Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Bezirksligist sieht sich gerüstet  |  18.01.2022  |  11:48 Uhr

Zwei weg, aber gute Perspektiven: Salzweg gelassen ins neue Jahr – Dichtl verlängert nach "2-Sekunden-Gespräch"

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 49
  • Pfeil
  • Pfeil




Die Mischung zwischen Alt und Jung ist laut Coach Axel Dichtl gelungen. −Foto: Kaiser

Die Mischung zwischen Alt und Jung ist laut Coach Axel Dichtl gelungen. −Foto: Kaiser

Die Mischung zwischen Alt und Jung ist laut Coach Axel Dichtl gelungen. −Foto: Kaiser


Zwei Leistungsträger hat der FC Salzweg während der Winterruhe der Bezirksliga Ost ziehen lassen. Torhüter Martin Knödlseder (29) hat sich Ende Dezember dem Kreisligisten DJK Eberhardsberg angeschlossen, Außenspieler Daniel Maier (21) will’s beim Landesligisten 1.FC Passau versuchen.

Die Personalbewegungen sind umso auffälliger, als beide zu den Stammkräften zählten. Knödlseder, vor Saisonbeginn vom Liga-Rivalen TV Freyung zum FC gestoßen, spielte elf Punktepartien durch, Offensivmann Maier kam in 15 Begegnungen zum Einsatz und absolvierte einen Großteil davon fast komplett.

"Wir wollten den beiden keinen Stein in den Weg legen", kommentiert Trainer Axel Dichtl (47) die reibungslose Abwicklung der Transfers, "und haben ihnen die Freigabe erteilt, weil es für uns praktisch um nichts mehr geht. Freilich müssen wir noch ein paar Punkte holen, aber ich denke, das können wir auch ohne die beiden schaffen." Neun Punkte stehen die Salzweger (24) über dem Abstiegsrelegationsrang (Freyung, 20), deren zehn sind es zum zweitplatzierten SV Schalding II.

Mit 20 etabliert: Alexander Kretz, 16 Einsätze. −Foto: Sigl

Mit 20 etabliert: Alexander Kretz, 16 Einsätze. −Foto: Sigl

Mit 20 etabliert: Alexander Kretz, 16 Einsätze. −Foto: Sigl


Wenn auch nicht in der Tabelle, so wird’s zumindest auf der Torhüterposition beim FC eng, denn neben Knödlseder steht für die "Erste" nur Stephan Resch im Kader; der 25-jährige Zwei-Meter-Mann spielte schon in Jugendjahren für die Rot-Weißen und in der laufenden Saison siebenmal im Bezirksliga-Team. "Martin wollte die alleinige Nummer eins sein und das konnten wir ihm nicht garantieren", nennt Dichtl einen Beweggrund für den zweifellos erfahreneren Knödlseder.

Auf ihm ruhen in der Frühjahrsrunde die Hoffnungen: Keeper Stephan Resch, schon im Nachwuchs zwischen den FC-Pfosten. −Foto: Kaiser

Auf ihm ruhen in der Frühjahrsrunde die Hoffnungen: Keeper Stephan Resch, schon im Nachwuchs zwischen den FC-Pfosten. −Foto: Kaiser

Auf ihm ruhen in der Frühjahrsrunde die Hoffnungen: Keeper Stephan Resch, schon im Nachwuchs zwischen den FC-Pfosten. −Foto: Kaiser


Nachbessern, versichert der Coach, wolle man während der laufenden Saison in diesem neuralgischen Mannschaftsteil nicht. "Ich weiß, es ist ein Risiko", so Dichtl, "wir müssen halt im Bedarfsfall auf unsere Tormänner aus der ,Zweiten’ zurückgreifen, und wenn alle Stricke reißen, stellen wir den Franz rein." Gemeint ist der Ur-Salzweger und Torwarttrainer Franz Mühldorfer (45). Dessen letzter Einsatz in der Bezirksliga liegt ein paar Jahre zurück – in der Saison 2014/15. Freilich ist die sportliche Pause nicht auch Pause in den Köpfen der Strippenzieher. "Wir sind in Gesprächen mit Neuverpflichtungen für die nächste Saison", bestätigt der 47-jährige Übungsleiter. Selbstverständlich soll dann wieder der Konkurrenzkampf zwischen den Pfosten verschärft werden, und nicht nur dort.

Gut dabei mit 14 Einsätzen: Maximilian Prechtl (19). −Foto: Sigl

Gut dabei mit 14 Einsätzen: Maximilian Prechtl (19). −Foto: Sigl

Gut dabei mit 14 Einsätzen: Maximilian Prechtl (19). −Foto: Sigl


Derweil zieht Dichtl eine doch positive Herbstrunden-Bilanz. "Wir hatten einen schlechten Start und haben uns dann gefangen." In der besten Phase strichen Kapitän Severin Muthmann und Co. sieben Siege in Serie ein, nämlich da, als zuvor angeschlagene Routiniers wieder an Bord kamen. "Man hat gemerkt, die Qualität kommt zurück", sagt Dichtl. Vor dem Winter war schließlich den Topmannschaften Ruhmannsfelden, Grafenau und Waldkirchen nicht beizukommen. Dennoch "können wir relativ zufrieden sein mit dem Verlauf, da die Liga sehr aus ausgeglichen ist und du sehr konstant spielen musst, sonst gewinnt man nicht. Es passt so, wie’s ist." Auch die Neuzugänge hätten sich gut eingefügt und nach Startproblemen ein sehr gutes Leistungsniveau erreicht.

Mit Genugtuung sieht der Trainer auch das Ineinandergreifen der "Generationen". Eine gute Gewichtung von "erfahrenen Spielern und jungen. Diese versuchen wir zu integrieren", meint der Coach und nennt Namen wie Max Rohmann, Jonas und Niklas Mauther, die teilweise noch Junioren-spielberechtigt sind. Oder Maximilian Prechtl (19, 14 Spiele), Alexander Kretz (20, 16)), Simon Bauer (20, 9) und Aziz Qureshi (21, 10), die es bereits auf etliche Einsätze gebracht haben.

Auch die Personalplanung für die neue Spielzeit sei bereits am Laufen, heißt es aus Salzweg. Die wichtigste Weichestellung ist bereits geschehen. Der erfahrene A-Lizenz-Inhaber Dichtl steht auch in der neuen Saison an der Linie. "Das war eine Sache auf 2 Sekunden. Wir haben eigentlich gar nicht richtig darüber gesprochen. Der Verein wollte das ich weitermache und für mich passt hier auch alles, so dass es von beiden Seiten keinen großen Redebedarf gab", berichtet der Coach.

Allmählich wächst wieder Spannung vor den kommenden Aufgaben, auch wenn momentan Co-Trainer Christian Resch (30) noch ein reduziertes Übungsprogramm mit dem Team durchzieht, und in der Halle freiwilliges Training angeboten wird. Offiziell los geht’s mit der Vorbereitung am 4. Februar, auf den Kunstrasenplätzen in Tiefenbach, Röhrnbach und beim FC Schalding. Der erste Härtetest steht am 9. Februar beim Landesligisten SSV Eggenfelden an, der Punktspielstart dirigiert die Dichtl-Mannschaft am 19. März nach Pfarrkirchen. − brö/laTestspiele: 9. Februar Eggenfelden (Auswärtsspiel), 26.2. Karpfham (A), 12. März Tiefenbach (A), 13.3. Rotthalmünster (A), weiterer Testtermin 19. Februar; Trainingslager vom 2. bis 6. März in Jablonec (Böhmen).

Totopokal: 6. März Grainet (Heimspiel).

Punktspiele: 19. März Pfarrkirchen (A), 26.3. Schöfweg (H), 2. April Hutthurm (A), 10. April Schalding II (A), 16.4. Oberpolling (H), 30.4. Mauth (H), 4. Mai Simbach (A), 7.5. Freyung (A), 14.5. Grainet (H), 21.5. Künzing (A).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Waldkirchen
27
63:20
64
2.
Künzing
27
56:39
48
3.
Grafenau
27
43:28
47
4.
Pfarrkirchen
27
56:41
44
5.
SV Schalding II
27
42:41
42
6.
ASCK Simbach
27
52:46
42
7.
Grainet
27
40:37
41
8.
Ruhmannsfelden
27
48:40
40
9.
Schöfweg
27
42:44
37
10.
Hutthurm
27
57:51
37
11.
Salzweg
27
43:51
35
12.
Oberpolling
27
42:59
28
13.
Freyung
27
33:55
24
14.
Mauth
28
38:62
23
15.
Hebertsfelden
27
27:68
10




Können sie auch am Ende jubeln? Passau kann den Ligaerhalt aus eigener Kraft schaffen. −Foto: Mike Sigl

Der schlimmste Fall ist abgewendet. Der 1.FC Passau kann in der Landesliga Mitte nach dem insgesamt...



Blick in die Zukunft? Markus Weinzierl hat beim FC Augsburg hingeworfen. −Foto: dpa

Julian Nagelsmann griff mit einem Schmunzeln zur aktuell vielleicht beliebtesten Fußballer-Floskel...



10000 Fans der Eintracht dürfen zum Finale gegen Glasgow ins Stadion. −Foto: Anspach, dpa

Einfachste Hostelzimmer für mehr als 1000 Euro, verrückte Reiserouten mit Zug...



Verletzt vom Eis nach Knie-Check eines Franzosen: Der deutsche NHL-Angreifer Tim Stützle von den Ottawa Senators. −Foto: afp

Helsinki. Mit großen Sorgen um Ausnahmestürmer Tim Stützle und einem hart erkämpften Sieg nimmt...



18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...





Können sie auch am Ende jubeln? Passau kann den Ligaerhalt aus eigener Kraft schaffen. −Foto: Mike Sigl

Der schlimmste Fall ist abgewendet. Der 1.FC Passau kann in der Landesliga Mitte nach dem insgesamt...



Blick in die Zukunft? Markus Weinzierl hat beim FC Augsburg hingeworfen. −Foto: dpa

Julian Nagelsmann griff mit einem Schmunzeln zur aktuell vielleicht beliebtesten Fußballer-Floskel...



18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver