Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Rücktritt bei Bezirksligisten  |  05.08.2021  |  14:44 Uhr

Hammer in der Mauth! Aufstiegstrainer Gaisbauer tritt zurück – und erklärt sich nun

Lesenswert (18) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 50
  • Pfeil
  • Pfeil




Stefan Gaisbauer ist nicht mehr Trainer des TSV Mauth. −Foto: Escher

Stefan Gaisbauer ist nicht mehr Trainer des TSV Mauth. −Foto: Escher

Stefan Gaisbauer ist nicht mehr Trainer des TSV Mauth. −Foto: Escher


Das ist eine dicke Überraschung! Der TSV Mauth steht ohne Trainer da. Stefan Gaisbauer (40) hatte die Elf im vergangenen Jahr in die Bezirksliga Ost geführt, doch am Dienstag ist der Cheftrainer zurückgetreten.

Bestätigt wurde der Hinweis eines heimatsport.de-Lesers von Abteilungsleiter Maximilian Stockinger: "Wir haben noch probiert, Stefan zu überreden, aber leider waren wir erfolglos." Die Bayerwaldler bedauern den Rücktritt sehr. Sowohl die Mannschaft als auch der Verein hätte Gaisbauer gern weiterhin in der Chefrolle gesehen, heißt es von Stockinger. "Keiner von uns wollte diesen Schritt, aber wir akzeptieren seinen Entschluss. Wir sind Stefan sehr dankbar für die Arbeit, die er geleistet hat, insbesondere für den Aufstieg in die Bezirksliga", betont Maximilian Stockinger.

"Goase" hatte die Elf erst 2019 übernommen und in 19 Spielen 44 Punkte geholt, was nach dem Corona-Abbruch zu Kreisliga-Meisterschaft und Aufstieg reichte. Seine Gründe für den – nach außen hin plötzlichen – Abschied liegen weniger in der Punkteausbeute (ein Punkt aus drei Spielen) als vielmehr in einer Fehlentwicklung: "Vor allem das Zustandekommen dieser drei Ergebnisse – begründet mit dem anhaltenden Verhalten mancher Spieler – führte zu meiner Entscheidung. Wir haben nahezu die gleiche Mannschaft wie zu Kreisklassen-Zeiten und jedem hätte klar sein müssen, dass die Liga nur gehalten werden kann, wenn alle an einem Strang ziehen", erklärt Gaisbauer gegenüber der Passauer Neuen Presse. Es sei sehr schade, dass die bis dato erfolgreiche Zusammenarbeit so geendet habe, sagte Gaisbauer und dankte dem Vorsitzenden Arthur Nußhart und Spartenleiter Stockinger für die gute Zusammenarbeit. "Ich wünsche Arthur und Maxi, dass Sie die Störfeuer in den Griff bekommen", ergänzte Gaisbauer noch.

Wer die Nachfolge antritt, darüber hat man sich im Verein noch keine Gedanken gemacht. Es ging schlicht zu schnell. Wer die Mannschaft am Samstag in Künzing (17 Uhr) betreut, wo der Gastgeber danach ein "Stadionfest" ausrichtet, wird in einer Spielerversammlung am Donnerstagabend entschieden.

Der Blick wird nach vorn gerichtet: "Für uns muss es darum gehen, schleunigst Punkte zu sammeln. Die Mannschaft ist intakt und muss nur ihr Potenzial abrufen, dann ist alles möglich", weiß Stockinger. Nicht dabei sein werden Nico Herzig (28) und Andreas Baar (37). − sli












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Waldkirchen
18
40:18
37
2.
SV Schalding II
18
36:26
34
3.
Pfarrkirchen
18
39:25
31
4.
Grafenau
18
29:21
31
5.
Künzing
17
41:30
28
6.
Grainet
18
30:30
28
7.
Ruhmannsfelden
18
35:24
28
8.
Schöfweg
18
24:24
25
9.
Salzweg
18
27:31
24
10.
Hutthurm
18
41:36
23
11.
ASCK Simbach
17
29:31
23
12.
Oberpolling
18
33:44
20
13.
Freyung
17
17:34
15
14.
Mauth
18
22:41
14
15.
Hebertsfelden
17
15:43
7




Ein packendes Duell lieferten sich die Passau Black Hawks um Doppeltorschütze Jeff Smith (2. von links) mit den Memmingen Indians und Linus Svendlund sowie Torwart Marco Eisenhut. Die Gäste aus dem Allgäu setzten sich nach Verlängerung mit 4:3 durch. −Foto: Michael Sigl

Der Deggendorfer SC hat in der Eishockey-Oberliga Süd den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter...



Remiskönige: Zehnmal spielte Plattling um Artem Schneider (v.r.) und Lukas und Moritz Obergrußberger Unentschieden. −Foto: Franz Nagl

Nach langem Zögern hat der Bayerische Fußball-Verband die niederbayerischen Bezirksligen vorzeitig...



Erling Haaland steht beim BVB vor einem überraschend schnellen Comeback. −Foto: dpa

Diese Nachricht zu Topstürmer Erling Haaland tut der zuletzt arg malträtierten BVB-Seele richtig gut...



Erik Lesser beim Weltcup-Rennen im März 2021 im schwedischen Östersund. −Foto: Wiklund, dpa-Archiv

Corona bestimmt auch die neue Saison der Biathleten, Hochfilzen und Oberhof finden ohne Fans statt...



Die Löwen durften in Havelse jubeln. −Foto: imagoimages

Dieser Sieg war ganz wichtig! Mit dem zweiten Dreier in Folge hat sich der TSV 1860 München in der 3...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver