Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Bezirksliga West  |  10.10.2021  |  18:46 Uhr

Kirchroth entnervt Dingolfing – Deggendorf im späten Pech – Ersatzgeschwächte Altdorfer punkten in Plattling

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 13 / 23
  • Pfeil
  • Pfeil




Kaan Schaffrath sieht die rote Karte, er war aus Sicht des Unparteiischen mit zu hohem Bein in den Zweikampf gegangen. −Foto: Nagl

Kaan Schaffrath sieht die rote Karte, er war aus Sicht des Unparteiischen mit zu hohem Bein in den Zweikampf gegangen. −Foto: Nagl

Kaan Schaffrath sieht die rote Karte, er war aus Sicht des Unparteiischen mit zu hohem Bein in den Zweikampf gegangen. −Foto: Nagl


Der Vorletzte und der Letzte der Bezirksliga West standen sich in Plattling gegenüber – und spätestens nach dieser schwachen Partie ist klar, warum die Mannschaften derzeit am Tabellenende zu finden sind. Die Spvgg Grün-Weiß Deggendorf musste im Donau-Wald-Stadion einen späten 1:1-Ausgleichstreffer hinnehmen. Auch Dingolfing kam am Sonntag nicht über ein Remis hinaus.

Plattling – Altdorf 2:2: Mit fünf Spielern aus der "Zweiten" reisten die verletzungsgeplagten Altdorfer an. Die Heimelf präsentiert sich im ersten Durchgang, der fußballerisch vieles schuldig bleibt, hektisch. Das 1:0 resultiert aus einem Freistoß von Co-Spielertrainer Neumann, den der Gästekeeper durchrutschen lässt. Im zweiten Durchgang wird das Spiel nicht besser, aber noch hektischer. Ein unnötiges Foul in der Box führt zum Altdorfer 1:1 per Strafstoß, dem ersten DJK-SV-Tor nach zuvor zehn Spielen ohne. Plattling wollte unbedingt den ersten Heimsieg, rückte zu weit auf und wurde prompt durch einen Konter bestraft. Nach schöner Vorarbeit von Ciukur gelang Moritz Obergrußberger zumindest noch der Ausgleich in einem Spiel, das keinen Sieger verdient hatte. Kurz darauf sah der eingewechselte Plattlinger Kaan Schaffrath die rote Karte, er war übermotiviert und mit hohem Bein in den Zweikampf gegangen. Tore: 1:0 Nicolai Reumann (35.); 1:1 Stefan Weller (58./FE); 1:2 Johannes Schmid (71.); 2:2 Moritz Obergrußberger (79.). SR Maxi Scheungrab (Vilshofen); 130 Zuschauer. − fn/wb

Deggendorf – Ergolding 1:1/Tore: 1:0 Tobias Lemberger (13./FE); 1:1 Simon Bauer (90.+4). SR Alexander Schuster (Hohenau); 140.

Kelheim – Niederaichbach 3:3 / Tore: 0:1 Florian Wischinski (44.); 0:2 Christian Spengler (59.); 1:2 Jonas Haas (61.); 2:2 Nico Pollmann (63.); 3:2 Leander Huber (69.); 3:3 Martin Wischinski (87.). Gelb-Rot: Maximilian Rabl (K./83.). SR Jan Eringer (Künzing); 100.

Nico Reumann (Mitte) brachte Plattling in Führung. Doch auch im 13. Saisonspiel gelang kein Sieg. −Foto: Nagl

Nico Reumann (Mitte) brachte Plattling in Führung. Doch auch im 13. Saisonspiel gelang kein Sieg. −Foto: Nagl

Nico Reumann (Mitte) brachte Plattling in Führung. Doch auch im 13. Saisonspiel gelang kein Sieg. −Foto: Nagl


Eintracht Landshut – Landau 1:1 / Tore: 0:1 Sami Mohamad (28.); 1:1 Mladen Bjelobrk (58.). SR Matthias Simmet (St. Oswald); 300.

Kirchroth – Dingolfing 0:0: Mit einer kämpferisch hervorragenden Leistung verdiente sich der KSC gegen den Top-Favoriten das Unentschieden. Die Gäste waren zwar über weite Strecken feldüberlegen und ließen vor allem im ersten Abschnitt ihr Können aufblitzen, doch KSC-Goalie Fabian Rieder und seine aufopferungsvoll kämpfenden Vorderleute ließen keinen Gegentreffer zu. Dabei hatte die Heimelf im zweiten Abschnitt zwei Großchancen, war aber am Ende mit dem Remis hoch zufrieden. SR Nick Ebner; 180.

Teisbach – Langquaid 0:0: In der teilweise guten und hart umkämpften Partie gab es am Ende eine gerechte Punkteteilung. Die Hausherren starteten furios und hatten bereits nach zwei Minuten einen Pfostentreffer. Weitere Möglichkeiten blieben ungenutzt. Als nach einer halben Stunde Teisbachs Florian Ibl die rote Karte sah, änderte sich das Bild. Im zweiten Abschnitt war der Gast überlegen, doch die Hausherren hielten gut dagegen und erarbeiteten sich einen hoch verdienten Punktgewinn. SR Johannes Scheidhammer (Passau); 350.

Ergoldsbach – Vilsbiburg 2:1: In der sehr zerfahrenen Partie hatten die Hausherren im ersten Abschnitt zwei gute Möglichkeiten, scheiterten aber an Gäste-Goalie Philipp Preiß. Überraschend die Gästeführung kurz vor Seitenwechsel. Nach Wiederbeginn legte die Heimelf einen Gang zu und konnte ausgleichen, ließ danach aber erneut zwei Großchancen liegen. In der letzten Spielminute dann doch noch der viel umjubelte Siegtreffer nach einem Abstauber von Manuel Obermaier. Tore: 0:1 Alexander Giglberger (43.); 1:1 Matthias Schindlbeck (53.); 2:1 Manuel Obermaier (90.). SR Christoph Kirchberger (Nottau); 200. − ler













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Dingolfing
19
57:9
44
2.
Spvgg GW Deggendorf
19
43:12
43
3.
Landau
19
27:21
35
4.
Ergoldsbach
19
33:33
32
5.
Langquaid
19
34:23
32
6.
Ergolding
19
41:26
30
7.
Türk Gücü Straubing
19
34:37
29
8.
Abensberg
19
31:35
27
9.
Teisbach
19
32:21
26
10.
Kelheim
19
29:34
24
11.
Eintracht Landshut
19
33:35
24
12.
Kirchroth
19
24:39
21
13.
Vilsbiburg
19
26:50
16
14.
Niederaichbach
19
26:37
16
15.
Spvgg Plattling
19
19:40
13
16.
Altdorf
19
11:48
8




Im Abseits: Sascha Mölders ist bei 1860 München bis auf Weiteres nicht Teil der Mannschaft. −F.: imago images

Der TSV 1860 München hat seinen Star-Stürmer Sascha Mölders vor die Tür gesetzt...



Mit seinem 50. Tor in der Champions League brachte Thomas Müller (hinten) die Bayern gegen Barcelona in Führung. Am Ende hieß es 3:0. −Foto: Hoppe, dpa

Angetrieben von Jubiläumstorschütze Thomas Müller hat der FC Bayern seine Sechs-Siege-Gruppenphase...



Frontmann des SV Winzer: Andreas Stadler bleibt über die laufende Saison hinaus Trainer.

Der Spitzenreiter der Kreisklasse Deggendorf, der SV Winzer, steht weiter für Kontinuität auf der...



Der Dirigent: Spielertrainer Florian Kasberger hat beim FC Unteriglbach Begeisterung entfacht. Hohe Trainingsbeteiligung, topmotivierte Spieler sind wichtige Zutaten für sein Erfolgsrezept. −Fotos: Mike Sigl

Erfolg kann auch Nachteile haben. "Die Mannschaft hat mich einen Haufen Geld gekostet"...



−Symbolbild: Andreas Lakota

Wer wechselt wohin? Die PNP-Heimatsportredaktion hält Sie in diesem Winter über alle regionalen...





Sitzt den gesamten Dezember allein: Straubing-Tigers-Maskottchen Tigo wird niemanden im Stadion animieren können – weil in der DEL anders als beispielsweise in der Oberliga Süd keine Zuschauer zugelassen sind. −Foto: Stefan Ritzinger

Bayern macht die Schotten dicht, zumindest im Sport: Nur noch innerbayerische Duelle dürfen in...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver