Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





07.08.2020  |  10:00 Uhr

Der SV Perlesreut lässt es noch ruhiger angehen: Ligapokal zählt zur Vorbereitung

Lesenswert (5) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 13 / 30
  • Pfeil
  • Pfeil




Ihre Aufholjagd vom Oktober und November 2019 fortsetzen wollen die Perlesreuter Kicker ab 20. September im Liga-Spielbetrieb. −Fotos: Duschl

Ihre Aufholjagd vom Oktober und November 2019 fortsetzen wollen die Perlesreuter Kicker ab 20. September im Liga-Spielbetrieb. −Fotos: Duschl

Ihre Aufholjagd vom Oktober und November 2019 fortsetzen wollen die Perlesreuter Kicker ab 20. September im Liga-Spielbetrieb. −Fotos: Duschl


Noch lassen es die Fußballer des SV Perlesreut ruhiger angehen. Anders als die Konkurrenz in der Bezirksliga Ost. Während die hart trainiert und Testspiele bestreitet, läuft in Perlesreut noch ein freiwilliger, lockerer Trainingsbetrieb. "Wir fangen erst Ende nächster Woche an", berichtet Spielertrainer Matthias Url (32).

Er und sein Tainer-Partner Felix Bachl (29) wollen die Spieler nicht in einer langen Vorbereitung verheizen und sehen die drei Ligapokal-Spiele zu Beginn des Re-Starts (5. bis 20. September) einzig und allein als Probelauf. "Wir wollen den Klassenerhalt über die Liga schaffen und keine Kräfte im Pokal vergeuden", erklärt Url den Schritt. Zumal die Vorrundenspiele im Ligapokal sportlich kaum einen Wert haben, da alle 32 Bezirksligisten auch die Zwischenrunde (zwei Spiele) erreichen. Der SVP liegt nach 20 von 30 Spielen auf Platz 13, dem ersten Relegationsrang. Die Lage ist also ernst. Vielleicht werde man auch mit einer gemischten Mannschaft aus Spielern der Ersten und Zweiten im Zusatzwettbewerb antreten. Personell hat sich während der Zwangspause wenig getan. Marco Sterr (29) wird verletzungsbedingt noch eine Weile nicht zur Verfügung stehen, alle anderen sollten demnächst ins Training einsteigen.

Sportlich wird es für die Perlesreuter, die bislang Testspiele gegen die Kreisligisten FC Vilshofen (22. August) und FC Sturm Hauzenberg II (29. August) vereinbart haben, im Herbst darum gehen, an die Leistungen vom Oktober 2019 anzuknüpfen. Da startete der SVP – bis dahin Schlusslicht der Bezirksliga Ost – eine Aufholjagd, blieb in fünf Spielen nacheinander ungeschlagen (vier Siege, ein Remis) und sorgte dafür, dass das rettende Ufer ganz nah ist. Der SV Perlesreut und der SV Grainet, die über dem Strich stehen, haben nur einen Punkt mehr auf dem Konto. − midMehr zum Thema lesen Sie am Freitag, 7. August, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben, Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Grafenau
20
39:13
46
2.
SpVgg Osterhofen
20
57:21
45
3.
SV Schalding-Heining II
20
43:19
42
4.
FC Künzing
20
62:31
37
5.
FC Salzweg
19
34:18
37
6.
SpVgg Ruhmannsfelden
20
49:24
35
7.
SpVgg GW Deggendorf
20
26:30
28
8.
SV Hutthurm
20
35:47
24
9.
SV Oberpolling
19
22:32
23
10.
SV Schöfweg
20
32:43
22
11.
SV Grainet
20
37:37
21
12.
SpVgg Plattling
20
25:45
21
13.
SV Perlesreut
20
30:51
20
14.
SV Türk Gücü Straubing
20
27:60
19
15.
TV Freyung
20
20:35
18
16.
ASV Degernbach
20
25:57
12




Beschwerte sich schon nach dem Ligapokal-Spiel gegen Schöfweg (1:1) am Dienstagabend über die Ansetzung des Toto-Pokal-Finales: Künzings Trainer Thomas Prebeck. −Foto: Nagl

Am Ende musste auch der BFV einsehen, dass die Ansetzung des Toto-Pokal-Kreisfinales zwischen dem FC...



Hatte am Ende die Nase vorn: Der SV Hutthurm um Albert Krenn (am Ball). −Foto: Sven Kaiser

Knappe Partie am Mittwochabend im Ligapokal der Bezirksliga Ost: Der SV Hutthurm besiegte den FC...



−Foto: Andreas Gebert/dpa

Es wäre eine Sensation, aber offenbar ist eine Rückkehr von Mario Götze (28) zum FC Bayern München...



Stephan Lehmann meint: "Würde ich da für 200 Leute Gas geben, würden die glauben, ich habe vorher ein paar Bier zu viel getrunken." −F.: Imago

Er ist die Stimme des FC Bayern: Stadionsprecher Stephan Lehmann (58) präsentiert seit beinahe 25...



Torwart Fabian Waschinger trägt schon das Wappen des SV Hintereben auf der Brust. −Foto: Verein

Kreisklassen-Tabellenführer SV Hintereben ist auf dem Transfermarkt aktiv geworden, wie der 2...





Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...



Keine 48 Stunden vor seinem geplanten Erstrundenspiel im DFB-Pokal muss Schalke 04 umplanen...



Eine regelrechte "Kartenflut" gab es am Re-Start-Wochenende. In dieser Szene zeigt Schiedsrichter Maximilian Prechtl (Haus i. Wald) Julian Trautwein (FC Vilshofen) die Rote Karte. −Foto: Michael Sigl

Beleidigungen, Notbremsen, überhartes Einsteigen – die Schiedsrichter hatten am ersten...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver