Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Schlusslicht Mauth verliert 0:3  |  22.08.2021  |  20:04 Uhr

Schalding II knackt Waldkirchen – Künzing schenkt Grainet ein – Salzweg noch gut bedient

Lesenswert (7) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 50
  • Pfeil
  • Pfeil




Seine erste Saison-Niederlage kassierte der TSV Waldkirchen mit Philip Autengruber am Reuthinger Weg. Die Schaldinger U23 um Doppeltorschütze Manuel Mikolaiczyk setzte sich knapp mit 3:2 durch. −Foto: Sigl

Seine erste Saison-Niederlage kassierte der TSV Waldkirchen mit Philip Autengruber am Reuthinger Weg. Die Schaldinger U23 um Doppeltorschütze Manuel Mikolaiczyk setzte sich knapp mit 3:2 durch. −Foto: Sigl

Seine erste Saison-Niederlage kassierte der TSV Waldkirchen mit Philip Autengruber am Reuthinger Weg. Die Schaldinger U23 um Doppeltorschütze Manuel Mikolaiczyk setzte sich knapp mit 3:2 durch. −Foto: Sigl


Erste Niederlage für Landesliga-Absteiger TSV Waldkirchen in der Bezirksliga Ost. Am späten Sonntagnachmittag musste sich die Mannschaft von Trainer Anton Autengruber bei der Schaldinger Regionalliga-Reserve geschlagen geben. Der TSV bleibt dennoch Tabellenführer, weil es den Verfolgern Grainet (1:5 gegen Künzing) und Grafenau (1:2 in Oberpolling nicht besser erging. Bewegung reingekommen ist am Tabellenende. Nach den Siegen von Schöfweg (3:1 gegen Hutthurm) und Freyung (2:1 gegen Hebertsfelden) ist nur mehr der TSV Mauth (0:3 gegen Simbach) ohne Saisonsieg.

Schalding II – Waldkirchen 3:2: Die Schaldinger U23 gewann dieses umkämpfte Topspiel, weil sie sich vom Tabellenführer Waldkirchen nicht beeindrucken ließ. Die Gastgeber erzielten Mitte der ersten Halbzeit einen Doppelschlag binnen 60 Sekunden. Danach kämpften sich die Waldkirchner zurück, doch wenige Minuten nach dem späten Ausgleichstreffer fing sich die Autengruber-Elf in der Schlussphase das entscheidende Gegentor. Der gefeierte Mann: Doppeltorschütze Manuel Mikolaiczyk. Tore: 1:0 Mikolaiczyk (30.); 2:0 Patrick Rott (31.); 2:1 Felix Paßberger (36.); 2:2 Mario Strahberger (81.); 3:2 Mikolaiczyk (85.). SR Philip Hühmer (Mariaposching); 150 Zuschauer.

Mauth – Simbach 0:3: Die Innstädter zeigten über 90 Minuten eine souveräne Leistung und nahmen die Punkte verdient aus dem Bayerwald mit nach Hause. Bereits in der zweiten Minute traf Simbach zum 0:1 und bis auf Abseitstor von Korbinian Tolksdorf brauchte das Schlusslicht offensiv nichts zustande. Tore: 0:1 Felix Hornung (2.); 0:2 Adis Sistek (28.); 0:3 Haris Sistek (79.). SR Lukas Penzkofer; 180 Zuschauer.

Tor- und Siegesjubel: Oberpollings Christoph Berndl dreht nach seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 jubelnd ab. Die Grafenauer Michael Kern und Daniel Ranzinger (links) sind bedient. −Foto: M. Duschl

Tor- und Siegesjubel: Oberpollings Christoph Berndl dreht nach seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 jubelnd ab. Die Grafenauer Michael Kern und Daniel Ranzinger (links) sind bedient. −Foto: M. Duschl

Tor- und Siegesjubel: Oberpollings Christoph Berndl dreht nach seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 jubelnd ab. Die Grafenauer Michael Kern und Daniel Ranzinger (links) sind bedient. −Foto: M. Duschl


Salzweg – TuS Pfarrkirchen 0:2: Eine völlig verdiente Niederlage für Salzweg, die mit dem Ergebnis gut bedient sind. Vor beiden Toren passierte bis wenige Minuten vor der Halbzeit nichts. Der einzige gefährliche Salzweger Torschuss der gesamten Partie durch Alex Kretz war nicht von Erfolg gekrönt, danach parierte TW Martin Knödlseder viermal gegen Pfarrkirchner Versuche. Das 0:1 für die Gäste dennoch folgerichtig: Lukas Röckschuß tunnelte mit seinem Schuss aus 16 Metern sowohl Verteidiger Daniel Brummer als auch Keeper Knödlseder. Das 2:0 war ein Eigentor: Eine scharfe Hereingabe von Constantin Hanöffner lenkte Martin Allmannsberger beim Klärungsversuch über die eigene Linie. Tore: 0:1 Lukas Röckenschuß (47.); 0:2 Eigentor Martin Allmannsberger (79.). SR Dominik Prager; 200. − brö

Oberpolling – Grafenau 2:1: Ein verdienter Sieg für die Neunteufel-Truppe. Die Grafenauer kamen mit dem engen Platz nicht gut zurecht und mussten sich gegen die zweikampfstarken "Pollinger" auf ein intensives, kampfbetontes Spiel einlassen. Dennoch hatten die Gäste früh die Riesenchance zur Führung, aber Ondrej Sima drückte den Ball nach vier Minuten aus kurzer Distanz über den Querbalken. Danach war es ein Duell auf Augenhöhe. Ein intelligenter Pass von Spielertrainer Neunteufel ermöglichte Daniel Stömmer das 1:0: Plötzlich stand der 26-Jährige frei vor Grafenaus Torwart Tobias Schopf und schob zur Führung ein. Der Torschütze hatte nach Wiederanpfiff zwei gute Gelegenheiten zu erhöhen. Das 2:0 besorgte schließlich Christoph Berndl mit einem präzisen Schuss von der Strafraumlinie (66.). Damit waren die "Stodbärn" praktisch geschlagen. Ihr Anschlusstreffer in der Nachspielzeit kam zu spät.Tore: 1:0 Daniel Stömmer (37.); 2:0 Christoph Berndl (66.); 2:1 Simon Müller (90+4). SR Willi Hagenburger (Eichendorff); 150 Zuschauer. − mid

Freyung – Hebertsfelden 2:1: Die Hausherren dominierten den ersten Abschnitt und führten verdient mit zwei Treffern. Auch nach Wiederbeginn startete die Heimelf überlegen, verlor aber im weiteren Verlauf die Spielkontrolle, sodass die Gäste durch einen Freistoßtreffer auf 1:2 verkürzen konnten. Zu mehr jedoch reichte es nicht mehr. Tore: 1:0/2:0 Alexander Fuchs (39., 45.+5); 2:1 Leon Wagenhofer (81.); SR Johannes Roth; 80.

Schöfweg – Hutthurm 3:1: Nach einer ersten Halbzeit auf mäßigem Niveau steigerte sich Schöfweg im zweiten Durchgang und kam zu einem verdienten Sieg. Etliche Chancen blieben ungenutzt. Tore: 1:0 Simon Wildfeuer (47.); 2:0 Marco Dichtl (69.); 2:1 Fabian Semsch (74.); 3:1 Marcel Eder (78.). Gelb-Rot: Stefan Pecher (H./63.) und Dichtl (S./87.). SR Manuel Piermeier; 300.

Grainet – Künzing 1:5: Nach zehnminütigem Abtasten übernahm der Gast das Kommando und ging durch einen Doppelschlag in Führung. Bis zum Halbzeitpfiff waren die "Römer" dem 3:0 näher als die verunsicherte Heimelf dem Anschlusstreffer. Nach dem dritten Treffer der Gäste war das Duell entschieden, der FCK kam zu einem hochverdienten Sieg. Tore: 0:1 Alexander Wittenzellner (21.); 0:2, 0:3 Patrick Pfisterer (23./47.); 0:4 Florian Rockinger (41.); 1:4 Stefan Brandl (80.); 1:5 Leon Weigl (89.). SR Florian Raml; 250.

− ler/red

Sonntag, 17 Uhr: Schalding II – Waldkirchen; Spielfrei: Spvgg Ruhmannsfelden.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Waldkirchen
18
40:18
37
2.
SV Schalding II
18
36:26
34
3.
Pfarrkirchen
18
39:25
31
4.
Grafenau
18
29:21
31
5.
Künzing
17
41:30
28
6.
Grainet
18
30:30
28
7.
Ruhmannsfelden
18
35:24
28
8.
Schöfweg
18
24:24
25
9.
Salzweg
18
27:31
24
10.
Hutthurm
18
41:36
23
11.
ASCK Simbach
17
29:31
23
12.
Oberpolling
18
33:44
20
13.
Freyung
17
17:34
15
14.
Mauth
18
22:41
14
15.
Hebertsfelden
17
15:43
7




Saisontore Nummer 17 und 18: Adam Jabiri. −Foto: Archiv

Bitter, bitter, Burghausen: Der SV Wacker stand am Samstag im Regionalliga-Auswärtsspiel in...



Dieses Trio sorgte für die Entscheidung: Leroy Sane traf zum 1:0, das Jamal Musiala und Thomas Müller vorbereitet hatten. −Foto: dpa

Leroy Sané hat dem FC Bayern eine Woche vor dem Liga-Gipfel gegen Borussia Dortmund die...



Peter Wright. −Foto: dpa

Bei den Players Championship Finals ist es zu einer heftigen verbalen Auseinandersetzung der beiden...



Lass dich drücken: Sascha Mölders herzt Marveille Biankadi, der das 3:1 erzielt hatte. −Foto: imagoimages

Dieser Sieg war ganz wichtig! Mit dem zweiten Dreier in Folge hat sich der TSV 1860 München in der 3...



Beim Derby Köln gegen Gladbach waren am Samstag 50000 Zuschauer im Stadion. −Foto: dpa

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat eine Rückkehr zu weiteren Geisterspielen im Fußball...





Lass dich drücken: Sascha Mölders herzt Marveille Biankadi, der das 3:1 erzielt hatte. −Foto: imagoimages

Dieser Sieg war ganz wichtig! Mit dem zweiten Dreier in Folge hat sich der TSV 1860 München in der 3...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver