern droht der Verlust seiner jahrelangen Vormachtstellung im deutschen Fußball...



Sein Einsatz kostet Hauzenberg II voraussichtlich mindestens einen Punkt: Johannes Schäffner beim Bezirksliga-Spiel am Reuthinger Weg neben Schiedsrichterin Verena Hafner (Bogen). −Foto: Sven Kaiser

Die Tabelle der Bezirksliga Ost wird wahrscheinlich "korrigiert": Der FC Sturm Hauzenberg II hat im...



Postmünster und Johannes Ertl (links), einer der Torschützen im nicht gewerteten Spiel, müssen am Sonntag nochmals gegen Reichenberg ran. −Foto: Walter Geiring

Das Kreissportgericht Niederbayern West hat entschieden: Die am Sonntag, 2. September...



Hutthurms höchste Saisonniederlage mussten Sportchef Konrad Behringer (l.) und Trainer Armin Gubisch über sich ergehen lassen. −Foto: Kaiser

Langsam tut’s richtig weh: Mit 0:11 kassierte die junge Truppe des SV Hutthurm am 21...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver