Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.08.2018  |  17:24 Uhr

Vier Tore in 15 (!) bzw. 44 Minuten: Verrückte Tor-Shows von Straubings Ahmedov und Kelheims Neumayer

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 3 / 9
  • Pfeil
  • Pfeil




Ahmed Ahmedov. − Foto: Homepage VfB Straubing/Mark Glatki

Ahmed Ahmedov. − Foto: Homepage VfB Straubing/Mark Glatki

Ahmed Ahmedov. − Foto: Homepage VfB Straubing/Mark Glatki


Was für ein Auftritt! Straubings Ahmed Ahmedov (29) hat beim 5:0-Sieg im Bezirksliga-West-Duell gegen Langquaid vier Tore in 15 Minuten erzielt und den VfB damit quasi im Alleingang zum Sieg geschossen. Zwischen der achten und 23. Minuten ließe es der Angreifer vier Mal krachen – Ludwig Hofer machte noch vor der Pause den Kantersieg perfekt.

Kurios: Auch Kelheims Fabian Neumayer (20) erzielte beim 5;2-Sieg gegen den FC Bonbruck vier Treffer. Nach einem 0:1-Rückstand schlug die stunde des Angreifers, der das Ergebnis bis zur 48 Minute auf 4:1 schraubte.

Niederaichbach – Dingolfing 1:1: Die Zuschauer bekamen ein Duell mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten zu sehen. Der erste Abschnitt wurde klar vom Tabellenführer bestimmt, der mit einem verdienten 1:0 in die Pause ging. Nach Wiederbeginn aber ein völlig anderes Bild. Die Hausherren waren nun am Drücker und erzielten nach einer Ecke den verdienten Ausgleich. Tore: 0:1 Rinos Bajraktari (8.); 1:1 Nicolas Jäger (73.). SR Martin Schramm (Holzfreyung); 280.

Aiglsbach – Gücü Straubing 4:1: Der TV gewann auch in dieser Höhe verdient gegen den Gast aus Straubing. Mit einem Doppelschlag ging die Heimelf schnell in Führung und vergab danach eine Reihe hochkarätiger Chancen. Im zweiten Abschnitt legten die Hausherren zwei weitere Treffer nach, ehe der Gast kurz vor Schluss zumindest den Ehrentreffer erzielen konnte. Tore: 1:0 Florian Schweiger (10.); 2:0/3:0 Manfred Gröber (13./51.); 4:0 Niklas Schmidbauer (71.); 4:1 Koray Coban (88.). SR Robert Kleffmann; 150.

Neufraunhofen – Teisbach 4:4: Ein 4:4-Spektakel erlebten die 250 Zuschauer im Neufraunhofener Waldstadion. Dabei lagen die Hausherren zur Halbzeit bereits mit 1:4 zurück, ehe eine wahre Energieleistung in Halbzeit zwei zum 4:4-Remis reichte. Und fast wäre den Schwarz-Weißen noch der Sieg gelungen, als Tobias Brenninger frei vor dem Tor scheiterte. Tore: 0:1 Alexander Rauscher (14.); 1:1 Stefan Haas (17.); 1:2 Onur Ünce (31.); 1:3 Jonas Schreiner (35.); 1:4 Franz Gruber (40./Elfmeter); 2:4 Michael Koller (66.); 3:4 Michael Gerauer (76.); 4:4 Tobias Bauernschmid (90+2/Elfmeter). SR Roland Brunner (Viechtach); 250.

Vilsbiburg – Ergolding 2:0: In der ausgeglichenen und gutklassigen ersten Halbzeit hatten beide Kontrahenten je eine Riesenchance zum Führungstreffer. Ein Kopfball der Hausherren traf nur die Latte, und bei einem Schuss der Gäste rettete der Pfosten. Nach Wiederbeginn konnte die Heimelf mehr zulegen und schaffte durch zwei Treffer in der Schlussphase den verdienten Dreier. Tore: 1:0 Fabian Gerndt (78.); 2:0 Daniel Werner (83.). SR Florian Sellmer; 150.

Abensberg – Velden 1:0: Die Hausherren bestimmten das Geschehen im ersten Abschnitt klar und kamen zu zahlreichen Chancen, aber nur zu einer 1:0-Führung. Nach Wiederbeginn steigerten sich die Gäste, doch mehr als zwei gute Möglichkeiten sprangen dabei nicht heraus. So blieb es beim nicht unverdienten Heimerfolg, den die Hausherren jedoch im zweiten Abschnitt aufs Spiel setzten, da sie zu wenig für die Offensive taten. Tor: 1:0 Michael Keil (15.). SR Markus Erndl (Künzing); 210.

Geiselhöring – Altdorf 1:1: Die Heimelf hatte von Beginn an das Spielgeschehen fest im Griff, konnte jedoch kein Kapital daraus schlagen. Die Führung gelang unmittelbar nach Wiederbeginn. Danach boten sich den Hausherren weitere Möglichkeiten, das Ergebnis auszubauen, doch wurden diese nicht genutzt. Ein Treffer kurz vor dem Abpfiff brachte dem Gast den glücklichen Punktgewinn, da eine Minute vor dem Abpfiff ein Schuss der Hausherren von der Querlatte zurückprallte. Tore: 1:0 Bogdan Dobrea (46.); 1:1 Andreas Gotthardt (87.). SR Christoph Kirchberger (Nottau); 350.

Straubing – Langquaid 5:0: Der VfB brannte in der ersten Halbzeit ein Offensiv-Feuerwerk ab und erzielten in regelmäßigen Abständen seine Treffer. Mann des Tages war Ahmed Ahmedov, der vier Tore innerhalb von fünfzehn Minuten beisteuerte. Im zweiten Abschnitt ließen es die Hausherren wesentlich ruhiger angehen, ohne die Spielkontrolle zu verlieren. Getrübt wurde die Freude über den hohen Sieg wegen einer schweren Verletzung von Tsvetan Antov, der ins Krankenhaus gebracht werden musste. Tore:1:0/2:0/3:0/4:0 Ahmed Ahmedov (8./11./22./23.); 5:0 Ludwig Hofer (36.). Gelb-Rot: Johannes Pernpeintner (L./33.). SR Dominik Prager (Kirchdorf); 150.

Kelheim – FC Bonbruck/Bodenk. 5:2 / Tore: 0:1 Jonas Brams (1.), 1:1, 2:1, 3:1, 4:1 Fabian Neumayer (4., 12., 25., 48.), 5:1 Alexander Rott (60.), 5:2 Michael Brams (79.); Rot: Fabian Gruner (K./52.); SR Simon Leebmann (Bad Griesbach); 100.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Dingolfing
7
17:7
16
2.
TSV Vilsbiburg
7
14:8
13
3.
FC Ergolding
7
10:5
13
4.
TSV Langquaid
7
14:10
13
5.
Spvgg Niederaichbach
7
14:9
12
6.
VfB Straubing
6
11:4
10
7.
DJK-SV Altdorf
7
10:8
10
8.
TV Aiglsbach
7
13:10
9
9.
FC Teisbach
7
16:19
9
10.
TSV Abensberg
7
7:15
9
11.
SV Neufraunhofen
7
12:13
7
12.
TSV Velden
7
9:13
7
13.
ATSV Kelheim
7
12:17
7
14.
FC Bonbruck/Bodenkirchen
7
15:20
6
15.
TV Geiselhöring
6
6:12
5
16.
SV Türk Gücü Straubing
7
7:17
5




Nach nur sieben Spielen im Trikot des 1.FC Passau verlässt Ondrej Bublik den Verein aus der Dreiflüssestadt schon wieder. −Foto: Michael Sigl

Nächster Paukenschlag rund um den 1.FC Passau: Wenige Tage nach der Verpflichtung von Patrick Rott...



Das Sportliche sollte nach Ansicht von Spielertrainer Alex Geiger (links) beim FC Sturm Hauzenberg nun endlich wieder in den Vordergrund rücken. Der 33-Jährige hat aufgrund der angespannten Personalsituation das Saisonziel bereits nach unten korrigiert. − Foto: Mike Sigl

Eine emotionale Lawine hat der Blitz-Wechsel von Hauzenbergs Stürmer Patrick Rott zum...



Die Ergebnistafel im Dreiflüssestadion am Ende des Tor-Festivals in der Landesliga zwischen dem 1. FC Passau und dem FC Tegernheim. − Foto: Mike Sigl

Kann das Zufall sein? Oder war doch die brütende Hitze auf den Fußballplätzen schuld daran...



Zum Stirnrunzeln war für FC-Passau-Coach Alex Schraml das 5:5-Gegentor-Festival gegen den von Peter Dobler (l.) trainierten FC Tegernheim. − Foto: Mike Sigl

Wenn ein sensationell gestarteter Aufsteiger nach sechs Spieltagen gerade mal ein Gegentor kassiert...



Viererpack beim Bezirksliga-Heimsieg gegen Perlesreut (5:1): Max Kreß von der Spvgg Mariaposching schraubte am Samstag sein Tor-Konto auf sechs Treffer hoch. − Foto: Stefan Ritzinger

Ein letzter Blick zurück auf ein spektakuläres Fußball-Wochenende: Mit fünf Einschüssen gegen Bad...





Einiges klarstellen wollen die Fußballer des FC Sturm Hauzenberg um Kapitän Jürgen Knödlseder (Mitte) zum "Fall Rott". − Foto: Mike Sigl

"Fehlenden Ehrgeiz und mangelnde Mentalität" hatte Patrick Rott seinen Hauzenberger Teamkollegen...



Die Schaldinger um Fabian Schnabel lieferten den kleinen Bayern einen leidenschaftlichen Fight. − Foto: Lakota

Meisterlich war es nicht, doch es reichte: Der FC Bayern München II hat am Freitagabend in Schalding...



Bei der Regionalligapartie zwischen dem FC Bayern II und dem SV Schalding am Reuthinger Weg kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Fans und Polizeikräften. −Symbolfoto: Lakota

Zu Ausschreitungen ist es am Freitagabend beim Regionalligaspiel zwischen dem SV Schalding und dem...



Erster Rückschlag: Nach einem famosen Saisonstart in der Landesliga Mitte gab es im Totopokal einen Dämpfer. Nach einem 1:1 nach 90 Minuten zog der FCP gegen Bogen im Elfern den Kürzeren. − Foto: Sigl

Der formstarke 1. FC Passau ist gegen Südost-Landesligist TSV Bogen mit 5:6 n.E. in der 1...



Ringelai setzte sich im Schlager gegen Oberkreuzberg durch. − Foto: Escher

Mit einem furiosen 10:1-Feuerwerk gegen Schönberg II hat der SV St. Oswald in der A-Klasse Grafenau...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver