Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Umkleiden werde größer, Verkauf zieht aus  |  25.02.2021  |  06:00 Uhr

FC Künzing: Umbau statt Krise – Vereinsheim wird für 650 000 Euro modernisiert

von Sebastian Lippert,Gabi Schwarzbözl

Lesenswert (11) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 8 / 20
  • Pfeil
  • Pfeil




Das bestehende FC-Vereinsheim wird die Gemeinde Künzing umbauen, dazu sind am Montag die entsprechenden Aufträge vergeben worden. Der Fußballverein wird daneben ein neues Sport- und Gemeinschaftshaus errichten. −Foto: R. Bauer

Das bestehende FC-Vereinsheim wird die Gemeinde Künzing umbauen, dazu sind am Montag die entsprechenden Aufträge vergeben worden. Der Fußballverein wird daneben ein neues Sport- und Gemeinschaftshaus errichten. −Foto: R. Bauer

Das bestehende FC-Vereinsheim wird die Gemeinde Künzing umbauen, dazu sind am Montag die entsprechenden Aufträge vergeben worden. Der Fußballverein wird daneben ein neues Sport- und Gemeinschaftshaus errichten. −Foto: R. Bauer


In der Sparte Fußball ist der FC Künzing eine niederbayerische Ausnahmeerscheinung: Der Verein stellt vier Herrenmannschaften im Spielbetrieb, drei davon aufstiegsberechtigt. Auch die weiteren Abteilungen Damengymnastik und Kinderturnen erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Bindung der Künzinger zu ihrem Verein bleibt auch in der Pandemie eine enge. "Wir haben Mitglieder verloren, aber weniger, als ich dachte", berichtet der 1. Vorsitzende Reinhard Bauer auf Nachfrage der Osterhofener Zeitung. Anstatt über ausbleibende Lockerungen zu diskutieren, packen sie in Künzing an – und planen die größte Umbaumaßnahme seit der Anlegung des Nebenfußballplatzes.

Mit Humor und fast entschuldigend sagt Bauer, dass die Pandemie ihm und seinen Vorstandskollegen beim FC Künzing ja gar keine andere Wahl gelassen habe, als die Vereinsgebäude zu modernisieren. Denn: Viel anderes als zu planen, ist in den Sportvereinen seit bald einem Jahr nicht möglich – und so wird an der B8 bald gebaut. Die Verkaufs-/Kioskräume sowie das Vereinsstüberl ziehen aus dem Hauptgebäude um in einen eigenständigen Bau, weil die Renovierung der Umkleiden etc. vom Bund ansonsten nicht gefördert worden wäre. Dafür werden die Kabinen größer, die Heizung soll an die Grundschule am Ort angeschlossen werden.

Die Gemeinde hat die Ausschreibung zu den Renovierungsarbeiten bereits abgeschlossen. In der Gemeinderatssitzung am Montag erfolgte die Vergabe an die Baufirmen, erläutert Bürgermeister Siegfried Lobmeier. Die Baumeisterarbeiten wird die Firma Wimmer aus Passau übernehmen, Zimmer- und Spenglerarbeiten gehen an die Firma Kriegl aus Windorf. Der Blitzschutz kommt von der Firma Franz Maier Blitzschutzbau in Aidenbach, der Aufzug von der Firma Kone aus Germering. Leider waren alle örtlichen Firmen bereits mit Aufträgen ausgebucht, bedauert der Bürgermeister. Baubeginn soll eine Woche nach Ostern sein.

Insgesamt werden heuer rund 650000 Euro verbaut, erläutert Lobmeier. Im Spätherbst sollen Umkleiden und Duschen in Angriff genommen werden. Der Spielbetrieb – sofern er denn stattfinden kann – soll von den Umbaumaßnahmen bestenfalls nicht beeinflusst werden.

Beim Neubau der weiteren Vereinsräumlichkeiten sind die Künzinger ihr eigener Bauherr. Im Bereich der alten Asphaltbahnen soll ein Sport- und Gemeinschaftshaus entstehen, zweistöckig. Die meisten der vielen Formalitäten haben die Ehrenamtler schon erledigt, derzeit geht es um die Förderungen. Der FCK hofft hier auf das Modell der Co-Förderung: einen Teil vom LEADER-Programm, ein zweiter vom Bayerischen Landessportverband, der dritte vom FC Künzing selbst.

Wann gebaut wird und was das kosten soll, kann oder will Reinhard Bauer noch nicht sagen. Sicherlich aber wäre der Verein gern vor 2029 fertig – dann werden die "Römer" 100 Jahre alt.

Der Artikel erschien bereits am Dienstag, 24. Februar, in der Osterhofener Zeitung.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Grafenau
22
43:15
50
2.
SpVgg Osterhofen
21
59:21
48
3.
SV Schalding-Heining II
22
46:20
46
4.
SpVgg Ruhmannsfelden
22
53:25
41
5.
FC Salzweg
20
34:18
38
6.
FC Künzing
22
62:34
37
7.
SpVgg GW Deggendorf
21
27:33
28
8.
SV Schöfweg
22
35:45
26
9.
SV Oberpolling
20
26:36
24
10.
SV Hutthurm
21
35:48
24
11.
SV Grainet
22
42:42
23
12.
TV Freyung
22
21:35
22
13.
SpVgg Plattling
21
26:48
21
14.
SV Perlesreut
22
31:54
21
15.
SV Türk Gücü Straubing
21
28:61
20
16.
ASV Degernbach
21
26:59
12




Soll die Saison wegen der Corona-Pandemie abgebrochen werden? Darüber diskutieren die Fußballer in Bayern. −Foto: Lakota

Mehrere Fußballverbände haben bereits auf die noch immer angespannte Corona-Lage reagiert und ihre...



−Foto: Symbolbild Lakota

Der Druck der Vereine war zu groß geworden. Nach einem Brandbrief von 17 Landes- und Bayernligisten...



Nach oben soll’s gehen bei der DJK Vilzing. −Symbolbild: Bietau

Der Bayernligist DJK Vilzing legt sein sportliches Schicksal bis mindestens 2023 weiterhin in die...



−Foto: Symbol Lakota

Sollte bis 3. Mai kein Mannschaftraining möglich sein, wird der Bayerische Fußball-Verband seine...



Bayern-Trainer Hansi Flick und Jerome Boateng. - afp

Trainer Hansi Flick hat Jerome Boateng nach der Meldung über die bevorstehende Trennung zwischen...





−Foto: Symbolbild Lakota

Der Druck der Vereine war zu groß geworden. Nach einem Brandbrief von 17 Landes- und Bayernligisten...



Traurig, traurig: Timo Werner vergab eine hundertprozentige Chance zur möglichen 2:1-Führung, der Chelsea-Stürmer vergab diese alleine vor dem Tor kläglich. −Foto: Ina Fassbender/AFP

Nächste Blamage statt EM-Rückenwind: Joachim Löw ist mit seinem letzten Neun-Punkte-Auftrag für die...



Bayern-Trainer Hansi Flick und Jerome Boateng. - afp

Trainer Hansi Flick hat Jerome Boateng nach der Meldung über die bevorstehende Trennung zwischen...



Zu oft nur in der Zuschauerrolle: Torhüter Manuel Neuer (r.) streckt sich nach einem Schuss von Kylian Mbappé. −Foto: Imago Images

Dem FC Bayern droht bei der Titelverteidigung in der Champions League nach der Torshow von Kylian...



Hans-Joachim Watzke hat die Mannschaft von Borussia Dortmund scharf kritisiert. - dpa

Borussia Dortmund wollte eigentlich der erste Verfolger des FC Bayern München im Kampf um die Schale...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver