Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Keine Tore, aber viele Emotionen  |  29.07.2021  |  14:57 Uhr

Faire Geste überstrahlt Doppel-Rot: Ruhmannsfeldens Sportchef lobt Schöfwegs Simon Wildfeuer

von Felix Drexler

Lesenswert (12) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 30 / 48
  • Pfeil
  • Pfeil




Eine Szene, die für Diskussionen sorgt: Weil er einen Ellenbogenschlag gesehen haben will, schickt Schiedsrichter Johannes Scheidhammer den Ruhmannsfeldener Marco Dachs (l.) mit Rot vom Platz. Laut Sportchef Alois Wittenzellner beteuerte aber Simon Wildfeuer noch auf dem Platz liegend, nicht getroffen worden zu sein.

Eine Szene, die für Diskussionen sorgt: Weil er einen Ellenbogenschlag gesehen haben will, schickt Schiedsrichter Johannes Scheidhammer den Ruhmannsfeldener Marco Dachs (l.) mit Rot vom Platz. Laut Sportchef Alois Wittenzellner beteuerte aber Simon Wildfeuer noch auf dem Platz liegend, nicht getroffen worden zu sein.

Eine Szene, die für Diskussionen sorgt: Weil er einen Ellenbogenschlag gesehen haben will, schickt Schiedsrichter Johannes Scheidhammer den Ruhmannsfeldener Marco Dachs (l.) mit Rot vom Platz. Laut Sportchef Alois Wittenzellner beteuerte aber Simon Wildfeuer noch auf dem Platz liegend, nicht getroffen worden zu sein.


Es war die erwartet schwierige Aufgabe für die Spvgg Ruhmannsfelden: Nach dem furiosen 7:2-Auftaktsieg gegen Pfarrkirchen mussten sich die Lerchenfeldkicker am Mittwoch mit einem Punkt zufrieden geben. 280 Zuschauer sahen in Schöfweg emotionale, umkämpfte, aber letztlich torlose 90 Minuten. Sowohl die Gastgeber als auch die Gäste beendeten die Partie zu zehnt: Schiedsrichter Johannes Scheidhammer (Moosinning) zeigte zunächst Schöfwegs Sven Weinberger die rote Karte (67.), in der Schlussphase wurde dann auch noch Ruhmannsfeldens Youngster Marco Dachs wegen eines Ellenbogenschlags mit Rot vorzeitig zum Duschen geschickt (84.).

Die Bilder zum Spiel: Emotionales Spiel in Schöfweg

Dennoch: Die Leistung der Mannschaft stimmt Alois Wittenzellner, Sportlicher Leiter in Ruhmannsfelden, zuversichtlich. "Wir haben wieder alles reingeworfen und können mit der bisherigen Ausbeute von vier Punkten wirklich zufrieden sein." Einzig mit dem aus seiner Sicht unnötigen Platzverweis kurz vor Schluss hadert der Sportchef. "Unseren Spieler trifft in dieser Szene überhaupt keine Schuld. Simon Wildfeuer, der betroffene Schöfweger Gegenspieler, sagte noch auf dem Platz, dass er nicht getroffen wurde." Ein faires Verhalten, das Wittenzellner ausdrücklich hervorheben möchte. Nun hoffen die Ruhmannsfeldener, dass die Sperre für Marco Dachs nicht allzu lange ausfällt.

Nach dem Spiel bedankte sich Sportchef Alois Wittenzellner bei Simon Wildfeuer für dessen faires Verhalten. −Fotos: Alex Bloch

Nach dem Spiel bedankte sich Sportchef Alois Wittenzellner bei Simon Wildfeuer für dessen faires Verhalten. −Fotos: Alex Bloch

Nach dem Spiel bedankte sich Sportchef Alois Wittenzellner bei Simon Wildfeuer für dessen faires Verhalten. −Fotos: Alex Bloch


Klar ist: Im nächsten Heimspiel gegen Salzweg (16 Uhr), wird der junge Mittelfeldmann nur zuschauen dürfen. Und weil auch der Einsatz von Michael Wittenzellner aufgrund von muskulären Problemen auf der Kippe steht, müssen die Trainer Martin Kreß und Erich Hagengruber ihre Stammelf wohl gleich auf mehreren Positionen umbauen. Hinzu kommt: Torwart Niklas Tremmel ist angeschlagen und soll von Manuel Kopp ersetzt werden. Zumindest Armin Pfeffer meldet sich aus dem Urlaub zurück und steht im Kader. Alois Wittenzellner rechnet erneut mit einer engen Partie. "Wenn wir nur ein bisschen nachlassen, bekommen wir Probleme. Andererseits können wir in Topform jeden Gegner schlagen."

Bezirksliga Ost / Samstag, 13.30 Uhr: Simbach/Inn – Schalding II; 14 Uhr: Hebertsfelden – Oberpolling, Waldkirchen – Pfarrkirchen; 16 Uhr: Ruhmannsfelden – Salzweg, Grainet – Mauth; 18 Uhr: Hutthurm – Freyung; Sonntag, 17 Uhr: Grafenau – Schöfweg; Spielfrei: FC Künzing.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Künzing
9
29:12
20
2.
Waldkirchen
9
21:9
18
3.
Grainet
9
21:13
18
4.
Pfarrkirchen
9
21:12
17
5.
Grafenau
9
18:11
16
6.
SV Schalding II
10
19:20
16
7.
Ruhmannsfelden
9
20:14
14
8.
ASCK Simbach
9
16:15
14
9.
Hutthurm
10
21:23
11
10.
Schöfweg
9
12:15
10
11.
Freyung
9
8:11
10
12.
Salzweg
10
12:20
9
13.
Oberpolling
10
13:29
9
14.
Hebertsfelden
9
11:21
7
15.
Mauth
10
7:24
4




Neu in Schalding: Veron Dobruna (21). −Foto: Mike Sigl

Es sind aktuell keine einfachen Wochen für den SV Schalding. Nach nur einem Punkt aus den letzten...



Christian Früchtl ist nach einem Schlüsselbeinbruch wieder fit. −Foto: dpa

Jungnationalspieler Jamal Musiala und Reservetorwart Sven Ulreich sind beim deutschen...



Mit Fanclub reiste der SV Kirchberg im Wald ins Regener Bayerwaldstadion, wo 400 Fans am Samstagnachmittag das Kreisliga-Derby verfolgten. Endstand 1:0 für die Gastgeber. −Foto: Frank Bietau

Der "kleine" Fußball hat die Gunst der Zuschauer wieder gewonnen. Seit zwei Monaten pilgern...



Neuer Coach bei Türkgücü: Peter Hyballa. −Foto: dpa

Fußball-Drittligist Türkgücü München und Trainer Petr Ruman gehen ab sofort getrennte Wege...



Hansi Flick und Miroslav Klose arbeiteten schon beim FC Bayern eng zusammen. −Foto: dpa

Nach dem Wechsel von Stefan Kuntz in die Türkei will DFB-Direktor Oliver Bierhoff die Nachfolge auf...





Mit Fanclub reiste der SV Kirchberg im Wald ins Regener Bayerwaldstadion, wo 400 Fans am Samstagnachmittag das Kreisliga-Derby verfolgten. Endstand 1:0 für die Gastgeber. −Foto: Frank Bietau

Der "kleine" Fußball hat die Gunst der Zuschauer wieder gewonnen. Seit zwei Monaten pilgern...



Neuer Coach bei Türkgücü: Peter Hyballa. −Foto: dpa

Fußball-Drittligist Türkgücü München und Trainer Petr Ruman gehen ab sofort getrennte Wege...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver